Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Der Titanic ist nichts heilig und sie lästert über jeden: Josef Ratzinger, Alice Schwarzer, Uli Hoeneß und andere geistige Koryphäen hatten schon häufig darunter zu leiden. Wenn das so weitergeht, dann lachen wir bald auch noch über Lothar Matthäus.
1 Gegenargument Anzeigen
    Satirelizenz
Ich habe gehört das die Titanic Redaktion niemals eine gültige Satirelizenz besessen hat. Das bedeutet das die Redaktion die letzten 34 Jahre illegalerweise und ohne gültige Genehmigung Satire betrieben hat. Skandalös. Ich werde meinen Rechtsanwalt beauftragen sich der Sache anzunehmen ...
Quelle: Ich
0 Gegenargumente Widersprechen
Habe Ausgabe vom September 2012 im Keller aufbewahrt und nach Überschwemmung festgestellt, dass sie trotz aller Erwartungen sehr wohl noch schwimmfähig ist. Dieses Magazin verspottet nicht nur die charmantesten der Rennfahrer, sondern auch die Gesetze der Physik. Quell der Anarchie, fordere sofortige Neuversenkung, notfalls mit erneuerbarer Waffengewalt!
0 Gegenargumente Widersprechen
Die alleinige Tatsache die Fussball WM 2006 nach Deutschland geholt zu haben, darf kein Freibrief für solche Verfehlungen sein. Die Titanic macht wiederholt Witze auf Kosten österreichischer Staatsbürger. Das ist mir sachon paar mal aufgefallen. Dieser Wahnsinn muss gestoppt werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Abyssus abyssum invocat
Ich befürworte diese Petition aus Gründen mit besonderem Nachdruck. Nicht nur zeigt sie auf, nein, sie weist auch hin. Unterstützer dieser Petition sind! Und zwar bewußt! Wer jetzt nicht hinschaut, wird es nie tun und zeigt somit sein wahres Gesicht. Das verurteile ich dann allerdings auf das schärfste.
0 Gegenargumente Widersprechen
Nachdem die EU jetzt Schwulenwitze und Zweifel verboten hat, wird es höchste Eisenbahn auch die Satire zu verbieten. Ich würde diese Petition sogar noch ergänzen und auch die Folgen strengstens ahnden. So könnte man auch das Lachen verbieten und durch einen neuen § im StGb bewehren. Wo kommen wir denn sonst hin, wenn alles ins Lächerliche gezogen wird.
1 Gegenargument Anzeigen
Wo kämen wir denn hin, mit Satire und Humor???? Es wird Zeit dass das deutsche Volk erwacht und sowas verbietet!!111Es gibt eh zuviele davon und : Eine Volk, ein Staat, eine Zeitschrift! So muss es wieder werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Satirelizenz
Natürlich ist in diesem Land eine Tätigkeit als Satiriker nur mit Lizenz erlaubt! Und das ist auch gut so, wir sind doch nicht irgendwo anders! Einzelheiten zu den gesetzlichen Regelungen finden sich auch im Internet: www.stupidedia/satirelizenz. So gern ich die Petition unterschreiben würde, das Bundespresseamt ist ja gar nicht zuständig! Sondern das Bundesamt für Satire und Humor (BAfSuH)! Bitte schnell die Petition stoppen und eine neue machen!
Quelle: www.stupidedia.org/stupi/Satirelizenz
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pimmelkrebs
Man muss alles verbieten, damit kognitiv Dysfunktionelle nicht noch mehr nachdenken müssen - wer vom Smalltalk über das Wetter schon einen Hirntumor bekommt, darf nicht mit Informationsoverkill irritiert werden, sonst gip Krieg und keinen Nachtisch.
0 Gegenargumente Widersprechen
    pieks
ich bin kein Rasist, aber als aufrechter Deutscher wird man ja wohl nohmal sagen dürfen, das dieses Drecksp*ck dahin gehört, wo es hergehkomen ist. Die Klauen doch nur ales und wollen unser gelt!!!1 Titanic ab schieben, zurück auf den Mittelatlantischen Rücken!
Quelle: lookismusgegenrechts.tumblr.com/page/2
0 Gegenargumente Widersprechen
Es sollte nicht nur dem Titanic-Magazin die Lizenz entzogen werden, sondern gleich das Bundesamt für Satire und Humor aufgelöst werden. Dass es sich noch nicht in die öffentliche Debatte eingemischt hat, ist ein Skandal. Außerdem soll das Tiefbauamt Keller verbieten, damit man nicht mehr zum Lachen dahin kann!
0 Gegenargumente Widersprechen
Finde das auch sehr Sinvoll, man hätte sich aber ruhig mutig gegen alle Satire wenden können, damit auch gleichzeitig alle andere Schmierblätter verschwinden (ADAC-Motorwelt u.a.). Deutschland muss seiner Rolle in der Welt schließlich gerecht werden!
