• Änderungen an der Petition

    at 27 Mar 2021 11:49

    Klarstellung der Anonymisierung / Datenschutz


    Neuer Petitionstext:

    Wir fordern eine umgehende Studie zum Immunstatus in Sachsen.

    Lage

    Derzeit werden deutschlandweit alleine in Laboren pro Woche 1,2 Millionen Tests durchgeführt bei denen zum Teil bereits Menschen mit (Teil)Immunität wiederholt getestet werden. Deutschlandweit sind offiziell knapp 2,6 Millionen Infektionen registriert, in Sachsen knapp 200 tausend. Die Dunkelziffer ist unbekannt. Die bisherige Impfpriorität ignoriert diese Personen ebenso wie die Lockdown-Strategie.

    Absicht

    Wir fordern daher eine evidenzbasierte ANONYMISIERTE Studie, sowie kostenlose Test- und Laboruntersuchungen für alle volljährigen Einwohner in (zunächst nur) Sachsen (ca. 3, 5 Millionen), durch eine sogenannte Immunmarkierung auf SARS Cov 2.

    Zusätzlich wünschen wir eine öffentliche zugängliche Übersicht (Dashboard) auf dem der Immunstatus der Bevölkerung (anonym) pro Region offengelegt wird.



    Neue Begründung:

    Wir wollen Ressourcen bündeln und zunächst in einem Bundesland den aktuellen Immunstatus ermitteln, um zu erfahren, wie viele Menschen in Sachsen haben eine qualitative und quantitative Immunität gegen das SARS Cov 2 Virus erworben?

    Mit diesem Wissen können zielgerichtete und passende Maßnahmen getroffen werden:

    1. Modifikation der Impfreihenfolge: Wie von der Ständigen Impfkommission vorgeschlagen, sollten bereits Genese mit quantitativ hoher Anzahl an Antikörpern zugunsten anderer potentieller Impflinge zurück gestellt werden.
    2. Überprüfen der bisherigen Impflinge und ggfls. Wiederholung der Impfung u.U. mit einem anderen Impfstoff. Daraus ableitend Analyse der Wirksamkeit der jeweiligen Impfstoffe.
    3. Regionale und individuelle Berücksichtigung der Ergebnisse bei den Corona-Schutzmaßnahmen bzw. Aufhebung dieser. Es wird empfohlen über die Art dieser im Landtag zu diskutieren.

    Ich vermute, dass ein politisches Interesse besteht, die Prüfung auf Antikörpertests zu verhindern, um

    a) Kritik am vergangen und zukünftigen Lockdown zu verhindern falls die Anzahl der real Infizierten, also inkl. Dunkelziffer sich nur marginal von anderen Ländern mit lockereren Maßnahmen (Schweden) unterscheidet.

    b) KEINE Unsicherheit bei der Bevölkerung bzgl. des Impfens aufkommen zu lassen falls die Wirksamkeit dieser unter den Erwartungen liegt.

    c) regionale Sonderwege bei besonders hoher / niedriger Immunität zu verhindern.

    Nichtsdestotrotz müssen die Belange der Bevölkerung, Kosten des Lockdowns sowie deren Gesundheit im Vordergrund stehen.

    NACHTRAG AUF NACHFRAG:

    Es soll natürlich niemand an den Pranger gestellt werden. Die Ergebnisse sollen in Prozent und Region / Kommune veröffentlicht werden. Jeder einzelne kann das Ergebnis als Nachweis im Ausland (z.B. Israel) mitführen, um Erleichterungen zu erhalten - muss das aber nicht. Falls Geimpfte feststellen, dass sie keinen Impfschutz haben, können sie ihre Impfung wiederholen, müssen das aber nicht. Das Ziel der Petition ist den Status Quo zu ermitteln.

    Quellen: (1) RKI(1) RKI - Coronavirus SARS-CoV-2 - Tabellen zu Testzahlen, Testkapazitäten und Probenrückstau pro Woche (17.3.2021); Coronavirus - Labortests in Deutschland 2021 | Statista;Germany Coronavirus: 2,658,851 Cases and 75,196 Deaths - Worldometer (worldometers.info); Immunmarkierung – Wikipedia; Epidemiologisches Bulletin 5/2021 (rki.de);Entwurf für neue STIKO-Empfehlung: Sechs Monate nach Covid-Genesung könnte | PZ – Pharmazeutische Zeitung (pharmazeutische-zeitung.de)(pharmazeutische-zeitung.de); hzi-c19-antikoerperstudie.de/


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 15 (13 in Sachsen)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international