Pro

What are arguments in favour of the petition?

Auch wenn es schon immer zu Donauwörth gehörte, muss es nicht weiterhin so sein. Traditionen sollte man hinterfragen und zur Debatte stellen dürfen. Gerne kann die Skulptur in einem Museum ausgestellt werden mit entsprechender Kennzeichnung.

2 Counterarguments Show

Contra

What are arguments against the petition?

    Verwässerung der Geschichte

Ich finde das grenzt an Verwässerung der Geschichte und Sprechen für ethnische Gruppen ohne deren Meinung zu befragen. Was ist mit der Entfernung von 'Black History'? Wieso nicht zum Beispiel einfach eine Plakette, die die Geschichte erklärt so, wie sie geschah? Dazu: https://youtu.be/6z9sA13d4jk

1 Counterargument Show

Als ich von der Pedition las, fiel mir als erstes der Spruch von Albert Einstein ein: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Ich hoffe, die Stadtoberen von Donauwörth haben genug Rückgrat und lassen sowohl den Namen als auch die Skulptur dort wo sie hingehört, nämlich am Eingang zur Mohrengasse. Was wollen wir noch alles abschaffen. Vieleicht auch die Sternsinger, die jedes Jahr für die Weltmission sammeln? Traditionell ist auch hier ein Mohr dabei. Irgenwo muss auch mal Schluss sein.

3 Counterarguments Show
    Kein Rassismus

Rassismus setzt ja bekanntlich Hass voraus. Und wer genau benennt eine Straße nach jemandem, den er hasst? Ihr sagt doch selber, der Grund für die Umbenennung ist nicht bekannt. Aber muss auf jeden Fall rassistisch sein, gell? Sonst hätte man ja nichts zu meckern...

Source: Ich
6 Counterarguments Show
    Mohr, Maurus

Der Wortursprung ist wohl das lateinische "maurus", das unter Anderem mit "afrikanisch" übersetzt wird. Somit grundsätzlich erst mal gar nicht rassistisch. Die Symbolik ist eine vereinfachte Darstellung der westlichen Vorstellung der Bewohner von Stammesdörfern. Hier kann wohl ein leichter Rassismus hinein interpretiert werden, aber im Gegenzug kann man auch nicht die typische, überzeichnete Darstellung aller Bayern in Lederhosen und mit Bierkrug in der Hand als Rassismus/Rassenhass ansehen und verbieten wollen.

Source: woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GM06586#XGM06586
3 Counterarguments Show
    Zum Gegenargument Sternsinger in meinem Contra

Soviel zum Thema Hinterfragen der Tradition und Kolonialzeit. Das Sternsingen geht auf die Erwähnung der Weisen oder Sterndeuter in Mt 2,1 EU zurück. Im sechsten Jahrhundert wurden auf Grund ihrer drei Gaben Gold, Weihrauch und Myrrhe (Mt 2,11 EU) drei Personen vermutet. Einer der Könige wird traditionell als Mohr dargestellt und wurde seit dem Mittelalter als Vertreter Afrikas gedeutet, während die beiden anderen für Europa und Asien standen, die in jener Zeit bekannten drei Erdteile, die somit alle zum neugeborenen Kind Jesus fanden. Und jetzt sag einer das Wort Mohr ist rassistisch.

Source: Wikipedia
1 Counterargument Show
    Mohr im Hemd

Jetzt hab ich ein echtes Problem. Mein Sohn isst im Österreichurlaub immer liebend gern einen "Mohr im Hemd", eine beliebte österreichische Süßspeise. Wie soll ich meinem Sohn jetzt erklären, dass das nicht mehr geht, weil "Mohr im Hemd" rassistisch ist. Mit Mühe hab ich ihn grade mal davon überzeugt, dass sein geliebtes Zigeunerschnitzel jetzt Sinti und Roma-Schnitzel heißt. Da bin ich froh, dass ich mehr auf Jägerschnitzel stehe, da bekomme ich wenigstens keine Rassismusprobleme. Und das ist nicht lustig, sondern mein voller Ernst.

2 Counterarguments Show

Traurig, dass die Befürworter dieser Petition (nennen wir das mal so. 420 Unterschriften in 1 Jahr verteilt auf ganz Deutschland... Sollte machbar sein. Aber da hätte es eine WhatsApp-Gruppe auch getan) gar nicht auf die Argumente der anderen eingehen, sondern Gegenargumente oder -beispiele sofort als "nicht legitim" bezeichnen (obwohl sie ebenfalls von schwarzen kommen) oder beleidigende, nicht belegte Behauptungen aufstellen (festverankerter Rassismus). So führt Donald Trump Wahlkampf. Und ich bin mir ziemlich sicher dass Trump nicht gerade ein Liebling der Befürworter dieser Petition ist.

2 Counterarguments Show

In letzter Zeit gibt es viele Petitionen, die sich dem Thema Umbenennung aus rassistischen Gründen widmen. Ich glaube ja, dass die Petitionsersteller dem rechten Spektrum angehören, weil solche Forderungen dazu führen, dass viele Leser unsere Kultur und Sprache nicht zugunsten andere Nationen opfern wollen und sich deshalb rechten Parteien zuwenden. Denn erst seit der Zuwanderung 2015 nehmen solche Debatten zu. Man sollte sie verbieten, um einem Rechtsruck in der Gesellschaft vorzubeugen. Und ich kenne einige Personen die rechts wählen, weil sie unsere Kultur schützen wollen.

1 Counterargument Show

Genau wegen solcher und anderer ähnlichen Forderungen bin ich zum Rassisten geworden. Für mich (67 Jahre alt) waren Leute mit anderer Hautfarbe immer selbstverständlich, gehörten einfach dazu. Mein liebstes Kinderbuch waren "10 kleine Negerlein" und ich hatte mich immer gefreut, dass am Ende wieder alle 10 zusammen kamen. Jetzt bin ich Rassist geworden, weil ich unsere Kultur und unseren Sprachgebrauch nicht aufgeben möchte. Wenn sich ein Mohr daran stört, soll er dahin gehen, wo er hergekommen ist - oder sich unserer langen Kultur und unserem Sprachgebrauch anpassen.

1 Counterargument Show

Das ganze ist offensichtlich einen Witz: André Leuffert gehört der Komiker-Vereinigung „Die Partei“ an. Darauf einen Mohrenkopf, zuvor aber ein Zigeunerschnitzel.

Source: www.donau-ries-aktuell.de/politik/die-partei-gruendet-kreisverband-donauwoerth-50129
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international