Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Altdümmerländer (früher auch Deutsche genannt) haben kein Recht auf menschenwürdige Unterbringung! Der Petent scheint das noch nicht begriffen zu haben. Übrigens hat niemand einen Anspruch auf Asyl, der Dümmerland auf dem Landweg erreicht. Ich bin auch absolut dafür, das Altdümmerländer in Container ziehen und das zugereiste Pack es sich in ihren Wohnungen gemütlich macht. Nicht Jammern! Ihr schafft das! Grüße aus dem Süden. www.youtube.com/watch?v=Sefl824vTn4
0 Gegenargumente Widersprechen
Rentner, bei Nazi Verdacht müssen, könnten ein kleines Zimmer im Altenheim beziehen und Platz machen für Flüchtlingsfamilien. Ausnahmen Künstler, Sozialpädagogen, Beamte und Politiker.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Wer nicht arbeien will, der soll nicht klagen! Es ist ebenfalls menschenunwürdig alle anderen ausbluten zu lassen und ihnen zwangsweise solidarität abzuverlangen!
0 Gegenargumente Widersprechen
Bin dafür das die ganzen Befürworter eine ganze Familie einquartiert bekommt und die Patenschaft dieser über nehmen muss.Aus Solidarität für die Steuerzahler die damit nichts zu tun haben wollen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Vertriebenen lebten viel länger in Provisorien!
Wohnungen wachsen nun mal nicht wie Pilze aus dem Boden. Ich selbst sah als Kind die Baracken, in denen die Vertriebenen oft zehn(!) Jahre leben mussten. Da ist ein Wohnwagen viel komfortabler! Beschlagnahmen von Raum halte ich nur dann für akzeptabel, wenn der Staat sämtliche Schäden bezahlt.: Schäden, die Asylbewerber an der Wohnung anrichten und Schäden, die durch Angriffe von Rechten entstehen. Denn selbst wenn Täter gefasst werden, wird von denen finanziell meist nichts zu holen sein!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Flüchtlinge nicht bevorzugen
Einheimische verlieren Ihre Wohnung wegen Flüchtlinge. Einheimische werden zunehmend obdachlos. Flüchtlinge reicht es immer noch nicht Unser dreckiges Geld wollen Sie aber..
0 Gegenargumente Widersprechen