Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Schulwegsicherheit
Die Verlegung des Parkverbots auf die andere Seite des Riemerfeldrings ist eine kostengünstige, Parkraum-neutrale Maßnahme, die für deutlich mehr Sicherheit für unsere Schulkinder sorgt.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Schmarrn
Man kann die Kinder nicht immer nur im Watte packen. Die müssen sich mal lernen, dass der Verkehr gefährlich ist und dass man aufpassen muss. Sonst laufen in einigen Jahren nur Erwachsene rum, die keine Ahnung mehr haben. Wir sind Jahre lang dort zur Schule gegangen und haben überlebt! Jetzt auf einmal ist es ein Problem. Aber des kommt davon, dass immer mehr Zugezogene in UNSERER Stadt rum laufen. Früher gab es die Probleme nicht. Wahnsinn!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Verkehrsberuhigungsschwellen
Leider handelt es sich nicht um eine parkplatzneutrale Maßnahme, da man auch jetzt auf der anderen Straßenseite parken darf, was absolut notwendig ist, da aufgrund: Neubauten, zu wenig Parkplätzen bei VHS, und vor allem Fußballspielen hier Parkplatznot herrscht. Des weiteren - je mehr verparkt, desto langsamer fahren die Autos!! - wenn die Straße frei ist, wird leider gerast! Bitte da drüber nachdenken! Normalerweise sollten die Autofahrer wegen rechts vor links schon nicht über den Zebrastreifen rasen! Wären evtl. Verkehrsberuhigungsschwellen eine sinnvolle Maßnahme?
0 Gegenargumente Widersprechen