openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Daß es hier ums Geld geht ist doch offensichtlich. In Igel testete man mal einen Tag lang eine Fußgängerampel. Ergebnis: Die wurde weder von Fußgängern noch von Autofahrern angenommen. Klar, sie stand ja auch gerade mal einen Tag zum Test da. Wenn wir jetzt nur oft genug bei Rot über die Trierer Moselampeln fahren, werden die dann auch abgebaut? Ich möchte endlich sicher über die Straße gehen können und nicht immer minutenlang Blickkontakt suchen und hoffen auf die nächste Lücke. Temmels, Igel, Oberbillig, vereinigt Euch!
0 Gegenargumente Widersprechen
Der LBM argumentiert falsch, wenn er mit Hinweis auf die steigende Unfallgefahr eine Ampel ablehnt und stattdessen Tempo 30 einführt. Denn dieses stellt eine weniger wahrnehmbare Veränderung dar und wiegt umso mehr in falscher Sicherheit, denn es hat nicht die gleiche Signalwirkung. Nur eine Ampel liefert klare Bedingungen. Sind wir das vielbescholtene Autofahrerland Deutschland, in dem freie Fahrt für freie Bürger vor die Sicherheit der Kinder gestellt wird? Oder sind uns unsere Kinder so wichtig, daß Pendler (wenn überhaupt) ein paar Minuten mehr Zeit pro Tag hierfür einplanen können?!
0 Gegenargumente Widersprechen
Und während in Deutschland noch lange weiter diskutiert werden wird, macht es Luxemburg wieder mal vor wie das geht. Dort wird nicht lange diskutiert. In Grevenmacher mitten im Ort gibt es noch nicht lange eine Fußgängerampel. Extralange Rückstaus allein wegen der Ampel? Fehlanzeige! Und das, obwohl der ganze Grenzgängerverkehr da durchläuft ...
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Eine Ampel ist verkehrtstechnisch nicht denkbar. Auf dieser vielbefahrenen Straße wird man gerade zu Stoßzeiten Rückstaus in beide Richtungen sehen - und zwar wahrscheinlich bis zum jeweils Temmels und Wasserliesch / Konz. Eine 30er Zone ist ein Anfang, aber eine wirkliche Lösung wäre wirklich nur eine Möglichkeit für Fußgänger über oder unter der Straße durchzugehen.
2 Gegenargumente Anzeigen
Ich glaube, viele Anwohner würden eine Bedarfampel gar nicht benutzen. Wenn wenig Verkehr da ist, würden sie die Strasse einfach so überqueren. Die einfachere Lösung wäre ein Paar (zunehmend scharfe) Schwellen (gut sichtbar) in der Strasse, die die Fahrer zwingen würden zuerst 50, danach 30 Kmh zu fahren.
1 Gegenargument Anzeigen