Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Übermäßige Bestrafung bei Geschwindigkeits überschreitung

Die überzogene Bestrafung von Geschwindigkeitsüberschreitungen ist nicht hinnehmbar. Wichtiger wäre bei Unfallschwerpunkten und nach jeder Kreuzung oder Einmündung die Wiederholung der Beschränkung, ebenso bei langen Strecken muß die Begrenzung vor allem bei sehr ungewöhnlich niedriger zulässiger Höchstgeschwindigkeit öfter wiederholt werden. Dies ist oft nicht der Fall und man tappt in die Falle. Auch müßten Lienenbuse wenn man beim vorbeifahren Schrittgeschwindigkeit fahren muß besser gekennzeichnet werden und das Tempo Innerorts auf 30 kmh und Außerorts auf 50 oder 60 kmh angehoben werden.

1 Counterargument Show
    Erschwerung des Alltags wegen Verschärfung der Park-/Halteverbote

Parken / Halten muß auch weiterhin zum Ein-/Aussteigen, Be-/Entladen oder wenn daß Fahrzeug zur verichtung von Arbeiten gebraucht wird, egal ob Privat oder Gewerblich auf Gehwegen, Fahrradstreifen und in zweiter Reihe straffrei Möglich sein. Denn keiner trägt z.B. seine neue Waschmaschine 500 Meter weit, nur weil da ein Parkplatz für das Fahrzeug wäre, aber vor dem Haus nicht. Das muß auch ohne Genehmigung möglich sein. Sonst wird der Alltag unnötig erschwert für viele z.B. für die Paketdienste oder Umzüge usw. .

1 Counterargument Show
    Ausreichender Abstand zu Rad fahrenden

In der Praxis kann nur ein ausreichender Abstand zu Fahrradfahrenden beim Überholen gehalten werden. Wir haben oft keinen Platz für die geforderten Mindest Abstände. Außerorts sollten Fahrradfahrer und Fußgänger Warnwesten vor allem nachts tragen müßen.

2 Counterarguments Show
    Parken/Halten

Es kann halt nicht jeder Homeoffice machen, manche müßen ob Privat oder Beruflich wie Paketdienste oder Handwerker raus und oft/immer ist ein KFZ notwendig. Das be-/ oder entladen werden muß oder zur Ausführung von Arbeiten nötig ist, wenn die Örtlichkeit ungünstig ist muß das Fahrzeug auch auf Rad- oder Gehweg abgestellt werden. Dies muß Straffrei möglich sein.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Noch immer zu lasch.

Niemand ist gezwungen, die begangenen Delikte zu begehen. Niemand muss zu schnell fahren, Fahrradfahrer behindern, falsch parken. Jeder kann durch Einhaltung der Regeln seine Führerschein sichern, sich die Kosten sparen. Abgesehen davon: Viele Schweizer "genießen" die laxen deutschen Regeln. Wer hier für die Petition unterschreibt, will sich letztlich einen Freifahrschein für Verkehrsverstösse ausstellen. Absolut dagegen.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international