Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Zwangsumstellung

Ich wurde vor ein paar Jahren von meinem Vermieter gezwungen von Vodafone auf die Telekom was das Kabel betrifft zu wechseln, das hatte zur Folge das dass gebuchte Internet nicht stabil lief und ich von der Telekom gezwungen wurde auf DSL umzusteigen (Natürlich bei der Telekom). Nicht das nur das Internet seit dem Umstieg nicht richtig läuft, was bei Vodafone mit der maximal angebotenen Geschwindigkeit (Damals 200000) der Fall war, das Fernsehen ist bei der Telekom in HD was die Privaten betrifft eine Katastrophe. Bildaussetzer, Klötzchen Bildung, Tonausfall und leider ist das nicht Alles!!!

Source: Norbert Blamberg und weitere geschädigte Mieter seit der Umstellung bei Vonovia
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Falscher Ansatz

Anscheinend richtet sich diese Petition nicht gegen die Verkabelung an sich, sondern gegen die Monopole der Betreiber. Wer mal mit Sat-Schüssel oder Internet-Stick zu tun hatte, weiss einen stabilen Kabelanschluss zu schätzen. Mangels Konkurrenz ist der Preis jedoch zu hoch und steigt ständig, nach ursprünglichen Lockangeboten. Analog der Stromversorgung, sollte es eine klare Trennung von Netzbetreiber und Fernsehen/Internet-Anbieter geben. Diese besteht zur Zeit allenfalls auf dem Papier. Die Petitionsüberschrift stimmt nicht mit der Begründung überein. Kann daher leider nicht unterschreiben

0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now