Pro

Warum ist die Initiative unterstützenswert?

Contra

Was spricht gegen diese Initiative?

Binden und Tampons sind Wegwerfartikel, die Ressourcen verbrauchen und die Müllberge erhöhen, genauso wie Papier-Wegwerf-Tücher. Warum sollte das verbilligt werden? Ich bin dafür, dass nur die umweltschonenden Alternativen wie Mens-Tassen und waschbare Textileinlagen mit einer geringeren Mehrwertsteuer belegt werden sollten.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Durchschnittlicher Tamponverbrauch pro Frau: 4 (Tampons pro Tag) x 0,08 € (Kosten pro Stück, o.b. 56 Stk., Rewe, für 4,29 €) x 5 Tage x 12 Wochen x 40 Jahre = 768 Euro (inkl. 19% Ust. = 145,92 €) 622,08 Euro (netto) + 7% Ust. = 665,63 € Das ergibt eine Differenz von 102,37 Euro auf 40 Jahre, also 2,56 Euro pro Jahr; pro Monat: 0,21 Euro. Nun darf sich jeder die Frage stellen, ob 0,21 Euro pro Monat den (Medien-)Rummel rechtfertigen oder nicht. Bei Amazon gibt es die gleichen für 0,05 Euro das Stück, aber das rechne ich nicht nochmal vor.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now