Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Fleisch ist mein Gemüse
Fleisch nur für Besserverdiener. Nicht jeder Proll soll sich das tägliche Schnitzel leisten können: Fleischproduktion sollte so teuer gemacht werden, dass es nur für Leistungsträger bezahlbar ist. (Für ne Krankenschwester oder nen Bauarbeiter reicht auch ne Fade Tofu-Wurst, oder ein Tofu-Schnitzel - am Sonntag.)
4 Gegenargumente Anzeigen
    der Dominoeffekt
Massentierhaltung zieht seine Kreise in der ganzen Welt. Zu hohe CO2 Ausstossung, Hungersnoete breiten sich aus, Abholzung des Regenwaldes fuer Futteranbau, Erweiterung der Genkonzerne wie Monsanto, resistente Krankheitserreger weil wir durch Massenproduktionsfleisch Unmengen an Antibiotika "fressen" usw. Stoppt die Tierquaelerei stoppt die Massenproduktion
0 Gegenargumente Widersprechen
    Deutschland - ein Tollhaus -
Unser Land wird voll gestopft mit Massentierhaltung, die für Tiere unsägliches Leid bedeutet u.für Menschen Krankheit/Tod. Berge an Überschuss werden nach Afrika transportiert, billigst auf den Markt gebracht und die Afrikanischen Kleinbauern werden ihre Ware nicht los, der Markt wird kaputt gemacht, aber Deutschland zahlt Entwicklungshilfe! Es werden Legehennenbatterien, hier verboten wegen qualvoller Enge, in der Ukraine gebaut mit finanzieller Förderung unserer Regierung! BRD ein Tollhaus!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Hirn einschalten
Während Millionen Menschen hungern, werden große Gebiete in armen Ländern für Rinderzucht und zum Anbau von Futtermitteln, die in die reichen Länder exportiert werden, verbraucht.
Quelle: Ignoranz,Dummheit,Gleichgültigkeit oder Bequemlichkeit
2 Gegenargumente Anzeigen
    Gier und Profit
Weil der weltweit stark ansteigende Fleischkonsum (siehe China..) in immer krasserem Gegensatz zum Welthunger steht und zu einem immer erbarmungsloseren und kaltherzigeren Umgang mit (Be)nutztieren führt!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    weihnachtliches Elendessen
Gerade an Weihnachten sollte man sich bewusst werden was man da eigentlich isst.Wir essen zum Fest der Liebe Elend und reden vom Fest der Liebe.Ich finde dass schon seit ich ein Kind bin ziemlich scheinheilig und paradox.Was für ein Leben und eine Qual hinter dem Festbraten steht wird verdrängt.Wie lange musste ein Tier leiden nur damit SIE einige Minuten ihren Gaumen erfreuen können?
Quelle: albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/weihnachtsmann-rettet-huhn-luna
1 Gegenargument Anzeigen
    Ernährungsumstellung
Ich bin unbedingt dafür, aber ich glaube kaum, dass es durchsetzbar ist, solange die Menschen nicht darauf verzichten wollen, zu fast jeder Mahlzeit Fleisch und Milchprodukte zu verzehren. Wir müssen mehr darauf bauen, die Leute über die Folgen des Fleischkonsums zu informieren.
2 Gegenargumente Anzeigen
    .
McDonald's fördert fortgesetzt Fleischprodukte, indem sie die Leute ermuntern, öfter Fleisch zu essen, was u.a. einen immense Verschwendung von Nahrungsmittelressourcen bedeutet. 145 Millionen Tonnen an Getreide werden jährlich an Tiere verfüttert, die jedoch nur 21 Millionen Tonnen an Fleisch und -nebenprodukten produzieren. Durch eine vegetarische (bzw. vegane) Ernährung könnte sich ein Land wie Deutschland ohne Probleme selbst mit den notwendigen pflanzlichen Nahrungsmitteln versorgen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    LKW Planen für den Tierschutz
Vielleicht möchte noch jemand den ein oder andere Euro in dieses Projekt spenden.Eine super Idee wie ich finde.Auch für LKW Fahrer bzw.Speditionen interessant,da man eine Plane kostenlos bekommt.
Quelle: albert-schweitzer-stiftung.de/tierschutz-helfen/lkw-planen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mitmachen,kleben gegen Massentierhaltung
Wäre super wenn ihr an dieser Kampagne mitmachen würdet.Schon ab 1-Euro Aufkleber bestellen und gleichzeitig spenden und sich gegen Massentierhaltung aussrechen.In diesem fall genen die tierquälerische Haltung von Kaninchen.Jeder kann etwas dazu beitragen,kann darauf hinweisen ,zum Nachdenken anregen.Mach mit.1-2 Euro hat jeder übrig und bekommt dafür Aufkleber die Aufrütteln.Vielen Dank und frohe Weihnachten
Quelle: www.kaninchenmast.info/wp/werd-zum-lebensretter-%E2%80%93-iss-kein-kaninchenfleisch/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Milchlüge
Milch macht krank. Sie entzieht dem Körper Kalzium statt zu geben. Die Milchindustrie macht Propaganda mit grotesk falschen Aussagen. Milch enthält zwar viel Kalzium, dieses wird aber bei genauerem Hinschauen der Körperfunktionen und weiteren Bestandteilen der Milch, wieder ausgeschieden.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Wachteln Käfighaltung
Ich hab noch eine Bitte.Wachteln werden oft vergessen wenn es um nicht artgerechte Haltung/Massentierhaltung geht.Diese wunderbaren kleinen Hühnervögel haben aber auch unseren Schutz und Einsatz verdient. Und bitte unterschreiben sie diese lobenswerte Petition.Massentierhaltung kann und darf nicht länger geduldet werden.
