Pro

What are arguments in favour of the petition?

Contra

What are arguments against the petition?

    Keine Gottesdienste in Zeiten von corona

Man trifft sich in einem Raum und verteilt den Virus welcher dann im privaten Bereich weiter verteilt wird. Wenn man den gesunden Menschenverstand benutzt merkt man doch das solche Versammlungen grade in dieser Zeit unterlassen werden sollten. Glaube hin oder her. Man kann auch per videochat gemeinsam beten, singen und sich austauschen. Ich finde es unvernünftig sich über alles hinwegsetzten zu wollen. Leben und Leben lassen.

1 Counterargument Show

Große Präsenzgottesdienste sind unverantwortlich und unsolidarisch den Bürgern und Dienstleistern Ihrer Stadt gegenüber. Viele Menschen tragen gerade erhebliche Grundrechtseinschränkungen bewusst mit, damit Inzidenzen sinken und Mitmenschen nicht gefährdet werden. Sie hingegen nehmend die Gefährdung Schwacher und chronisch Kranker billigend in Kauf und beziehen sich in Ihrem Handeln nur auf Ihre Gemeinde. Das ist keine Nächstenliebe, das ist falsch verstandener kollektiver Gehorsam und zeigt Ihre ablehnende Haltung gegenüber den Verantwortlichen in Ihrer Kommune und dem Staat. Coronaleugner???

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Der Bibel wiedersprechen und sich zu recht legen wie man es braucht

Es wiedert mich an, das die Gemeinden sich über alle stellen. Reden immer von Nächstenliebe, aber versammeln sich mehrmal in der Woche zu hunderten und verteilen auf diesen wege den Virus auf der Arbeit und im privaten Bereich. Wenn die meinen das Gott es so gewollt hat, dann sollen die unter sich bleiben und ich meine unter sich. Das heißt Qurantäne bis der Virus soweit nicht mehr potentiell gefählich für unser eins ist.

1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international