• Petition in Zeichnung - Wir sammeln weiter!

    at 30 Nov 2020 17:09

    Liebe Unterstützer*innen,

    am 23.November 2020, dem Einsendeschluss für die Einwände zum B-Plan, haben wir,
    die BürgerAktion Bochold, dem Oberbürgermeister, Herrn Thomas Kufen, und den Fraktionsvorsitzenden der im Rat der Stadt Essen vertretenen Parteien, den Text dieser Petition per Mail übersandt und darüber informiert, dass bis zu diesem Zeitpunkt 426 Menschen die Petition unterzeichnet haben, die damit die von uns geforderten Maßnahmen unterstützen. Den Leiter des Amtes für Stadtplanung und Bauordnung (Planungsamt) haben wir ebenfalls informiert. Gleichzeitig haben wir darauf hingewiesen, dass wir noch weiter Unterschriften sammeln werden, bis vor der Sitzung, in welcher der Rat der Stadt Essen über den B-Plan entscheiden wird.

    Wie geht es jetzt weiter?

    Das Planungsamt muss nun die bis zum 23.11.2020 eingegangenen Stellungnahmen und Einwände der Einwohner, und ggf. der Naturschutzverbände, gemäß den Vorschriften des Baugesetzbuches einer sach- und fachgerechten Abwägung unterziehen. Das Ergebnis dieser Abwägung wird das Planungsamt der Bezirksvertretung Essen-Borbeck, dem Ausschuss für Stadtentwicklung und Stadtplanung sowie dem Rat der Stadt zur Prüfung und Entscheidung vorlegen. Mit der Veröffentlichung des Ratsbeschlusses im Amtsblatt der Stadt Essen wird der B-Plan dann als Satzung rechtskräftig.

    Wann das sein wird, steht noch nicht fest. Das Stadtplanungsamt wird uns nicht über die Sitzungstermine informieren. Wir müssen im Ratsinformationssystem im Internet regelmäßig nachschauen, ob der B-Plan auf der Tagesordnung zur Sitzung der Gremien steht, vielleicht wird es im 1. Quartal 2021 sein.

    Zu gegebener Zeit werden wir dann dem Oberbürgermeister persönlich die Listen mit den bis dahin gesammelten Unterschriften überreichen, in der Hoffnung, dass es trotz der Coronapandemie möglich sein wird.

    Deshalb bitten wir Sie herzlich, diese Information und weiterhin das Anliegen dieser Petition an Menschen zu verbreiten, denen die Erhaltung von Grünflächen wichtig ist, besonders in Zeiten des Klimawandels. Es wäre schön, wenn wir das Sammelziel von 500 Unterschriften bis dahin erreichen könnten. Pro Haushalt können bis zu 5 Personen unter ein und derselben E-Mail-Adresse die Petition unterzeichnen.

    Das angefügte Bild zeigt den Blick vom Weg aus, über den östlichen Teil der Grünfläche in Richtung zum Schölerpad. Bis dorthin wird vom Regenrückhaltebecken aus, quer über den Weg und durch diesen Grünflächenteil, die Kanalbautrasse in einer Breite von 9,50 Metern führen. Dafür werden mindestens in dieser Breite die Hecke und die Bäume gerodet, die Sie am hinteren Rand des Bildes sehen. Nach Fertigstellung wird für immer ein 3,50 m breiter Schotterweg zur Unterhaltung der Kanaltrasse bis zum Schölerpad bestehen bleiben. Das wird das Erscheinungsbild und die Natur auch in diesem Teil der Grünfläche wesentlich verschlechtern. Dass Planungsamt hält das für einen tolerablen Eingriff in die Natur, wir aber nicht!

    Ihnen allen wünsche ich eine gesunde und frohe Adventszeit!

    Margot Lüchau-van Hal
    für die BürgerAktionBochold

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international