• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 16 Jan 2021 15:34

    View document

    Der Waldbesitzer hat das Forstamt beauftragt, Markierungen für die Baumfällung anzubringen. Dies ist im umfangreichem Maße geschehen und sollte sich jeder mal am Wochenende ansehen.
    Mehrfach wurden Nürnberger PKWs am Wäldla gesichtet (z.T. mit Aufdruck eines Geldinstituts), deren Insassen dann im Wald umhergingen.

    Am 15. Januar äußerte der Waldbesitzer gegenüber Hemhofener Bürgern vor Ort, dass er nun nächste Woche beabsichtige, den Wald "zu ernten". Auf Nachfrage sagte er, er werde entsprechend den Vorgaben des Forstamts weiter handeln. Weitere Pläne, die er habe, wolle er nicht mitteilen.

  • Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 07 Dec 2020 17:14

    In der Abbildung ist das betroffene Waldstück (Flur Nr. 440) gelb markiert. Direkt angrenzend an den Spielplatz am westlichen Ende der Straße "Zugemachtes Feld" .
    Die Straße heißt tatsächlich so! Heißt dann die neue Straße: "Abgehackter Wald" ? Oder "Zubetonierte Natur" oder "Hügel der vertriebenen Greifvögel"?

  • Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 05 Dec 2020 10:43

    Am 18. November wurden im Wäldla zahlreiche Bäume markiert - zum Fällen freigegeben! Es handelt sich nur zum Teil um kranke Bäume, der Großteil der außen am Rand stehenden alten Eichen ist gesund und kräftig im Wuchs.

    Das Kiefern-Traubeneichen-Mischwäldchen ist überwiegend im mittleren Alter, im Unter- und Zwischenstand teils mit etwas Hainbuche sowie mit einer Strauchschicht aus Hasel, Brombeere, Schwarzem Holunder, Weissdorn, Vogelbeere, Heckenkirsche, Waldgeißblatt, Hundsrose, sowie aus Gärten verwilderten Ziergehölzen wie Felsenbirne, Kirsch-Lorbeer, Büschel-Rose oder Cotoneaster-Arten. Der Baumbestand selbst ist unterschiedlich alt mit einzelnen älteren Bäumen.

    Vermutlich lassen sich bei intensiverer Suche im laubfreien Zustand auch einige Biotopbäume, also Bäume mit Höhlen und Spalten, finden, die wiederum für Fledermäuse und Vögel relevante Lebensstätten darstellen.

    Auch wenn das Wäldchen vermutlich keine herausragende Ausstattung an solchen Strukturen aufweist, so wären diese im Rahmen einer artenschutzrechtlichen Prüfung näher aufzunehmen und hinsichtlich ihrer Bedeutung und Funktion zu bewerten, bevor weitere Vorhaben verfolgt werden. Hierbei wären auch sonstige geschützte Arten zu ermitteln, die evtl. betroffen sein könnten.

  • Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 07 Jul 2020 11:46

    Guten Morgen,

    vielen Dank an alle, die die Petition unterstützt haben! Es sind 552 Unterschriften aus Hemhofen und insgesamt über 800 Unterschriften zusammengekommen. Vielen Dank! Der Antragsteller hat seinen Bauantrag (deswegen) zurückgezogen. Der Tagesordnungspunkt auf der heutigen Gemeinderatssitzung entfällt.

    Trotzdem, damit auch für die Zukunft ein eindeutiges Signal gesetzt wird, werden wir die Unterschriften heute abend im Rahmen der Bürgersprechstunde bei der Gemeinderatssitzung 19 Uhr offiziell übergeben.

  • Petition in Zeichnung - Jetzt handeln am 7.7.20 ca. 18 Uhr!

    at 01 Jul 2020 13:04

    Mit dem Abholzen des Waldgrundstücks Flurnummer 440 wird auch der Rest des Wäldla in Gefahr geraten. Das massive kommerzielle Interesse der Eigentümer der Waldstücke an der Peripherie von Hemhofen ist so groß, dass mit weiteren „Angriffen“ auf den Waldbestand zu rechnen ist. Zum Beispiel bietet die Immobilienabteilung der Sparkasse ERH, wie bekannt, ein Waldstück als „Entwicklungsfläche in bevorzugter Wohnlage von Hemhofen“ an. Wenn also einmal mit der Abholzung der Nr. 440 der Bann gebrochen ist, ist wahrscheinlich das Wäldla insgesamt auf Dauer nicht mehr zu retten.
    Insofern wird überlegt vor der kommenden Gemeinderatssitzung am 7.7. eine Aktion zu veranstalten (mit Presse-Einladung). Wer würde sonst noch mitmachen?

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international