openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Durchfahrt für LKW im Wohnbereich sperren.
Ich habe in 2006 in der parallelen Buchholzer Str. ein Haus gebaut und wir sind mehr als einmal am frühen Morgen, statt vom Wecker, von durch die Wackenberg mit offensichtlich leeren und über die Kopfsteinpiste lautest rappelnden LKWs geweckt worden. Wackenberg, wie Buchholzer teilen sich beide in West Wohn- und Ost Gewerbegebiet. Es ist ein leichtes die Zu- und Abfahrt für beide, durch entsprechende LKW Verbotszeichen ab Wohngebiet, ausschießlich über die Grumbkowstr, zu führen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ausweitung der Petition auf die Buchholzer Str.
Ich finde die Petition extrem unterstützenswert, allerdings bin ich dafür den Bereich auch auf die Buchholzer Str. auszudehnen. Hier wohne ich seit 3 Jahre und der Verkehr hat extrem zugenommen. Und obwohl ich es mir verkneifen wollte auf die teilweise völlig sinnfreien und unqualifizierten Kommentare auf der Contraliste einzugehen muss ich doch kurz widersprechen- die Wohnungen sind alles andere als billig, viele Bekannte von mir wohnen bei vergleichbarer QM-Zahl in anderen "guten" Bezirken zu wesentlich günstigeren Konditionen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Auf die parallelen Buchholzer und Beuthstr. sollte die Petitionfür die Wohnbereichsstrecken erweitert werden. Alle drei Straßen sind nicht für Durchgangsverkehr konzipiert und bei beidseitigen Parken nicht für Gegenverkehr geeignet, rspt. benötigt eine Ausweiche. Seit Beginn der der Baustelle Blankenburger sind alle drei zur Umgehung oder Abkürzung geworden.. Von einer Nebenstraße kann in der Biuchholzer seit Jahren nicht mehr geredet werden. Zu den Hauptverkehrszeiten rauschen Hunderte Wagen/Std. durch und kann bei offenem Fenster nicht mehr telefonieren.
Quelle: Erweiterung auf Buchholzer und Beutstr.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wo sollen LKWs fahren?
Mich wundert, welchen Anreiz LKW's haben, durch die Wackenbergstraße zu fahren. Diese ist in großen Teilen mit uraltem großen Kopfstein bepflastert, ist beidseitig beparkt und strotzt so vor Schlaglöchern. Ein eher kleiner (!) Umweg über die breiten, nicht (oder nur gering) beparkten und gut asphaltierten Grumbkow- und Blankenburger Straßen würde wahrscheinlich zeitlich von Vorteil sein und mit einer gewissen Stressreduktion für die Fahrer verbunden sein - heißt, eine Verkehrsberuhigung der Wackenbergstraße brächte durchaus auch dem LKW-Verkehr etwas ;-)
0 Gegenargumente Widersprechen
Das Recht, sich gegen Situationen zur Wehr zu setzen, die einem unhaltbar erscheinen und zu diesem Zweck auch eine Petition zu starten, ist zum Glück ein hierzulande umsetzbares Recht. Niemand wird gezwungen, sich hier anzuschließen. Und so sollten sich doch bitte auch alle mit unqualifizierten und zum Teil beleidigenden Kommentaren enthalten, mit denen hier die Bewohner der Wackenbergstraße angegriffen werden. Eine Petition sollte keine Plattform dafür sein. Veränderungen zum Straßenzustand verbunden mit den anliegenden Gewerben müssen überdacht werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    LKW Verkehr und die Folgen
In dieser Woche ist mal wieder ein LKW in ein parkendes Auto eines Anwohners der Wackenbergstraße gekracht. Das ist keine Seltenheit, weil die Straße eben für einen solchen Verkehr nicht gemacht ist. Wenn man den Baum vor dem Haus Nummer 66 anschaut, kann man auch die Spuren der vielen LKWs sehen, die dagegen gerammelt sind.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich wohne in der Beuthstr.. Hier ist auch Tempo 30. Im Berufsverkehr morgens und abends hält sich kaum jemand an die Geschwindigkeit. Auch am Wochenende ist es sehr laut, wenn man im Sommer das Fenster offen hat. Im Jahr 2014 habe ich in der Polizeistation, Hadlichstr. eine Radarkontrolle angefordert, bisher ohne Erfolg. Ist ist wissenschaftlich. erwiesen, Verkehrslärm macht krank.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Stichwort
Pussies, ihr Wohnt da zu niedrigen Mieten und nun soll die ärmste Stadt dafür sorgen, dass LKW`S Umwege fahren, damit ihr in ruhr RTL2 sehen könnt? PAH!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
3 Gegenargumente Anzeigen
    Wackenbergstraße
Als Anwohner einer Nebenstraße der Wackenbergstraße bin ich über die Wortwahl und Akzeptanz von Pro und Kontra erschreckt. So lange die ewige Baustelle in der Blankenburger Str. nicht beendet ist, wird das Umfahren durch die Wackenbergstr. nicht zu verhindern sein. Ansonsten sind dort Gewerbe angesiedelt die auch vom Schwerlastbetrieb bedient werden müssen. Wir leben nun mal in einem Mischgebiet, da muss man das leider in Kauf nehmen und ich habe es auch vorher gewusst bevor ich hier hergezogen bin. Auch ich freue mich natürlich wenn der Lärm so gering wie möglich bleibt.
2 Gegenargumente Anzeigen