• Änderungen an der Petition

    at 27 May 2021 09:17

    Gendering angepasst, Website-Link aktualisiert


    Neuer Petitionstext:

    Köln braucht ein neues Stadtentwicklungskonzept! Städte wie Wien, Kopenhagen oder Barcelona machen es vor: kulturell belebte Innenstädte mit attraktiven öffentlichen Räumen, innovativen Mobilitätskonzepten und erschwinglichem Wohnraum sorgen für steigende Lebensqualität.

    Wir haben das Konzept neue mitte köln entwickelt. Damit unsere Stadt wieder eine moderne Metropole wird und wir das Herz der Stadt wiederbeleben und für die Menschen zurückzugewinnen können. Unser Ziel ist es, dass diese Vision Realität wird. Unser Ansinnen ist es, diese Transformation mit ökologischen Konzepten zu verbinden.

    Um zu zeigen, dass unsere Vision auch realitätstauglich ist, wollen wir eine grundlegende Machbarkeitsstudie auf den Weg bringen. Unabhängige Experten,Expert*innen, StadtplanerStadtplaner*innen und WissenschaftlerWissenschaftler*innen sollen untersuchen, ob das Konzept umsetzbar ist und gegebenenfalls Anpassungen entwickeln. Doch dafür bedarf es der Kooperation mit der Stadtverwaltung Köln. Die Stadtverwaltung sollte den ExpertenExpert*innen mit Informationen und Rat zur Seite stehen. Die Kosten für die Machbarkeitsstudie werden wir über Unterstützer*innen und Spender*innen zusammentragen. Wir wollen keine finanziellen Mittel von der öffentlichen Hand, sondern inhaltliche Zusammenarbeit. 

    Daher richten wir eine Petition an die Stadt Köln: Die neue mitte köln muss Thema im Ausschuss für Stadtentwicklung werden. Die Ausschüsse und/oder der Rat sollen einen Beschluss fassen, der die Stadtverwaltung verpflichtet, die unabhängigen Experten, die die Machbarkeitsstudie erstellen, mit Daten und Fachwissen zu unterstützen. Die Stadtverwaltung soll hierzu eine/n Koordinator/in bereitstellen.



    Neue Begründung:

    Mit Ihrer Unterschrift können Sie dazu beitragen, dass Kölns Stadtentwicklung zukunftsfähig wird. Nur so können wir Kölner*innen die Lebensqualität in unserer Stadt entscheidend voranbringen. Und nur so kann unsere Stadt im nationalen und internationalen Wettbewerb der Metropolen wieder aufblühen. 

    Kern des Konzepts ist eine Verlagerung des Hauptbahnhofs nach Kalk. Das eröffnet neue Perspektiven für ganz Köln:

    • wir schaffen Platz für eine neue lebendige Mitte, die das Linksrheinische und Rechtsrheinische vereint
    • wir leisten einen Beitrag für den ökologischen Umbau der Verkehrssysteme
    • wir können den Verkehr in der Stadt grundsätzlich neu denken
    • wir reduzieren den Auto-, Güter- und Fernverkehr in der Stadt
    • wir gewinnen zusätzliche Flächen für neue Formen von Wohnen und Arbeiten
    • wir schaffen zusätzliche Grünflachen und Fahrradwege
    • wir geben städtebauliche Impulse für Kalk und das rechtsrheinische Köln

    Köln erhält eine eigene Highline, wie New York. Fahradfahrer*innen und Fußgänger*innen sollen sich so zukünftig kreuzungsfrei durch die Stadt bewegen können. Dabei wird die Hohenzollernbrücke zur Living-Bridge, einem attraktiven öffentlichen Raum – einem weiteren Mittelpunkt in der neuen mitte köln!

    So verbessern wir die Lebensqualität unserer Stadt und der gesamten Region und liefern darüber hinaus einen Beitrag zu einer ökologischen Verkehrswende. Es lohnt sich, sich zu engagieren! Die Machbarkeitsstudie soll auch ergänzende Vorschläge der Kölner*innen prüfen.

    Lassen Sie uns die Stadt gemeinsam neu denken und gestalten!

    Mehr Informationen zur neuen mitte köln finden Sie hier: www.neue-mitte.koeln www.nmk.koeln


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 48 (33 in Köln)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international