• Petition in Zeichnung - Video Teilen

    at 20 Mar 2020 21:05

    Liebe Unterstützer,

    heute habe ich ein Video erstellt, nach dem ich das Video eine Bäckermeisters gesehen habe der mit Tränen in den Augen um sein Geschäft kämpft.

    www.youtube.com/watch?v=Tifvr23DgAM

    Bitte nutzt es in Eurem Kreis und teilt es wo Ihr nur könnt, und lasst es weiter teilen. das diese Botschaft ankommt. Der Vorschlag ist hilfreich, er kostet dem Statt Geld, aber es ist EUER Geld.

    Wir müssen zumindest erreichen, das Herr Scholz sagt. Tolle idee nur zu teuer. Ob er sich das traut?

    Viel Erfolg uns allen!

    Ihr könnt mich hier Kontaktieren, wenn Ihr Anregungen habt oder mir auch nur etwas Mut zu sprechen wollt. Momentan habe ich noch das Gefühl ich Kämpfe hier alleine!

    www.facebook.com/denis.bergemann
    info@sprecherdatei.de

    Danke
    Denis Bergemann

  • Petition in Zeichnung - die ersten 160 in 24 Stunde sind da

    at 19 Mar 2020 21:05

    Hallo Unterstützer,

    Vielen Dank, das Ihr gezeichnet habt! Aber alleine schaffe ich es nicht. Ich habe jetzt fast 20 Stunden versucht den ersten Traffik auf die Petition zu bekommen und 164 Zeichner gefunden. Ich habe für 400 Euro eine Facebook Anzeige geschaltet die 1 Woche läuft aber das wird auch nur den Start befeuern. Den Bund der Steuerzahler, einige Politiker u.a Dinge versuche ich auch parallel.

    Wenn aber jeder von Euch auch all seine Kanäle - Facebook / Instagram / Kontakte bei Funk, Presse und Fernsehen, Blogs Radio etc - Email Adressen aler Freunde nutzt. wird alles viel schneller gehen. Wenn Ihr Zeit habt helft mit. Ich werde jedenfalls 2 Wochen alles geben was möglich ist. Und wenn es noch nicht jeder ganz Verstanden hat.

    eine 3 Jahresglättung würden jedem ja JEDEM Bürger steuerlich entlasten. Jeder hätte davon Vorteile.

    Bitte diese URL - verbreiten so viel es geht. openpetition.de/!mfwvh

    Danke - Denis Bergemann

    Der Grund für Petition ist nicht meine Lage, mir geht es noch gut, wir haben schlanke Kosten und einige Reservern sonder eine Mail von Herrn Röth.

    Liebe Kollegen, liebe Freunde

    in Bayern werden bis (voraussichtlich) 19.04. keine Dreharbeiten mehr genehmigt.
    In Berlin hat heute (18.03) das erste Synchronstudio auf unbestimmte Zeit seine Tore geschlossen.

    Die Maßnahmen in Zusammenhang mit der Corona-Krise werden einer Vielzahl von uns schweren wirtschaftlichen Schaden zufügen.
    Man muß kein Prophet sein , um vorherzusagen, dass am Ende (?) der Krise viele von uns vor dem Ruin, bzw. vor den Trümmern ihres beruflichen Lebens stehen werden.

    Die Bundesregierung verspricht großzügige Hilfen, die aber bei vielen von uns gar nicht greifen werden; wir unterschreiben Petitionen bis hin zu einer -wenigstens temporären -Einführung des begingungslosen Grundeinkommens , usw. usw...

    All das wird aber die finanzielle Not, die schon in den nächsten Wochen um sich greifen wird - bei einigen geht es um die nackte Existenz – nicht lindern.

    In diesem Zusammenhang hat die GVL am 16.03.20 eine sogenannte „Nothilfe für Berechtigte“ beschlossen.
    Gegen Antragsstellung kann man eine einmalige (!) Hilfe von EURO 250,- bekommen.

    Dies zeigt vor allen Dingen :

    wie wenig man in der Geschäftsführung der GVL offensichtlich über unser berufliches Leben weiß
    wie wenig das offenbar die GVL interessiert
    und wieviel wir der GVL in dieser Notlage „wert“ sind.

    Ich halte dieses Angebot in der gegenwärtigen Situation für geradezu zynisch, ja menschenverachtend !

    Die GVL könnte sehr vielen von uns ganz schnell und wirksam helfen, wenn sie endlich die seit Jahren zurückgehaltenen Lizenzerlöse ausschütten würde.
    Viele von uns könnten damit zumindest ein paar Wochen, oder sogar mehr Zeit überbrücken.

    Die GVL sitzt seit Langem auf einem hohen dreistelligen Millionenbetrag , der uns Künstlern zusteht und längst hätte ausgeschüttet werden müssen - für die Jahre 2013 und 2014 stehen uns spätestens seit Ende letzten Jahres Schlussausschüttungen zu, für die Jahre 2015-2019 relevante Abschlagszahlungen.

    Stattdessen werden wir wie beim Wurst- (oder Tofu-) Schnappen mit immer wieder neuen und nicht eingelösten Terminen hingehalten oder mit unbedeutenden Abschlagszahlungen ruhig gestellt.

    Die Ausschüttung der Nachzahlung der ZPÜ-Gelder von 2010 (!) war für Anfang 2020 versprochen, wir haben heute Mitte März und nichts ist gekommen.

    Die Schlussausschüttungen für 2013 und 2014 sind nach mehrfachen Terminverschiebungen für Mitte diesen Jahres angekündigt.
    Aber spätestens jetzt, mit der Corona-Krise und den damit verbundenen Personalproblemen wird auch dieser Termin Makulatur sein.

    Wir müssen unsere ureigene Interessenvertretung , den BFFS, endlich in die Pflicht nehmen. Er muss als-mittlerweile Mitgesellschafter der GVL- unverzüglich dafür sorgen, dass die GVL ausschüttet. Und zwar zeitnah und mit belastbaren Beträgen.

    Wir leben in einer Ausnahmesituatuion.
    Klaglos nehmen wir massive Eingriffe in unserer Grundrechte, unsere persönliche Freiheit und Freizügigkeit hin.
    Dieser Ausnahmesituation kann und darf sich auch die GVL nicht entziehen.
    Es kann und darf nicht sein, dass sich die GVL jetzt wieder auf ungelöste Probleme mit der EDV, Personalknappheit oder der Tatache, dass die ein oder andere Meldung noch nicht verifiziert wurde, herausredet und eine Ausschüttung verweigert.
    Sollte wirklich jemand übervorteilt worden sein, kann dies bei den Ausschüttungen der nächsten Jahre problemlos verrechnet werden.

    Niemand ist geholfen, wenn die GVL erst in ein paar Monaten oder noch später ausschüttet und die Gelder dann nahtlos ans Finanzamt oder Gläubiger wandern, weil etliche von uns mittlerweile in der Privatinsolvenz stecken.

    Wir müssen Druck aufbauen und wir dürfen die GVL und den BFFS sich nicht aus ihrer gesellschaftlichen Verantwortung stehlen lassen. Nicht in dieser Situation !!!

    Ich bin weder bei Facebook und auch nicht bei Instagram.
    Trotzdem : Verbreitet bitte mein Statement, und auch wenn Ihr

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international