Habitation

Gegen die Diskriminierung am Wohnungsmarkt durch den Berliner Senat

Petitioner not public
Petition is directed to
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
32 0 in Berlin Tempelhof-Schöneberg
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Änderungen an der Petition

8/30/19, 3:46 PM EDT

Umformulierungen


Neue Begründung: Die Rede ist von sozialpolitischen Zielen der Stadt Berlin und des Bezirks Tempelhof-Schöneberg.
Die Bedeutung des Wortes "Sozial" ist gleichzustellen mit "Allgemeinheit", "Ordnung", "Gemeinwohl" und "Gerechtigkeit".
Dieses Konzeptverfahren Konzeptverfahren, welches mit spezifischer Auslegung zur Bevorteilung einer in Schöneberg bereits stark vertretenen "Minderheit" mit ihren vielen Cafe's, Bar's, Bar's und Läden ausgelegt ist, ist das Gegenteil von sozial, da weder die Allgemeinheit, noch das Gemeinwohl an diesem Verfahren partizipieren kann. Dem bereits durch Existenzängste geplagten Berliner berliner Bürger wird Unrecht getan. Eine unerklärliche Auslegung der sozialpolitischen Ziele durch den berliner Senats gepaart mit einer derartige Projektauslegungen nimmt das letzte quäntchen Hoffnung der Wohnungssuchenden in Berlin.
Ich bitte um Unterstützung zur Kippung dieses Konzeptverfahrens, damit ein tatsächlich soziales und unspezifisches Konzept für die Allgemeinheit und das Gemeinwohl die gleichen Chancen erhält.
Lasst uns gemeinsam das Recht auf die faire Aufteilung des knappen Wohnungsangebotes kämpfen!
einstehen!
www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/politik-und-verwaltung/aemter/stadtentwicklungsamt/zukunft-planen/gebietsentwicklung/schoeneberger-linse-443609.php
www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/_assets/politik-und-verwaltung/aemter/stadtentwicklungsamt/180420_praesentation-zum-download-19-04-18-2.pdf

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 23 (0 in Berlin Tempelhof-Schöneberg)


More on the topic Habitation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now