Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

ja, der gesetzgeber ist da zum teil sehr "lustig". meine frau "kann" nicht arbeiten gehen, weil unsere tochter noch unter 3 jahre alt ist. ich möchte sie gerne viel betreuen, in der zeit könnte meine frau arbeiten gehen. will meine frau aber nicht, und der gesetzgeber tut nichts dagegen. jesus sagte: wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen. genau so siehts aus! parasitäres verhalten darf nicht belohnt werden!
0 Gegenargumente Widersprechen
Väter/ Männer sind Menschen 2ter Klasse! Das aufenthaltsbestimmungsrecht wurde mir mit dem 3ten Gutachten entzogen. Die beiden ersten sprachen für mich. Beim 3 Jedoch sagte das Gutachten, dass auch die Mutter mein Kind haben könnte. Diese habe schließlich keinen JOB!!! WTF!!! Aber genau deshalb darf eine GELICHSTLLUNGSBEAUFTRAGTE kein Mann sein und nur von Frauen gewählt werden!!!!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Und die Kinder leiden darunter!
Für mich als Kind wäre es ein katastrophaler Gedanke gewesen, ständig zwischen zwei Wohnungen zu pendeln. Ich hätte ständig irgendwelche Sachen haben wollen, die sich gerade in der anderen Wohnung befinden. Vorstellen könnte ich mir höchstens das Modell, dass die Kinder in einer Wohnung bleiben und sich die Eltern abwechseln. Aber das ist ein teure Sache, weil man quasi drei Wohnungen braucht.. Die Kinder ständig von einem "Zuhause" (das dann kein wirkliches Zuhause ist!), ins nächste zu schleppen, nur damit Papa und(!) Mama beide ihren Willen kriegen, ist verantwortungslos.
0 Gegenargumente Widersprechen