• Änderungen an der Petition

    at 29 Apr 2020 05:58

    Ein STadtratsbeschluss zum Thema der Petition steht morgen, am 30.4. 2020 auf der Tagesordnung des Ferienausschusses.


    Neue Begründung: Die Corona-Krise fordert unsere Gesellschaft heraus und bringt viele Menschen in Not. Gleichzeitig ist es 5 nach 12 was den Schutz vor der Klimakrise angeht. Die Klimakrise liegt nicht in weiter Zukunft.
    **Der dritte März und April in Folge sind extrem trocken. Unsere Landwirtschaft ist nicht nur akut durch Erntehelfermangel, sondern auch und viel stärker durch Wassermangel und Hitzewellen bedroht. Auch die Ausbreitung von Krankheiten gehört zum Klimawandel. Ob es direkte Zusammenhänge zwischen der Pandemie und dem Klimawandel und der hohen Luftverschmutzung gibt, muss noch erforscht werden - auffällig ist dennoch dass die Epizentren in Regionen liegen, die eine hohe Luftverschmutzung aufweisen.**
    Zugleich können die Fürtherinnen und Fürther seit Jahren das erste Mal einen klaren Himmel genießen, die Luft ist spürbar sauberer, der Verkehrslärm reduziert. Die Krise zeigt deutlich, was sich verbessert, wenn weniger Menschen Autofahren.
    Auch wenn es wichtig ist, Menschen und Firmen während der Coronakrise zu entlasten, darf dies nicht auf Kosten unserer Zukunft und von Klimaschutz gehen.
    Einige Städte schlagen aktuell vor, Autofahrende zu entlasten, indem in den Innenstädten kostenlose öffentliche Parkplätze zur Verfügung gestellt werden. Damit soll zugleich der (aktuell noch weitgehend geschlossene) lokale Einzelhandel gestärkt werden.
    Auch in Fürth wird dies diskutiert. Noch vor wenigen Wochen im Wahlkampf wurde das Gegenteil versprochen.
    **Wir fordern, die Verkehrswende nicht weiter zu verschleppen! Keine Rezepte aus dem letzten Jahrhundert ohne Einbeziehen unserer Gesamtsituation, sondern verantwortungsvoller Umgang mit unserer Zukunft ist jetzt gefragt.**
    Auch die Empfehlungen der Dritten Ad-hoc-Stellungnahme: Corona-Pandemie - Die Krise nachhaltig überwinden der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina sagt dazu: "Angesichts der tiefen Spuren, welche die Coronavirus-Krise hinterlassen wird, vor allem aber wegen der mindestens ebenso bedrohlichen Klima- und Biodiversitäts-Krise kann es nicht einfach eine Wiederherstellung des vorherigen Status geben." Das halten wir für richtig!
    **Wir fordern keine Bevorzugung klimaschädlicher Verkehrsmittel! Kein Fallback ins letzte Jahrhundert der Verkehrspolitik!**
    Achtung: schon am 30.4.2020 wird auf Antrag der CSU-Fraktion im Ferienausschuss der Stadt Fürth verhandelt, ob Parkplätze in der Fürther Innenstadt kostenlos angeboten werden. Infos hierzu unter: stadtrat.fuerth.de/si0056.php?__ksinr=48130 Bitte verbreiten Sie über die Petition weiter und wenden sich gerne auch direkt an die Stadtratsmitglieder.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 200 (135 in Fürth)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now