openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Zu den Verfasser dort unter "Väter wären die Dummen die Unterhalt zahlen". Wenn Väter schon dumm sind weil sie Unterhalt zahlen, was sind dann Mütter. Die 365 Tage 24 h sich um die Kinder kümmern sollen. Ihr eigenes Ich komplett nach hinten stellen. Zusätzlich zu Pflege, Erziehung, Taxifahrer, Entertainer, Tröster, Bäcker etc sollen die Mütter noch am besten am besten den kompletten Finanziellen Bereich abdecken, damit der EISGEH Papi alle 2 Wochen vorbei kommen kann und betrachten was die DUMME MUTTI so hinbekommt,
0 Gegenargumente Widersprechen
    auf dass "Mutter" sich ob diesem gynokratisch blasphemisch Statement ein neues Absurdum vom Hocker quäle
Gnadenlose Gesetze für Mütter, die KEINEN UNTERHALT ZAHLEN
Quelle: Denn "Mutter" hat ja nicht die blasseste Ahnung, in welcher Welt sie lebt....
0 Gegenargumente Widersprechen
    Auf dass du neben der Bibel auch im Weltlichen KLAR SIEHST
Geselle ! Du magst Psalmen 103:13 zitieren können, doch es geht hier um die BARUNTERHALTSPFLICHT von Vater UND "MUTTER". Da HAPERT ES BEI DEN DAMEN "Müttern" denn doch öfter
0 Gegenargumente Widersprechen
    NUR es geht NICHT um die obskure, deviate Diktatur "der Mutter"....die sich was weiß wer vom obskuren Schemel "petitioniert"...wie es ihr denn grad ins Gehirne kommet
Beiden sei herzlicher Dank. Sehrwohl geht es um die Psalmen 103:13...UND DIE KINDER
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich kann es gar nicht nachvollziehen, woher die negativen Emotionen kommen bei so ein OFFENSICHTLICHES Problem. Hier werden auch nicht Väter gemeint, die Ihr Teil dazu beitragen damit es ihren EIGENEN Nachwuchs gut geht und nicht auf das Jugendamt und Müttern aufgewalzt wird. Es ist keine Hetze, sondern ein Hilferuf für alle Alleinerziehenden. Es würde jeden Beteiligten besser gehen, der Nachwuchs und deren Mütter (die 24 h,365 Tag ein Jahr für die Kinder da sind) wären etwas frei von finanziellen Sorgen und die Väter wären nicht hochverschuldet, frei von Gerichtsverhandlunen etc
2 Gegenargumente Anzeigen
    Sie hätten Recht, wenn Sie deklarierten, dass es beider miserable Schuld sei. Doch vergessen Sie nicht, sich an die eigene schändliche Nase zu fassen, bevor Sie andere diffamieren
26 Da ist zum Beispiel die Art von Frau, die noch bitterer ist als der Tod. Von ihr sagt man: »Sie ist eine Falle, ihre Liebe ist ein Fangnetz; ihre Arme, mit denen sie dich umfängt, sind Fesseln. Ein Mann, an dem Gott Gefallen hat, kann ihr entrinnen. Aber wer Gott missfällt, den fängt sie ein.«
Quelle: Prediger 7,26
3 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Wäre es nicht besser, sie würden Sachen behandeln, die sie ansatzweise beurteilen könnten, als FAKE-NEWS und anderes Explosive in die Welt zu pflanzen
"Mutter", wessen unverschämt behauptend falschen Geistes sind sie überhaupt. Zitat wörtlich "....da Sie ja offensichtlich nicht von dieser Problematik betroffen sind. ,,"
Quelle: Nicht JEDE ist berufen und fähig eine Mutter zu sein oder Petitionen in die Welt zu setzen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Täten sie der Menschheit den Gefallen, die Menscheit sowohl von ihren deviaten "Offenbarungen" als auch abwegigen "Sichtweisen" zu verschonen?
"Mutter" lamentiert sichtweisig obskurenmaßen beschränkt: "Ich kann leider nur sehen,dass Ihre Sichtweise sehr beschränkt ist,da Sie ja offensichtlich nicht von dieser Problematik betroffen sind...."
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wenn ihnen denn damit geholfen ist
Înnerhalb des kompletten Absurdums, 1000 Unterschriften als Quorum anzustreben ^^ (was immer Geist es beflügeln sollte, das liest man aus ihrer dickfellig nichtssagendem Gegenrede)
Quelle: Sammeln sie für den sagenhaft PERFIDEN Blödsinn einfach 100 Unterschriften....^^
0 Gegenargumente Widersprechen
    Härtere Gesetze? Aber gewiss doch. Insbesondere nicht seltene gegen Exen, die ganztags berufstätig KEINEN UNTERHALT ZAHLEN, sondern den indoktrinierten Nachwauchs den Vater verklagen lassen
Mit einigem zutiefst berührtem Bedauern muss man solch beschränkte Sichtweise als VOLKSVERHETZUNG auf die Gruppe der Väter betrachten.
Quelle: DAS...und noch viel anderes GIBT es absolut NICHT SELTEN. Sehr verehrte, offenbar aufs VATER-Verklagen bedauernswert beschränkte "Mutter"
3 Gegenargumente Anzeigen
    Go to Schwesig, denn sie ernährt sich köstlich daran
Allein beim "Sammelziel" von 1k absurd angestrebten ClaqeurINNEN mag manN sich an den Kopf fassen, wie suberversiv NIEDRIG sich solch Unterfangen SELBST ansiedelt
Quelle: Schwesig nimmt auch gern 3 "Mütter" entgegen, wenn es ihr denn die Einnahmen für die nächste vollgeil bezahlte Latour-PERIODE sichert.
2 Gegenargumente Anzeigen
Allein der Satz zeugt von absurder Gestrigkeit, in was Parallel-Universum mag "Mutter" vegetieren?: Zitat." Bedauerlicherweise gibt es hierzu kein Gesetz, worin geregelt ist, dass Väter, die Ihre Unterhaltspflicht nicht wahrnehmen, keine Konsequenzen zu spüren bekommen...."
Quelle: Mann weiß nicht so recht, was Absurdes "Mutter" uns hier beibiegen will....ist sie von dieser Welt? Oder träumt sie noch
1 Gegenargument Anzeigen
    Auf dass dir möglichst viel GELD ZUKOMMEN, ohne dass du verpflichtet werden könntest, selbiges GLEICHBERECHTIGT auch zahlen zu müssen. Ein grandioser Vorteil, "Mutter".
Deine vorherragende Qualität mag darin liegen, dass du nicht allzu viel verstanden hast, "Mutter"....
1 Gegenargument Anzeigen
    Mann deucht, dich und deines Geistes umfassend und genügen verstanden zu haben.
Nunja, "Mutter"...Angebot zur Güte. Wenn DU keinen Bock zu zahlen hast, sei das Ok und gynokratisches Gesetz. Im anderen Fall MUSS das Gesetz in deinem Auftrag selbstverständlich VERHEEREND vernichtend vorgehen.
1 Gegenargument Anzeigen