Region: Bavaria
Environment

Bayernplan für eine soziale und ökologische Transformation

Petition is directed to
Bayerischer Landtag & Bayerische Staatsregierung
943 Supporters 895 in Bavaria
4% from 24.000 for quorum
  1. Launched 25/06/2020
  2. Time remaining 11 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

An den Bayerischen Landtag wird appelliert, die Bayerische Staatsregierung aufzufordern, die soziale und ökologische Transformation im Freistaat zu verwirklichen.

Dazu soll ein entsprechendes Konzept auf der Basis eines breit angelegten Dialogprozesses und einer parlamentarischen Anhörung entwickelt und mit den zuständigen Gremien auf Bundes- und Europaebene abgestimmt werden.

Reason

Auszüge aus der Begründung der Petition:

„Die Petenten beobachten, dass Corona, Klimawandel, Artensterben, Ungleichheit mit einhergehender sozialer Desintegration und wachsendem Populismus sowie andere Alarmsignale unserer Zeit sich überlagern und wechselseitig verstärken. Deshalb müssen wir die Lektionen aus der Corona-Krise auch im Hinblick auf Klimawandel und andere Krisen berücksichtigen, etwa angemessenes Hören auf die Wissenschaft, zielgerichtete Regulierung sowie die Zur-Verfügungstellung finanzieller Mittel.

Neben der Orientierung an planetaren Grenzen zur Gewährleistung ökologischer Nachhaltigkeit sind Fragen der Gerechtigkeit zentral, wie sie in den Nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen vereinbart wurden.

Nichts (wirkt) inspirierender und mitreißender als gelingende Experimente, die zu nachahmenswerten Modellen werden können. Deshalb schlagen wir vor, dass sich Bayern jenen anschließt, die hier vorangehen.

Die sozial-ökologische Transformation kann (aber) nur gelingen, wenn alle gesellschaftlichen Akteurinnen und Akteure dafür Verantwortung übernehmen. Als Unterzeichnende sind wir uns dieser Verantwortung bewusst und werden uns im Rahmen unserer Einflussmöglichkeiten für das Vorankommen der sozial-ökologischen Transformation engagieren.“

Den verbindlichen Begründungstext in voller Länge finden Sie auf www.wirtransformierenbayern.de/text.html

Thank you for your support, Jörg Alt SJ from Nürnberg
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Die SPD-Landtagsfraktion hat sich als erste Partei inhaltlich zum Bayernplan gemeldet. Die Mail samt den zwei Anlagen finden Sie hier www.wirtransformierenbayern.de/reaktionen.html

  • Unsere Petition wurde in die Zuständigkeit des Auschusses für Arbeit, Soziales, Jugend und Familie überwiesen. Zwar wird gesehen, dass auch Klima und Umwelt starke Akzente sind, was eine Zuständigkeit des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz nahelegen würde. Dennoch ist man im Petitionssekretariat eher der Meinung, dass der jetzt zuständige Ausschuss die Breite der gesellschaftlichen Interessen angemessen abbilden wird. Zunächst werden Stellungnahmen aller relevanter Staatsministerien zur Petition eingeholt, bevor sich der Ausschuss inhaltlich mit der Petition befasst. Dies dürfte frühestens Ende September der Fall sein.

  • Der Online-Vortrag von Prof. Dr. Markus Vogt, LMU München, sowie eine Einspielung des ELKB Umwelt- und Klimabeauftragten Dr. Wolfgang Schürger ist nun auch Online zum "Nachhören" und weiteren Verlinken. Danke an ChristiansForFuture für die Ermöglichung dieser Veranstaltung.

Der Zeitpunkt ist günstig, da uns auf der einen Seite gezeigt wurde, was mit einem "weiter wie bisher" passieren kann. Auf der anderen Seite geht es dem großen Teil der Bevölkerung so gut geht, dass eine Umschichtung der wirtschaftlichen Mittel ohne fatale Einbußen vorgenommen werden kann - es ist lediglich ein Umdenken möglich. Zudem gibt es verblüffend viele Initiativen, im Kleinen wie im Großen, die schon jetzt zeigen, wie es möglich wäre.

Von Manfred Weber, CSU, verlautet folgendes zwei Tage nach Publikation des "Bayernplans": 'Die Christdemokraten im Europaparlament stellen den „Green Deal“ infrage und wollen die Pläne der EU-Kommission für ein klimaneutrales Europa von der Entwicklung der Wirtschaft abhängig machen. „Wir müssen die Industrie stabilisieren, bevor wir sie in eine klimaneutrale Zukunft führen“, sagte der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber'.

Why people sign

  • 16 hours ago

    Diese Petition ist mir zum einen wichtig, da ich meinen Kindern eine Zukunft ermöglichen möchte. Außerdem sehe ich Bayern als wohlhabendes Bundesland in der Vorreiterrolle dem Rest Deutschlands und der Welt zu zeigen, dass wir uns in der Verantwortung sehen und schnell handeln können (entscheidungsfreudige Alleingänge hat unsere Ministerpräsident ja in der Coronakrise gezeigt), um Maßnahmen gegen die Klimakrise zu initiieren und die Transformation zu einem nachhaltigen, gerechten Leben innerhalb der planetaren Grenzen auf den Weg zu bringen.

  • Not public Neu-Ulm

    16 hours ago

    Die Polarisierung der Gesellschaft sehe ich als zunehmende Gefahr.

  • Gebhard Dischler Schwabmünchen

    18 hours ago

    Der Zusammenhang der wichtigen Themen muss in alle Politikfelder einfließen und übergreifend gedacht werden!

  • 1 day ago

    Die Coronakrise geht, der Klimawandel bleibt: Wir müssen jetzt eine ökologisch nachhaltige Wirtschaft gestalten.

  • 1 day ago

    Eine ermutigende Initiative in Richtung gesellschaftlicher Transformation die dringend notwendig ist.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/bayernplan-fuer-eine-soziale-und-oekologische-transformation/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now