Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Boykott

Gestern unterhielt ich mich mit meinem Sohn, der manchmal genervt ist von meiner Sturheit, manchmal aber mehr von den Einschränkungen. Was ihn beschäftigt, ist wert hier zu stehen: In Katar soll die Fußball-WM stattfinden. Wird sie? Werden Teams die WM boykottieren? Weswegen? Dort sollen Menschen missbraucht worden sein für den Bau der Arenen, schlechte Bezahlung, schlechte Unterbringung, 6500 Tote bei den Arbeiten. Warum dort einen Tanz um das goldene Kalb Fußball machen? Das fragt mein Sohn, der selber aktiv ist, auch interessierter Zuschauer, aber nicht um jeden Preis.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Wasserstofftechnologie

Wir wissen nicht, ob wir das Ölrördermaximum schon überschritten haben und wenn, wie schnell die Ölförderung abfällt oder aus umweltbedingten Gründen (Klimakrise) und Generationengerechtigkeit abfallen sollten. Auf der unten angegebenen Seite von wikipedia findet ihr unter den Folgen die Aussage zur Energiedichte von Akkumulatoren- und Wasserstofftechnologie: 0,01 kwh/€. Dazu Benzin mit ca. 6kwh/€. Verhältnis 1:600. Das mag sich wandeln durch große Investitionen. Aber im Verhältnis erscheinen die Einführung einer CO2-Abgabe von 180 €/to CO2 harmlos. Warum nicht heute? Öl rationieren!

Source: de.wikipedia.org/wiki/%C3%96lf%C3%B6rdermaximum
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Anthropozän

Ein Argument für die Gefahr, in der wir uns befinden ist meiner Petition verloren gegangen durch die Limitierung der Zeichen, d.h. völlig zu recht. Zuviel des Guten ist nicht gut. Zuviel des Schlechten erschlägt. Deshalb hier und jetzt. Wir leben im Anthropozän: der Mensch ist das vorherrschende Wesen auf unserem Planeten: Von den Säugetieren dieser Erde leben noch 4% in der Freiheit (?), 36% sind Menschen und 60 % von ihnen zu guten Teilen industriell gehaltene Nutztiere. Kein Wunder, wenn auch unsere Freiheiten beschnitten werden. Positiv heißt das: Anpassen, Bescheidenheit üben. Danke!

Source: albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/jedes-zweite-saeugetier-ist-ein-nutztier
0 Counterarguments Reply with contra argument

Wer meint, es wäre alles teurer geworden, hat bei vielem recht. Setzen wir es aber in Beziehung zu der eingesetzten Arbeitszeit, so sind die meisten Dinge extrem billig im Vergleich zu früher. Das führt dazu,dass auch mehr und schneller weggeworfen wird. Selbst die Freiheiten vieler Menschen, die durchaus nicht reich sind hierzulande, können zu mehr Solidarität weltweit führen, indem sie sich überlegen, wie und wo sie arbeiten, einkaufen, miteinander umgehen. Das große Ganze ist ein fester Rahmen, aber trotzdem können in ihm gewisse Schritte getan werden, die wertvoll sind.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Transformation, nicht weiter so wie bisher

Gestern hatte ich den Bayern-Plan als Thema beim Nebenan. Die große dahinter stehende Gemeinschaft verschiedener Institutionen, BUND, Jesuiten, FfF, haben das erste Mal im Untersuchungsausschuss das Wort erteilt bekommen und sich gehört worden, war interessant und ein bisschen hoffnungsvoll. Es wird sogar um Beteiligung am Dialog-Prozess gebeten. Gute Fortschritte pro Maßnehmen und dann auch Maßhalten verspreche ich mir vor allen Dingen von dieser dahinter stehenden Vielfalt an Meinungen und Denkanstößen. Hier soll die Petition zur Bewußtseinsbildung beitragen.

Source: www.openpetition.de/petition/online/bayernplan-fuer-eine-soziale-und-oekologische-transformation
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international