Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Schulden der Sächsischen Landesregierung
5 Stunden Vor-und Nachbereitung - diese und noch viele mehr werden seit Jahren geleistet, allerdings in der Freizeit unserer Erzieherinnen und Erzieher! Umgerechnet auf 28 Tsd. Fachkräfte in Sachsen sind das mehr als 100 Millionen Euro jährlich - kein Kredit, sondern Schulden - Schulden der Sächsischen Landesregierung an unsere Kinder! Lieben Dank an allle, die diese Petition gestalten und unterstützen - weitere Aktionen werden folgen!
0 Gegenargumente Widersprechen
Das Projekt "Bildung" der Kinder jeden Alters und in jeder Hinsicht (auch emotional) sollte eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Erziehern und Eltern sein. Der Erfolg leidet maßgeblich unter zu hohen Betreuungsschlüsseln. Mal ganz abgesehen davon, dass Weiterbildung und Krankheit bei der Berechnung des Betreuungsschlüssels nicht erfasst werden und in Sachsen ein Kind auch erst als "volles Kind" in die Berechnung eingeht, wenn ein neun-Stunden-Vertrag vorliegt, sind diese "schöngerechneten" Betreuungsschlüssel, die also so schon zu hoch angesetzt sind, fernab jeder Realität.
0 Gegenargumente Widersprechen
ErzieherInnen sind leider meistens darauf angewiesen, anfallende Arbeit unbezahlt und außerhalb der Arbeitszeit zu erledigen. Oder teilweise während der Betreuungszeit der Kinder. Heutzutage wird von ErzieherInnen viel mehr Arbeit in Schriftform etc. verlangt als noch vor 10 Jahren. Leider geht dies in den meisten Fällen auf Kosten der Kinder! Man ist viel gestresster, müde und ausgepowert.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?