Traffic & transportation

Für Die Elektrifizierung - Gegen Eine Bahnstromtrasse Derzeitiger Planung

Petition is directed to
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
5,421 Supporters
Collection finished
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Petition wurde eingereicht

at 12 Apr 2021 19:08

Liebe Teilnehmer/innen unserer Online-Petition

„FÜR DIE ELEKTRIFIZIERUNG
GEGEN EINE BAHNSTROMTRASSE DERZEITIGER PLANUNG“,

wir möchten uns bei Ihnen / Euch ganz herzlich bedanken!

Durch die Unterstützung mit Ihrer / Eurer Beteiligung an der Petition bzw. Unterschrift, konnten wir nun seitens der Interessengruppe "Bahnstrom-so nicht!" bei einem Ortstermin in Aichazandt 5411 Unterschriften an MdB Karl Holmeier (CSU) übergeben. Der Abgeordnete ist Mitglied im Verkehrsausschusses des Bundestages.

Er versprach sie schon in dieser Woche an Verkehrsminister Andreas Scheuer weiterzureichen und ihm den aktuellen Informationsstand zu übermitteln. Des Weiteren werde er sich im Ausschuss nachdrücklich für die Ziele der Interessengemeinschaft einsetzen. Die hohe Zahl der Unterschriften spreche eine deutliche Sprache. Damit machen die Bürger gemeinde- und landkreisübergreifend ihre Forderung deutlich, dass bei der geplanten Elektrifizierung der Bahnstrecken, alternative technische Möglichkeiten zu den von der Deutschen Bahn vorgeschlagenen Stromtrassen durch unsere Landschaft betrachtet und geprüft werden.

Positiv bewertete Holmeier das bei der Technischen Universität Dresden bereits in Auftrag gegebene Gutachten, in dem nun verschiedene technische Varianten geprüft werden. Es müsse ein Weg gefunden werden, der für alle passt. Es ist wichtig die Menschen, die hier leben, bei der Umsetzung mitzunehmen und auf ihre kritischen Anmerkungen einzugehen. Holmeier äußerte die Hoffnung, dass das Gutachten bis Mai/Juni fertiggestellt ist und dann der Öffentlichkeit präsentiert werden kann.

Bürgermeister DIeter Dehling (Gemeinde Illschwang) wertete es im Übergabetermin als Erfolg für das Engagement der IG und der betroffenen und interessierten Bürger, dass in diesem Gutachten die Deutsche Bahn und die übergeordnete Politik eng zusammenarbeiten. Man sei sich einig, auch wenn es etwas teurer wird, eine gute, einvernehmliche Lösung anzustreben, die ohne massive Eingriffe in die Landschaft und Natur einhergehe.

In diesem Sinne, nochmals ein großes Dankeschön!

Beste Grüße

Eure IG Bahnstrom - so nicht!


More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now