Änderungen an der Petition

06.11.2014 11:36 Uhr

Wortwahl
Neue Begründung: Die Bürger als Grundrechtsträger sind vom Staat in ihren Grundrechten besonders zu schützen und Einschränkungen durch Streiks monopolisierter Unternehmen führen zwangsläufig zu Grundrechtseingriffen, die als unangemessen einzustufen sind. Es kann nicht sein, dass vielen Bürgern die Möglichkeit ihrer Arbeit nachzugehen genommen wird, da es auch als Staatsziel angesehen ist, eine besonders hohe (und zufriedene) Arbeitnehmerquote viele und zufriedene Arbeitnehmer zu haben. Durch Streiks wie jener der GDL sind Menschen verhindert ihrer Arbeit und/ oder anderen Bedürfnissen nachzugehen, soweit sie nicht die Möglichkeit haben durch private Verkehrsmittel ihre Zielorte zu erreichen. Es ist aber keine Voraussetzung solche privaten Fahrzeuge zu besitzen. Zudem ist der nachträgliche Ersatz von Fahrkosten durch die nicht geleistete Leistung des Monopols unter Umständen sehr schwierig und wird viele Bürger abschrecken diesen Weg zu ergreifen. Eine so umfassende Einschränkung vieler Lebensbereiche des Bürgers ist nicht mit dem Ziel des Streiks vereinbar und belastet und benachteiligt die Bürger unangemessen, sodass eine Möglichkeit gefunden werden muss, diese Belastung zu minimieren. Zwar ist es legitim zu streiken, allerdings müssen diesem Recht des Streiks Grenzen gesetzt werden, sobald die Rechte anderer Bürger in weitem Maße eingeschränkt werden.

Änderungen an der Petition

06.11.2014 11:35 Uhr

Wortwahl
Neuer Petitionstext: Ich möchte, fordere, dass das Streikrecht erneuert wird und ein umfassender Schutz der Bürger gewährleistet wird. Das Streikrecht bei Monopolen wie der Bahn, sollte in soweit eingeschränkt werden, als dass es keinen unangemessen großen Aufwand für die Nutzer dieser Dienstleistung/dieses Produktes bedeutet und kein kompletter Ausfall für jene, die auf diese Dienstleistung/dieses Produkt angewiesen sind, entsteht. Es sollte eine Verpflichtung zur Einrichtung von entsprechenden Ausweichmöglichkeiten für die Nutzer eingeführt werden, sodass diesen die Erfüllung ihrer täglichen Pflichten und Bedürfnisse nicht wesentlich erschwert oder ganz unmöglich gemacht wird.

Änderungen an der Petition

06.11.2014 11:34 Uhr

Rechtschreibung
Neuer Petitionstext: Ich möchte, dass das Streikrecht erneuert wird und ein umfassender Schutz der Bürger gewährleistet wird. Das Streikrecht bei Monopolen wie der Bahn, sollte in so weit soweit eingeschränkt werden, als dass es keinen unangemessen großen Aufwand für die Nutzer dieser Dienstleistung/dieses Produktes bedeutet und kein kompletter Ausfall für jene, die auf diese Dienstleistung/dieses Produkt angewiesen sind, entsteht. Es sollte eine Verpflichtung zur Einrichtung von entsprechenden Ausweichmöglichkeiten für die Nutzer eingeführt werden, sodass diesen die Erfüllung ihrer täglichen Pflichten und Bedürfnisse nicht wesentlich erschwert oder ganz unmöglich gemacht wird.

Änderungen an der Petition

06.11.2014 11:15 Uhr

Grammatik
Neue Begründung: Die Bürger als Grundrechtsträger sind vom Staat in ihren Grundrechten besonders zu schützen und Einschränkungen durch Streiks monopolisierter Unternehmen führen zwangsläufig zu Grundrechtseingriffen, die als unangemessen einzustufen sind. Es kann nicht sein, dass vielen Bürgern die Möglichkeit ihrer Arbeit nachzugehen genommen wird, da es auch als Staatsziel angesehen ist, eine besonders hohe und zufriedene (und zufriedene) Arbeitnehmerquote zu haben. Durch Streiks wie jener der GDL sind Menschen verhindert ihrer Arbeit und/ oder anderen Bedürfnissen nachzugehen, soweit sie nicht die Möglichkeit haben durch private Verkehrsmittel ihre Zielorte zu erreichen. Es ist aber keine Voraussetzung solche privaten Fahrzeuge zu besitzen. Zudem ist der nachträgliche Ersatz von Fahrkosten durch die nicht geleistete Leistung des Monopols unter Umständen sehr schwierig und wird viele Bürger abschrecken diesen Weg zu ergreifen. Eine so umfassende Einschränkung vieler Lebensbereiche des Bürgers ist nicht mit dem Ziel des Streiks vereinbar und belastet und benachteiligt die Bürger unangemessen, sodass eine Möglichkeit gefunden werden muss, diese Belastung zu minimieren. Zwar ist es legitim zu streiken, allerdings müssen diesem Recht des Streiks Grenzen gesetzt werden, sobald die Rechte anderer Bürger in weitem Maße eingeschränkt werden.

Änderungen an der Petition

06.11.2014 11:13 Uhr

Grammatikfehler
Neuer Petitionstext: Ich möchte, dass das Streikrecht erneuert wird und ein umfassender Schutz der Bürger gewährleistet wird. Das Streikrecht bei Monopolen wie der Bahn, sollte in so weit eingeschränkt werden, als dass es kein keinen unangemessen großen Aufwand für die Nutzer dieser Dienstleistung/dieses Produktes bedeutet und kein kompletter Ausfall für jene, die auf diese Dienstleistung/dieses Produkt angewiesen sind, entsteht. Es sollte eine Verpflichtung zur Einrichtung von entsprechenden Ausweichmöglichkeiten für die Nutzer eingeführt werden, sodass diesen die Erfüllung ihrer täglichen Pflichten und Bedürfnisse nicht wesentlich erschwert oder ganz unmöglich gemacht wird.