Quelle: albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/start-der-wachtelkampagne
1 Gegenargument Anzeigen
    Es gibt kein Contra.
NICHTS RECHTFERTIGT DIESE QUÄLEREI.
Quelle: verantwortung für die Zukunft unserer Kinder,Fleischkonsum Massentierhaltung nicht fördern
0 Gegenargumente Widersprechen
    Weihnachten Leichenfressen
Wünsche allen Vegetariern und veganern die Morgen am Fest der Liebe kein Elend essen ein wuderschönes Weihnachtsfest.Alle anderen sollten sich mal überlegen wie paradox es ist an Weihnachten auf Liebe und Frieden zu machen und sich dann einen Braten von einem Lebewesen reinzustofpen dass wahrscheinlich noch nie die Sonne gesehen hat und nur Elend kannte.
Quelle: Anonymes Stück Fleisch
2 Gegenargumente Anzeigen
    Tierquaelerei
Masssentierhaltung ist unethisch,unartgerecht,unnatuerlich und das Fleisch wird durch Keime,Angsthormone und Medikamente ,unter anderem auch Betauebungsmittel,fuer den Verzehr gesundheitsschaedlich beeintraechtigt.wWir fordern gesundes Fleisch von gesundenTieren in freier artgerechter Haltung fuer gesunde Menschen!
3 Gegenargumente Anzeigen
    Schaechten
Alternative Schaechten,das ssanfte,schelle,schmerzlose individuelle traditionelle Schlachten des Tieres unter Absonderung und in Achtung seiner und seines Schoepfers,was sein Fleisch keimfrei und ohne schaedliche Rueckstande fuer den Verzehr bei artgerechter naturgerechter Haltung optimal macht.
3 Gegenargumente Anzeigen
    .
Ich wünsche der Petitionserstellerin frohe Weihnachten.Es wäre wunderbar wenn es noch mehr solcher Menschen gäbe die nicht wegsehen.Egal ob es Tierleid oder Menschenleid ist.dann wäre unsere Welt besser.Danke und weiterhin viel Erfolg der Petition.Niemals aufgeben.Immer mehr Menschen denken um.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Netto unterstützt Wiesenhoftierquälerei
Netto verkauft momentan Wiesenhofhuhn im Angebot.Spricht nicht gerade für Netto.Andere Discounter haben Wiesenhofprodukte aus guten Gründen aus dem Verkauf genommen.Netto unterstützt weiterhin Tierquälerei,Massentierhaltung und präventive Medikamentengabe.Etwas rückständig war Netto ja schon immer.
Quelle: Netto verkauft bewusst Produkte aus Tierquäleri
2 Gegenargumente Anzeigen
    .
Wir werden von der Industrie in ein riesiges Verbrechen hineingezogen, dass ein Ende haben muss! Der Verbraucher wird durch Etikettenschwindel, manipulietre Studien, abgeschottete und dicht verschlossene Ställe/Schlachthöfe dumm gehalten und von Dumpingpreisen, die nur durch irrsinnige Subventionen ermöglicht werden können, geködert. Wenn Ställe und Schlachthöfe gläserne Wände hätten, ergäbe sich für Industrie und Politiker ein Problem riesigen Ausmaßes.
Quelle: Kommentar der Petition
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    glückliche Kühe
Wir Burbacher brauchen Mc Donalds vor der Haustür wir wollen kein kaltes Essen wenn wir zu Mc Drive fahren.Ausserdem haben wir noch nie einen Tiertransporter gesehen,denn Mc Donalds holt die Kühe von Deutschland,da muss keine in einen Transporter.Sieht man doch in der Werbung wie toll die Kühe leben.
Quelle: Burbacher for Ronald Mc Donalds
8 Gegenargumente Anzeigen
    Wild und Geflügel
Nicht umsonst heißt es: Fleisch ist ein Stück Lebenskraft. Mangelerkrankungen wegen zu wenig Fleischkonsum sind nicht schön; man sollte allerdings nicht täglich Fleischprodukte essen, sondern auch mal auf Wild und mageres Geflügel sowie gesunden Fisch zurückgreifen.
7 Gegenargumente Anzeigen
    erst Menschen befreien
Ich bin dagegen, Lebewesen mit Belohnungssystem zu vermehren, ohne ihnen Spaß zu gewähren - jedoch bin ich in der Mittelschicht dazu gezwungen, etwas Fleisch zu essen, da es mir deutlich in der Variation der Ernährung mangelt und dort und in Eiern oder Milch theoretisch alles vorhanden sein müsste. Darum erst die Menschen von der Sklavenarbeit befreien;- dann die Tiere. Eine Kuh hat etwa 250 kg verwertbares Fleisch, nachdem sie etwa ein Jahr gelebt hat, ein Kalb etwa 150 kg nach 4-6 Monaten.
2 Gegenargumente Anzeigen