• Änderungen an der Petition

    at 28 Mar 2020 21:11

    Der Text wurde ergänzt, um ihn der aktuellen Situation anzupassen.


    Neuer Titel: Corona-Epidemie: Herr Spahn, sorgen Sie bitte für die Schließung der Logopädiepraxen!
    Logopädie-Praxen!


    Neuer Petitionstext: In allen Bereiche des öffentlichen Lebens werden derzeit die Kontakte auf ein Minimum heruntergefahren. Aber die Praxen der Heilmittelerbringer (Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie) wurden vom Gesundheitsministerium vergessen. Es werden wachsweichte Aussagen getroffen, wie: In vielen Bundesländern beschränkt sich die Handlung der Ministerpräsidenten auf die sehr dehnbare Aussage: "Medizinisch dringend notwendige Behandlungen sollen weiterhin erfolgen."
    erfolgen."
    Natürlich sind alle Therapien, die von Heilmittelerbringern durchgeführt werden, medizinisch notwendig, sonst würden Ärzte diese nicht verordnen!
    Es bedarf hier einer klaren Regelung!
    Jeder vermeidbare Kontakt kostet zur Zeit Menschenleben!
    **Wir können in der Praxis bei unserer Arbeit keinen Sicherheitsabstand zum Patienten einhalten. Kleinkinder husten Kleinkinder, die einen großen Anteil unserer Patienten ausmachen, können sich nicht an die Husten- und niesen uns an und Niesetikette halten; sie stecken häufig ihre Finger in den Mund. Wir haben keine Schutzausrüstung. Die Viren werden über das Anfassen der Therapiematerialien weitergetragen.** übertragen.**
    Die Praxisinhaber werden mit ihrer Verantwortung den Patienten und ihren Mitarbeitern gegenüber alleine gelassen. Wer in dieser Zeit seine Verantworung wahrnimmt übernimmt und seine Praxis schließt, wie es manche Kollegen tun, muss die Insolvenz befürchten, da die Heilmittelerbringer bisher nicht unter den Rettungsschirm genommen wurden. Viele Patienten sagen ihre Termine ab. Videotherapie, wie nun als Alternative vorgeschlagen, ist keine wirkliche Lösung, da sie nur mit einem kleinen Bruchteil unserer Patienten realisierbar ist.
    **So brechen die Einnahmen in erheblichem Maß ein, die laufenden Kosten müssen jedoch weiter abgedeckt werden.**


    Neue Begründung: Es ist dringend erforderlich, seitens des Gesundheitsministeriums sofort eine bundesweit einheitliche Regelung zum Schutz der Patienten und Therapeuten in der Branche der Heilmittelerbringer (Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie) zu treffen und diese unter den finanziellen Rettungsschirm treffen, indem die Praxen vorübergehend geschlossen werden.
    Außerdem müssen finanzielle Mittel für die Heilmittelerbringer bereitgestellt werden, um die Praxen vor der Insolvenz
    zu nehmen.
    **Ansonsten wird eine Insolvenzwelle der therapeutischen Praxen den Kollaps der gesundheitlichen Versorgung in diesem Bereich zur Folge haben.**
    bewahren.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 45 (45 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now