Petition in Zeichnung

23.07.2013 11:24 Uhr

Aktion ZWO – Der Fahrplan am Stadtfest

Hallo Lieber Unterzeichner, liebe Unterzeichnerin der Petition,

Ich möchte Dich heute darüber informieren, was Stand der Dinge ist und wie es weiter geht.

Am Stadtfest selbst werden wir an allen drei Tagen Unterschriftenlisten auslegen, damit man auch vor Ort unterzeichnen kann.

Am Samstag folgt dann die Hauptaktion:
Um 15 Uhr wird es an der Hallplatzbühne ein musikalisches Statement mit „RIGGEHOOR – deine Lieblingsband“ geben. Die Aktion ZWO wird dabei noch einmal die Forderungen zusammenfassen und wir werden anschließend ein gemeinsames Protestlied singen (Text siehe unten). Danach wird zu „Worschdrock“ getanzt und gefeiert. Die Uhrzeit ist absichtlich gewählt, um auch Familien die Teilnahme zu ermöglichen!

Außerdem wird es am Stadtfestsamstag eine Schweigeminute geben. Um Punkt 22 Uhr sollen alle, die für die gute Sache sind, schweigend die zwei Finger nach oben halten, um ihrem Protest Ausdruck zu verleihen.
Ansonsten wollen wir das Stadtfest, so gut es eben unter diesen unwürdigen Bedingungen geht, so feiern wie immer und es nicht politisch instrumentalisieren. Das wäre aus unserer Sich unangebracht und würde den Geist des Festes nicht treffen.

Nach dem Stadtfest geht die Unterschriftenaktion noch etwa 6 Wochen lang weiter. Dann werden wir die Unterschriften an die Stadtverwaltung übergeben und hoffen, dass wir 2014 wieder ohne Auflagen und vor allem mit mehr Musik und länger feiern können.

DU darfst uns gerne weiter unterstützen. Verbreite diese Email und folgende
Links an Deine Freunde und Bekannten:

www.openpetition.de/petition/online/aktion-zwo-zweibruecken-will-open-end-fuers-stadtfest

www.facebook.com/aktionzwo

www.facebook.com/events/304873749656322/

Und hier noch den Text unsere Protestsongs, der wird zur Internationalen gesungen.
Auch dazu ein Link mit der Melodie, damit Du schon mal üben kannst:

www.youtube.com/watch?v=FGqMMpMkKXs

Also unterstütz uns weiter, sprich über die Aktion ZWO und bewege Deine Freunde zum Unterschreiben auf dem Stadtfest und zum Erscheinen beim musikalischen Statement. Zusammen können wir der Stadt zeigen, dass sich etwas ändern muss.

Danke schon jetzt für Deine Zeit und Unterstützun

David Oliver Betz
Initiator der Aktion ZWO


Der Text:
1:Wacht auf, Verdammte dieses Festes
die stets man noch zum Heimgehn zwingt!
Das Recht, wie feiern bis um sechse
nun mit Macht zum Durchbruch dringt.
Reinen Tisch macht mit dem Bedränger!
Lieb’ Partyvolk, so wache auf!
Das Hinzunhemen, tragt es nicht länger
singt alle mit und strömt zuhauf.

Refrain (2x):
Stadtrat hör die Signale,
für ein längeres Stadtfeschd,
feiern wollen wir doch alle,
komm gebb uns endlich recht

2: Es rettet uns kein hö´hres Wesen,
Nicht Huble, Pirmann, noch Tribun.
Uns aus dem Elend zu erlösen,
können wir nur selber tun!
Leeres Wort: des Stadtfests Rechte!
Leeres Wort: des Stadtrats Pflicht!
Unmündig nennt man uns und Knechte,
duldet die Sperrstund’ länger nicht!

Refrain (2x):
Stadtrat hör die Signale,
für ein längeres Stadtfeschd,
feiern wollen wir doch alle,
komm gebb uns endlich recht

3: In Stadt und Land, ihr Partyleute,
ist unser Stadtfest wohl bekannt
Die Sperrstund’ schiebt nun beiseite!
und feiert lang miteinand’
Unser Fest soll länger gehen
wohl bis zur Morgenstund’
Wolln die Sonne aufgehn sehen
drum singt mit mir aus diesem Grund:

Refrain (2x):
Stadtrat hör die Signale,
für ein längeres Stadtfeschd,
feiern wollen wir doch alle,
komm gebb uns endlich recht