• Petition in Zeichnung - Einladung zur Diskussion

    at 14 Mar 2019 14:21

    Wie angekündigt haben wir die Beteiligten (Landrat, Grüne Liga und den Bürgermeister Adorf) eingeladen. Wir haben ca.160 Plätze in diesem Gasthof zur Verfügung was bedeutet wer zuerst kommt....

    Alles weitere könnt Ihr unserem Einladungstext entnehmen.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Wie Sie sicherlich schon vernehmen konnten, haben über 3100 Bürger aus Ihrer direkten Region für den Erhalt des Elsterradwegs in einer Petition unterzeichnet.

    Wir, die Bürgerinitiative Sachsen, verfolgen das politischen Ziel, möglichst viel Mitbestimmung der Bevölkerung an politischen Entscheidungen zu fördern.

    Denn nur so kann unserer Einstellung nach verlorengegangenes Vertrauen in die Politik zurück gewonnen und die fast 50%ige Neigung gar nicht mehr wählen zu gehen, überwunden werden.

    20 Sekunden in der Wahlkabine, um alle 4-5 Jahre ein Kreuz zu machen, genügt dem Bürger zunehmend nicht mehr. Zumindest ist das unser dafürhalten. Daher gleiten immer mehr Sachsen in meist politisch hohle Konstrukte ab.

    Zu dieser Art der Beteiligung der Bürger gehören Petitionen, Diskussionsforen, Volksentscheide und Volksanträge zu den verschiedensten Themen.

    Man könnte auch sagen, etwas mehr Schweiz in Sachsen. :-)

    Wir legen Wert darauf, auch solche Themen zu bearbeiten, die eben keinen klaren politischen Hintergrund haben und damit oftmals von Parteien außerhalb des betroffenen Gebietes kein Interesse erfahren.

    Ein solches Thema ist für uns der Elsterradweg.

    Nicht rechts, nicht links, sondern einfach nur ein wunderschöner, aber illegal gebauter Radweg und sein Erhalt. Was für Lösungen kann es geben. Darf der Bürger an der Diskussion teilhaben?

    Wir haben bereits interessante Zuschriften erhalten, die das Problem gut beschreiben.

    Darin heißt es. Hier zeigt sich, wer an Problemen interessiert ist die nicht die ganz große Bühne bieten.

    Gut zusammen gefasst hat das vielleicht Frau Uta Seidel von Die Linke:

    "Beim Bau des Elsterradweges wurden Gesetze und Vorschriften missachtet (z.B. fehlendes Umweltgutachten) und somit gegen das Gesetz verstoßen!! Dafür gibt es Verantwortliche, die zur Rechenschaft gezogen werden müssen.

    Der Rückbau ist gesetzlich gedeckt, kann aber aus Gründen der Vernunft nicht unterstützt werden. Die nach einem Rückbau notwendige Trassenführung über eine stark befahrene Bundesstraße birgt sowohl für Erwachsene, aber besonders für Kinder Gefahren, die in keinem Verhältnis zum gesprochenen Recht stehen.

    Zudem können die erneuten Kosten für einen Rückbau nicht vermittelt werden. Der vogtländische Steuerzahler wird zweimal zur Kasse gebeten, nur weil ein paar wenige Verantwortliche gesetzlos gehandelt haben.

    Der Rechtsspruch zum Rückbau hat Unrecht geheilt. Die Realisierung würde jedoch neues, zumindest moralisches Unrecht erzeugen, was nicht Ziel sein kann."

    Wir als Bürgerinitiative Sachsen laden Sie als Politiker/in und Beteiligte ein, an der geplanten öffentlichen Diskussion teil zu nehmen.

    Es steht Ihnen zu, eine Begründung für ihre Sichtweise auf dem Podium zu erklären und zu verteidigen.

    Wir werden dabei auf einen geordneten höflichen Umgang miteinander achten.

    Die Diskussion wird im Gasthof und Pension Jugelsburg, Bergsteig 4, 08626 Adorf/Vogtland am 30.3. um 14 Uhr stattfinden.

    Die Bürger werden Ihnen Fragen stellen dürfen und wir wollen versuchen, eine Lösung gemeinsam MIT den Bürgern und NICHT hinter verschlossenen Türen zu erörtern.

    Bitte teilen Sie uns bis zum 27.03.2019 mit, ob Sie an der Diskussion für ihren Landkreis und dieses wichtige Thema im regionalen Wahlkampf 2019 teilnehmen werden.

    Mit den besten Wünschen auf einen gedeihlichen Frühling

    Ihr Dirk Jährling als Vorsitzender Bürgerinitiative Sachsen

    und

    Rico Grundmann als Beauftragter Kreis Vogtland

    www.facebook.com/BuergerinitiativeSachsen/

    #Elbeelsterradweg

  • Jetzt ist das Parlament gefragt

    at 07 Mar 2019 06:00

    openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Kreistag eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/erhaelt-des-elster-radweges-adorf-bad-elster

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.

  • Petition in Zeichnung - Wie geht es weiter.

    at 13 Feb 2019 12:43

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    noch mal vielen Dank für Ihre Unterstützung zu unserer Petition.

    Wir haben innerhalb von 1 Woche das Quorum von 2200 erreicht. Als nächsten Schritt werden wir alle Beteiligten zu einer Diskussion vor Publikum in einer sogenannten Podiumsdiskussion einladen, um jeden die Möglichkeit zu geben, seinen Standpunkt zu vertreten.

    Wir die Bürgerinitiative Sachsen KV Vogtland werden uns in Zukunft noch stärker mit Volksanträgen beschäftigen und damit der Politik zeigen, was das Volk will.

    Wir werden uns in den nächsten Tagen umgehend melden und darüber berichten, welcher der Beteiligten zu einer öffentlichen Diskussion zugesagt bzw. abgesagt hat.

    Bis dahin verbleiben wir.

    Bürgerinitiative Sachsen/Vogtland

    Zurück zur Politik für´s Volk. Mehr Bürger und weniger Partei.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now