0 Gegenargumente Widersprechen
Eine Satirelizenz für die Titanic? Braucht's des?!? Dabei hat doch Bernd Pfarr selig in seinem »Sondermann spielt Fußball«-Cartoon alles Notwendige zu diesem Topos vor langer Zeit schon gültig gesagt, mit diesem Dialog: Sondermann, einen Fußball um die Lenden geschlungen, säuselt den von ihm verehrten schwarzen und mächtig begliedeten Mann namens Negerradio an: »Negerradio, ich liebe dich!« Worauf Negerradio ihm den unmißverständlichen Bescheid erteilt: »Weiche von mir, schwuler Fußball!« Womit für alle Zeiten gesagt ist, was dazu zu sagen wäre, so man das überhaupt wöllte.
Quelle: www.jungewelt.de/2014/01-11/052.php
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Titanic
Diese Petition ist überflüssig, da die Titanic bereits 1912 versenkt worden ist. Sehe daher keinen Sinn ihr noch irgendwelche Lizenzen zu entziehen. Eine Petition gegen Eisberge und den Klimawandel wäre sinnvoller.
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Titanic#Der_Untergang
1 Gegenargument Anzeigen
Da die Titanic-Mitarbeiter nichts ordentliches gelernt haben, säßen sie nach Satirelizenz-Entzug auf der Straße, würden so von Sozialleistungen leben und dem ehrlichen deutschen Steuerzahler (allso allen außer Ulrich Hoeneß und Alice Schwarzer) auf der Tasche liegen. Man sollte sich also genau überlegen, ob man das will!!!
1 Gegenargument Anzeigen
Hat der Petitionsersteller eigentlich auch an die Verletzung des Urheberrechts an dem Anzeigebild gedacht? Bin gerade am Überlegen dagegen eine Petition zu starten.
0 Gegenargumente Widersprechen
    "Satirelizenz"?
Mein Gott, wie lächerlich! Was ist denn bitte eine "Satirelizenz"? Ich hoffe Sie haben eine Petitionslizenz. Nicht, dass Sie hier noch illegal Ihre (erfolglose) Petition in die Wege geleitet haben.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Georg Mahdorf, handeln Sie folgerichtig!
Ich halte diese Petition mit dieser Titelwahl für sehr polemisch und zutiefst menschverachtend. Der Ersteller dieses Begehrs hat ganz offenbar einen - um beim Titel zu bleiben - Schnellschuß hingelegt. Als die Titanic 1912 durch den berühmten, tragischen Unfall beschädigt wurde und daraufhin versank, kostete dies 1514 Menschen das Leben. Der "Verfasser" dieser Petition, Herr Georg Mahdorf, zeigt eindeutiges Versagen seinerseits bei Mühen und Recherche zu seiner Petition auf. Kurzum: Er hatte nun seine 15 Minuten. Ich plädiere dafür, diesen Schandfleck stande pede zu löschen!
1 Gegenargument Anzeigen
Offenbar ist die Petition nur eine Werbeaktion der Titanic-Redaktion. Ja, die Titanic ist manchmal Scheisse - meistens dann, wenn politische Satire so aufgesetzt und gezwungen daherkommt - sozusagen als Pflichtübung - und nur einen Kotau vor dem Mainstream macht. Aber dafür werden wir auch ab und an mit Sternstunden der Satire belohnt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Diese Petition ist Asudruck einer heuchlerischen Empörung. Die ganze Presse ist voll mit unmoralischen Inhalten und Dummheiten, von rassistischer Hetze, über die Verneinung von Existenzberechtigungen, bis hin zur Rationalisierung von militärischer Gewalt. Im Gegensatz zur Titanic ist das aber nicht als Satire gekennzeichnet, sondern blutiger Ernst. Vielleicht solltet ihr euch mal darauf fokussieren, als über die Grenzen des Humors zu jammern.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ihr Typen, die das Wort "Satire" nicht verstehen. Ihr geht wahrscheinlich zum Lachen in den Keller oder? Jetzt mal ernsthaft. Vieles muss man eben mit Humor nehmen... Und wie ich immer zu sagen pflege: "Gibt schlimmeres"
0 Gegenargumente Widersprechen
    Verständnis?
Verstanden aber kein Verstädniss, das ist das Motto von Titanic und es sagt ja auch schon sehr viel über diese Zeitschrift aus. Satire ist auch dazu da zu provozieren und sie wird durch die Presse- und Meinungsfreiheit geschützt wie übrigends diese Plattform auch. Wir alle würden uns bedanken, wenn wir unsere Meinung nicht mehr sagen dürften. Ich finde die Titelseite geschmack- und auch niveaulos. Sie geht gegen einen Menschen, der sich nicht wehren kann und beleidigt einen Mann, der mit seinem gezeichneten Gesicht leben muss. Beide, Niki Lauda und Michael Schuhmacher haben das nicht verdient
0 Gegenargumente Widersprechen