Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Biolüge

Wieder ein wunderbares Beispiel, wie ein Landwirt die Lücken der Öko-Verodnung für seinen wirtschaftlichen Nutzen auf dem Rücken der Tiere, der Natur und der Anwohner ausnutzt. Ganz zu schweigen, dass der Endverbraucher hier gründlich hinters Licht geführt wird.

Source: Keine
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Könnte es nicht auch anders gehen?

Frage an den Bauer: Wie sollen so viele Hühner ohne den Einsatz von Antibiotika Gewinn bringen? (Vorschlag: Mehr lokale Werbung für lokal erzeugte biologische Ware)

Source: www.rnz.de/nachrichten/region_artikel,-neckargemuend-dilsberg-nun-mischt-auch-noch-die-eu-im-zoff-ums-feuerwehrhaus-mit-_arid,643171.html
1 Counterargument Show
Pro

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Ja zu Bioeiern aus Freilandhaltung aus der Region

Wer hat den Langenzell zum Naherholungsgebiet gemacht? Es war der örtliche Landwirt, der Streuobstwiesen und Wege pflegt und mit seiner Bienenhaltung ein wertvolles Lebensmittel erzeugt. Nach meinem Kenntnisstand ist in Langenzell die Erzeugung von Bioeiern aus der Region geplant. Also Antibiotika werden keine eingesetzt. Der Hühnermist wird auf dem eigenen Hof als Dünger verwendet.

4 Counterarguments Show

Grundsätzlich mag es ja Bedenken gegen die Lebensmittelverordnung for Bio-Produkte geben. Trotzdem ist es zumindest ein Weg in die richtige Richtung. Seine offenkundlich egoistischen Ziele hinter pseudo-grünen Argumenten zu verstecken entspricht aber leider dem Zeitgeist. Keiner kann mir ernsthaft erzählen, dass die betroffenen Anwohner alle Veganer sind oder nur Eier von glücklichen Hühnern essen - um nur ein Beispiel von vielen ökologischen Zielen zu nennen, die die Anwohner selbst nicht erfüllen. Ich würde das nicht auf den Bauer projezieren. So klappt der ökologische Umbau sicher nicht!

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Bio ja, bezahlbar ja, regional ja, aber bloss nicht bei uns.

Alle wollen Biolebensmittel, keiner will Massentierhaltung, aber trotzdem bequem im Biosupermarkt- und bei REWE, Lidl und Aldi einkaufen. Sind die Anwohner alle Selbstversorger? Geht es wirklich um das zerstörte Naturidyl oder um den gefürchteten Wertverlust der eigenen Immobilie, wie eine Anwohne im SWR Beitrag preisgab? An diesem Standort gibt es seit Jahrzehnten Landwirtschaft im Außenbereich. Wo sonst sollen regionale Lebensmittel, wirtschaftlich und umweltverträglich erzeugt werden? Bio ja, regional ja, bezahlbar ja, aber nicht vor der eigenen Haustür. Da kann ich nur den Kopf schütteln.

Source: www.swrfernsehen.de/landesschau-bw/biohuehnerstall-oder-luxuswohnungen-was-darf-gebaut-werden-100.html
2 Counterarguments Show
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international