Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Freiheit und Langeweile sind wertvoll
Das Leben sollte mehr sein, als nur institutionalisiertes Termine wahrnehmen. Es gibt auch noch eine Qualität von Freizeit, die nicht von irgendjemandem organisiert ist, betreut, beobachtet und bewacht, jedoch kommt diese heutzutage meist zu kurz. Die Kinder rennen heutzutage von Termin zu Termin, anstatt wirklich frei zu sein. So werden sie evtl. besser für den Arbeitsmarkt gefügig gemacht, jedoch verpassen sie die größten Abenteuer, die bei nicht organisierten, bzw. selbst erfundenen, nicht bewachten Tätigkeiten mit Freunden oder auch alleine in der Natur oder in der Stadt entstehen können. Vereine und Schule haben ihre Berechtigung, aber es gibt darüberhinaus auch noch viel mehr. Auch Langeweile kann eine gute Erfahrung sein.
1 Gegenargument Anzeigen
Freizeit und Entspannung sind wichtig, um konzentriert lernen zu können. Grade die Musikerziehung ist geeignet, die Konzentrationsfähigkeit zu üben. Kinder, die ein Musikuntrument lernen, sind häufig in der Schule besser und haben auch mehr Sozialkompetenz.
1 Gegenargument Anzeigen
    Ganztagsschule
Kinder benötigen eine Ruhepause zwischen dem Vormittagsunterricht und den Hausaufgaben. Beim Ganztagsunterricht schwindet die Konzentration und Lehrnfähigkeit ab der Mittagszeit, so dass die Kinder hibbelig werden, weil sie den ganzen Tag nicht sitzen können. Individuelle Freizeitangebote kann die Schule nicht bieten, so dass die Schüler nachmittags im privaten Bereich besser aufgehoben sind. Wer allerdings meint, ausgerechnet in der Schule sein Kind loswerden zu müssen, soll die Möglichkeit bekommen gegen Bezahlung sein Kind auch über die Mittagszeit hinaus abzugeben. Die Schule hat zwar den Bildungsauftrag, jedoch nicht den Betreuungsauftrag.
1 Gegenargument Anzeigen
    Kinder abgeschoben
Die Ganztagsschule ist ganz alleine für die Eltern, die Ihre Kinder untergebracht haben müssen oder wollen, von Nutzen. Nach den Bedürfnissen der Kinder fragt hier niemand!!! Nach einem normalen Schulvormittag sind die Kinder ausgepowert und können nicht länger in der Schule still sitzen. Ein vernünftiges Programm ist nachmittags gar nicht mehr möglich, weil die Konzentration gen null geht. Sie brauchen Abstand von dem Schulalltag. Nur dann können sie auch am Nachmittag noch konzentriert ihren Hobbys nachgehen - das was ihnen Spaß macht, nicht das was die Schule vorgibt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Freiheit und Langeweile sind wertvoll. Aber wie ist es nebenbei mit Kindern und Jugendlichen, die in bestimmten Bereichen Höchstleistungen erzielen und dies auch wollen? Die Geigerinnen Anne-Sohpie Mutter und Hilary Hahn sind gar nicht zur Schule gegangen, und haben mit Privatunterricht ihr Schulabschlüsse gemacht. Yehudi Menuhin ist ebenfalls nicht zur Schule gegangen. Bei guter Konzentration ist es leicht möglich, sich den täglichen Schulstoff in sehr viel kürzerer Zeit anzueignen. Wenn für Hilary Hahn und Anne Sophie Mutter nicht zur Schule zu gehen gut ist, kann für andere begabte Kinder und Jugendliche der schulfreie Nachmittag nicht ganz verkehrt sein.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Sportvereine, Musikschulen
Schulen, Sportvereine und Musikschulen können zusammenarbeiten, um die Ganztagsschule zu gestalten. Damit bluten die Vereine und Musikschulen nicht aus, und die Schulen haben ein vielfältigeres Angebot.
1 Gegenargument Anzeigen
    Verdienstausfall
Mütter können es sich oft nicht aussuchen, ob sie arbeiten wollen oder nicht - man kann es sich heute nicht immer leisten, auf ein Gehalt zu verzichten. Außerdem: Warum eigentlich die Mütter? Warum nicht auch die Väter? Wenn die Kinder vernünftig (!!!) betreut sind, ist das für alle eine sinnvolle Lösung.
1 Gegenargument Anzeigen
    Verteilung der Unterrichtseinheiten
Wenn in einer Ganztagsschule der Unterricht im Wechsel mit anderen Aktivitäten gestaltet wird, kommt das der Konzentrationsfähigkeit der Kinder sehr viel mehr entgegen, als geballte 6 Stunden am Vormittag - zu einer für viele biologisch unsinnigen Zeit.
2 Gegenargumente Anzeigen