• 54.000 Unterschriften übergeben, Zeichnungsfrist verlängert

    at 16 May 2014 14:15

    In einem zweieinhalbstündigen Gespräch erörterten der Bayerische Musikrat und die Intendanz des Bayerischen Rundfunks ihre Standpunkte zur Verschiebung des Programms von BR-Klassik auf einen digitalen Kanal zugunsten der Verlagerung des digitalen Programms PULS auf UKW. Zu Beginn übergab BMR-Präsident Thomas Goppel an BR-Intendant Ulrich Wilhelm 54.000 Unterschriften der Petition „BR-Klassik muss bleiben!“.

    Da die Diskussion anhält und eine Entscheidung nicht vor Sommer fallen wird, wird die Zeichnungsfrist der Petition "BR-Klassik muss bleiben" bis 27.09.14 verlängert.

    Unser Dank und unsere hohe Anerkennung gebühren Ihnen allen, die bis jetzt für dieses Anliegen eingetreten sind und sich für die Präsenz des einzigen reinen Klassik-Senders der ARD auf UKW ausgesprochen haben.

    Zeigen Sie weiterhin mit Ihrer Unterschrift, wie wichtig Ihnen BR-Klassik auf UKW ist!

    Dr. Irmgard Schmid, Generalsekretärin
    Bayerischer Musikrat e.V.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international