openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt

    13-06-13 12:03 Uhr

    Die Petition wurde bei der Stadtverordnetenversammlung im November übergeben. Herr Nolda hat mit unserem Rückhalt mit der DB um den Weiterbetrieb von KONRAD verhandelt, und der ASTA der Uni Kassel hat sich unser Votum zu Herzen genommen. KONRAD ist weiter Teil des Studententickets, Teil der Verkehrsinfrastruktur in Kassel. UNser Ziel ist erreichtm deshalb möchte ich diese Petitionsseite löschen.

    Ich danke nochmals für eure Unterstützung!

  • Die Petition wurde eingereicht

    28-10-12 17:00 Uhr

    Sehr geehrte Unterzeichner und Unterzeichnerinnen der Petition,

    heute ist die KONRAD Petition vom Netz gegangen, nach 2 Monaten Laufzeit sind 2.8019 Unterschriften eingegangen - das ist gigantisch, vielen Dank für das Engagement!

    Lediglich 15 Unterschriften sind wegen fehlerhafter Angaben ungültig, das macht immer noch über 2.800 Unterstützer für KONRAD.

    Wie sicherlich einige gelesen haben, sieht die Sache für das Verleihsystem mittlerweile wieder besser aus, der größte Knackpunkt ist aber weiterhin die Beteiligung der Studierenden an der Finanzierung, weshalb der AStA als Adressat immer noch wichtig ist.

    Aber auch so muss klar gestellt werden, dass KONRAD nicht nur über das nächste Jahr gerettet werden darf, sondern fest im Kasseler Verkehrsnetz etabliert und attraktiviert werden soll, deshalb geht die Petition zur nächsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am Montag den 12.11. an den Bürgermeister, Herrn Hilgen (wwwsvc1.stadt-kassel.de/sdnet/gremien.do?mode=0&gid=1)

    Wer dabei sein möchte ist herzlich eingeladen!
    Über den weiteren Verlauf der Petition und Reaktionen wird natürlich informiert.

    Zunächst erstmal erneut vielen Dank (!) für Eure Unterstützung,

    Birte Biemann

  • Erste Nutzerzahlen und Statistiken geben uns recht!

    12-09-12 17:42 Uhr

    KONRAD ist ein Erfolg, nicht nur für Studenten!

    "Vom Start des Systems am 29. März bis zum 3. September seien 20 993 Nutzer und 137 558 Fahrten registriert worden"

    (aus: www.hna.de/nachrichten/stadt-kassel/kassel/21000-haben-konrad-gemietet-2499410.html)

    Zudem sind ca 4.000 der Nutzer (von 21.000; das entspricht 1/3) Studierende. Das ist ein weiteres Argument, warum KONRAD ein Gewinn für die ganze Stadt ist, für Bürger und Besucher gleichermaßen.
    Nicht nur die Studierende müssen das System finanzieren, auch wenn sie definitiv eine Grundfinanzierung durch das Semesterticket tragen sollen und wollen! Es muss attraktive Tarife und Pauschalen für alle ÖPNV-Nutzer geben. Nur so kann eine Finanzierung des Systems für die Zukunft gesichert werden und jeder die Chance erhalten, von KONRAD zu profitieren!

  • HNA Artikel morgen

    31-08-12 15:01 Uhr

    morgen (Samstag den 1.9.) wird in der HNA ein Interview mit der Initiatorin veröffentlicht sowie Hintergrundinfos zu KONRAD:

    www.hna.de

    Außerdem haben wir jetzt schon die Unterstützung von dem ADFC zugesagt bekommen. Außerdem verfolgen uns schon folgende Institutionen:
    HNA
    Die Grünen (Kassel)
    Urbanophil (Stadtblog)
    der AStA Kassel