Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Der Titel ist nichtsagend, jedoch im Kern richtig! Denn wir hatten 1933 die selben Bestrebungen der europäischen Nachbarländern, wie heute: Wir sprechen von der Solidarität mit Flüchtlingen. Unsere Nachbarländer nehmen, wie 33 keine oder wenig Flüchtlinge auf. Selbst in Deutschland werden Flüchtlinge nicht willkommen geheißen, sondern bedroht! Selbst Flüchtlingsunterkünfte werden in Brand gesetzt. Dies müssen wir verhindern! Wir haben aktuell keinen Krieg in Deutschland, nein wir schüren den Krieg in Syrien und zwingen damit Menschen zur Flucht!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Abgesehn von den technischen Möglichkeiten wäre 1933 eine solche Form der Meinungsäußerung nicht ohne gravierende Risiken möglich gewesen. Um eine solche Paralelle zu ziehen, bedarf schon einer geschlagenen Portion Blindheit und sehr einfacher gedanklicher Strukturen! Dass heit nicht, dass das Abfackeln von Flüchtlingsheinem gutzuheißen wäre, aber undifferenzierte Hysterie nutzt niemandem.
0 Gegenargumente Widersprechen
Viele Dinge und Geschehnisse um 33 sind in der Darstellung aus dem Kontext gerissen und werden in Einzelbetrachtungen negativ dargestellt, jedoch meinerseits als Propaganda eingestuft. Ohne Freund des NS-Regimes zu sein, komme ich in der Betrachtung aller Umstände zu anderen Schlüssen. Es stellt sich heute wie damals die Frage, wer tatsächlich die Anschläge verübte und wer den größten Nutzen davon hat(te).
Quelle: www.welt.de/geschichte/article141349436/Das-Raetsel-um-den-Reichstagsbrand.html, www.teleboom.de/judische_Kriegserklarung_des_internationalen_Finanzjudentums_an_das_Deutsche_Reich_24.03.1933__2_.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
Dass ein vernünftig denkender Mensch wohl kaum für Nazis sein kann, ist in meinen Augen klar. Aber was genau soll diese Petition? Die Politik kann wohl kaum Gedankengut ausrotten, von daher bitte eine bestimnte Maßnahme anstreben, dann lässt sich auch etwas bewirken! Und beim nächsten Mal vielleicht auch einen ausagekräftigeren Titel wählen, dann klappt es auch mit den Petitionen!
0 Gegenargumente Widersprechen