• Die Petition ist bereit zur Übergabe - Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Die Onlne-Petition hat sehr viel Anklang gefunden, 445 Stimmen.

    at 14 Feb 2021 16:11

    Liebe Unterstützer dieser Online-Petition,
    vielen Dank für Ihre Unterstützung und die vielen konstruktiven Kommentare. Die Online-Petition hat sehr viel Anklang gefunden“; 445 Stimmen für die UWV-Online-Petition „Entschärfung der Kommerner Kreuzung an der B266 Richtung Eicks“.
    Die meisten wie auch die UWV-Mechernich favorisieren die Kreisel-Lösung. Wie Straßen NRW Ende Januar bekanntgab, soll die Kreuzung mit einer Ampelanlage ausgestattet und in dem Streckenabschnitt vierspurig ausgebaut werden. Die Bauarbeiten für die Gesamtmaßnahme sollen im April starten. Die geplanten Maßnahmen - mit Ampelanlage und Ausbau auf vierspurig - sind eine Entschärfung der gefährlichen Unfallstelle, vor allem aber mit Priorität auf lokale Verbesserung des Verkehrsflusses. Durch einen Kreisel könnte der gesamte Verkehr verlangsamt und dadurch das Unfallrisiko weiter minimiert werden – wie sich das auch an den beiden bereits vorhandenen Kreisverkehren in Richtung Kall gezeigt hat. Die im weiteren Straßenverlauf Richtung Euskirchen bereits installierten zwei Ampelanlagen sind für den schnelleren Verkehrsfluss wirksam. Dennoch ereignen sich dort „weiterhin schwerwiegende Unfälle“.
    Wir alle begrüßen aber, dass die Entschärfung der Kommerner Kreuzung an der B266 Richtung Eicks angegangen wird. „Jede Maßnahme zur Entschärfung ist sehr willkommen und dringend notwendig. Daher möchten wir uns an dieser Stelle bei allen herzlich bedanken, die unsere Petition unterstützt haben.“
    Des weiteren regen wir an, die Ampelanlage bedarfsgerecht zu steuern, sodass sie sich den verändernden Verkehrsverhältnissen, wie zum Beispiel bei Großveranstaltungen des Freilichtmuseums, anpassen kann. Außerdem sollten Maßnahmen zur Geschwindigkeitskontrolle getroffen werden. Dieser Streckenabschnitt der B266 / B477 wird täglich von mehr als 15000 Fahrzeuge befahren.

    i.A. Manfred Rechs
    UWV-Mechernich

  • Änderungen an der Petition

    at 12 Dec 2020 18:12

    Unfalldatum korrigiert und die Emailadresse des Petitionsempfängers eingetragen


    Neuer Titel: Entschärfung Unfallschwerpunkt Kreuzung Kommern B266/K20. Verkehrsunfall mit Todesfolge 9.Dez 8.Dez 2020


    Neuer Petitionstext: *Wir beantragen daher erneut, dass Straßen NRW umgehend den
    den*
    Unfallschwerpunkt beseitigt. Die Bürgerschaft empfiehlt die Einrichtung eines Kreisverkehrs (keine Ampelanlage). Begründung: Im weiteren Straßenverlauf ist eine
    Ampelanlage an der Kreuzung B 477/B 266 erstellt worden; es hat sich gezeigt,
    dass trotz dieser Ampelanlage sich weiterhin schwerwiegende Unfälle ereignen.
    Durch einen Kreisverkehr wird der gesamte Verkehr verlangsamt und das
    Unfallrisiko minimiert, das hat sich an beiden Kreisverkehren im weiteren
    Straßenverlauf der B266 Richtung Kall bestätigt.*
    bestätigt.


    Neue Begründung: Am 9.Dezember 8.Dezember 2020, 14:45 Uhr hat sich erneut ein Unfall in Kommern an
    der Kreuzung B266 / K20 ereignet. Der Unfall war leider wieder mal mit
    Todesfolge. 
    Todesfolge.
    Es ist mittlerweile bekannt, dass diese Kreuzung sehr gefährlich ist,
    auch bei vergleichsweise guten Sichtverhältnissen kommt es hier regelmäßig zu
    schweren Unfällen. Die Gründe liegen wohl in dem sehr hohen Verkehrsaufkommen
    auf der B266 insbesondere während des Berufsverkehrs und der Tatsache, dass die
    B266 relativ schnell befahren wird. Eine Blendwirkung durch die tiefstehende
    Sonne mag die Situation noch weiter verschlechtern. Seitens der Stadt
    Mechernich gibt es bereits mehrere Anträge diesen Unfallschwerpunkt zu
    entschärfen, die Stadt Mechernich hat sogar angeboten, den Umbau zu tätigen und
    vor zu finanzieren.
     

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 126 (3 in Euskirchen)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international