Pro

Miks tasub petitsiooni toetada?

    Petition

Dafür spricht ganz klar, dass allen Obdachlosen Schutz geboten wird und sie die Möglichkeit erhalten aus dem Teufelskreis (keine Wohnung/kein Job) auszubrechen. Daher ist die Anerkennung als Meldeadresse essentiell. Was mich stört, ist die Vereinahmung von Obdachlosen und Flüchtlingen für politische Zwecke. Warum muss die Petition an die Straffreiheit für Hausbesetzer gekoppelt sein? Es ist eine unnötige Forderung die der Magistrat eh ablehnt. Warum muss das Zentrum selbstverwaltet sein? Das ist bestimmt keine Forderung der Obdachlosen, eher der Ruf nach Kompensation für das IVI.

allikas : ...
0 vastuargumendid vasturääkivus

Wir fordern doch nur das die Kosten nicht an uns hängen bleibt. Erst das Gebäude wo natürlich die Polizei keinen Zutritt hat und dann uns genehme Sozialarbeiter die ihr Gehalt auch von der Stadt bekommen.

3 vastuargumendid näitama
    Architektur für Benachteiligte

Noch einmal zum Beispiel Wien und dem Wohnprojekt für Benachteiligte.

allikas : www.vinzirast.der:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.vinzirast.de" rel="nofollow">www.vinzirast.de
0 vastuargumendid vasturääkivus
    Gemeinschaftswohnprojekt für Benachteiligte

Zum Thema Gemeinschaftswohnprojekt für Flüchtlinge und andere Benachteiligte hatte ich auf das Beispiel "VinziRast" in Wien hingewiesen. Ich korrigiere hiermit die Quellenangabe zum Link vom Deutschlandfunk.

allikas : www.deutschlandfunk.de/gemeinschaftswohnprojekt-architektur-fuer-benachteiligte.1184.der:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.deutschlandfunk.de/gemeinschaftswohnprojekt-architektur-fuer-benachteiligte.1184.de" rel="nofollow">www.deutschlandfunk.de/gemeinschaftswohnprojekt-architektur-fuer-benachteiligte.1184.de
0 vastuargumendid vasturääkivus
    Gemeinschaftswohnprojekt für Benachteiligte

Ich bin dafür , dass allen obdachlosen Menschen in unserer Stadt geholfen wird, menschenwürdig zu leben. Egal ob sie Flüchtlinge , andere Migranten oder Personen ohne Migrationshintergrund sind. Wie das gehen kann , kann man in Wien besichtigren. Dort gibt es das Projekt VinziRast, wo Obdachlose und Studenten unter einem Dach zusammen leben . Es ist wichtig, dass nicht verschiedene Obdachlose gegeneinader ausgespielt werden. Forderungen nach einem selbstbestimmten Leben sind wichtig , aber eben auch für alle benachteiligten Menschen in Frankfurt.

allikas : www.vinzirastr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.vinzirast" rel="nofollow">www.vinzirast,at www.deeutschlandfunk.de/gemeinschaftswohnprojekt-architektur-fuer-benachtieligte.1184.de
0 vastuargumendid vasturääkivus
    Wieso kein Crowdfunding/ und/ oder Crowdinvestment initiieren im Tauschhandel für das kostenfreie Gebäude, beides insgesamt ist dann eine gute Projektbasis!

Jeder Mensch verdient ein Dach über dem Kopf. Frage: Wieso nicht mit Crowdfunding und/oder Crowdinvestment verbinden? Dies wäre ein gut zu unterstützendes Angebot und würde die Lobby stärken. Bin selbst nicht betucht, würde aber zu Mini-Zinsen dieses als finanzieller Anleger unterstützen (statt kommerzielle Immo-Crowdinvestments. Gerne eine Nachricht senden, falls dies angedacht ist!

0 vastuargumendid vasturääkivus

Contra

Mis räägib selle petitsiooni vastu?

Ein kostenfreies Gebäude ist schon eine starke Forderung. Wenn es doch so viele Unterstützer gibt, sollte die Beschaffung via crowdfunding möglich sein. Weiterhin stört mich die klare Diskriminierung deutscher Obdachloser. Haben diese kein Dach über dem Kopf verdient? Viele deutsche/alteingesessene Obdachlose wollen nicht mehr in der B-Ebene übernachten, da dort obdachlose Migranten "das Ruder übernommen" haben. Warum also nur für obdachlose Migranten?

1 vastuargument näitama
    Gewiss haben sie keinerlei einzig zurechnungsfähige Tasse mehr im Schrank

"...wo natürlich die Polizei keinen Zutritt hat ...". Man fragt sich, was subversives Gesocks von welch überseeisch widergarstigem Polizeistaat für Darbringung derart konfuser Idee wohlmöglich mit DollarSäcken bezahlt wird, um eine derart kaputte Idee im Hirne anzubieten

allikas : Und US zündelt und intrigiert, bis sich die Balken biegen
0 vastuargumendid vasturääkivus

Nicht öffentlich Mönchengladbach vor 23 Min. Nicht öffentlich Mainz vor 31 Min. Natascha Haiitz Göttingen vor 46 Min. Linda Schlanke Frankfurt am Main vor 54 Min. Nicht öffentlich Mörfelden vor 56 Min. Nicht öffentlich Frankfurt am Main vor 59 Min. Markus Dinter Offenbach vor 1 Std Alle von der selben IP ??? Aber verschiedenen Orten .... Da hat ein Mensch zu viel Zeit und keinen Anstand.

0 vastuargumendid vasturääkivus
    Stop Flüchtlingaufnahme

Es reicht. Immer mehr Deutsche werden obdachlos, weil Flüchtlinge bevorzugt werden Dass kann nicht sein. Es gibt sehr viele einheimische Obdachlose, für die wurde nie Obdach gedordert. Im Gegenteile auch Ihnen wird die vor kurem erhaltenenen Wohnungen gekündigt zugunsten Flüchltinger. Viele Flüchtlinge fordern nur noch. Es sind zu viele. Alle halten die Deutschen für verrückt und sie haben Recht. Flüchtlinge lachen uns aus, weil wir uns zwingen lassen sie aufzunehmen. Es reicht.

0 vastuargumendid vasturääkivus

Mein Nachbar wird jetzt arbeitslos und muß sein Haus verkaufen. Das wird kurzfristig frei, sogar mit Garten. Fragt dochmal bei der fraspa nach, ob die euch das Grundstück zur Verfügung stellen. Der Nachbar und die Frau kommen dann zu euch. Die sind offen für alles. Auch für andere Sprachen und Kulturen. Die fühlen sich nach fast 60 Jahren in Deutschland auch nicht mehr so wohl. Jeden Tag arbeiten gehen und dann auch noch Steuern bezahlen.Lieber bei toleranten Menschen umsonst leben und wohnen.

1 vastuargument näitama

Aidake tugevdada kodanikuosalust. Tahame teha Teie mured kuuldavaks, jäädes samas iseseisvaks.

Annetage nüüd

openPetition rahvusvaheline