• Die Petition wurde eingereicht

    at 28 Aug 2019 16:59

    Am 21.08.2019 konnten Christiane Quincke, Rolf Schulze und ich endlich die Petition gegen die Kriminalisierung des Kirchenasyls an den neuen Generalsekretär der rheinland-pfälzischen CDU, Gerd Schreiner, öffentlich überreichen. Anlass für die Petition waren Hausdurchsuchungen, die Anfang des Jahres in fünf Gemeinde im Hunsrück auf Betreiben eines CDU-Landrates durchgeführt wurde. In einem 1-stündigen Gespräch mit Herrn Schreiner haben wir die verschärften Bedingungen des BamF und den erhöhten Abschiebedruck kritisiert, die eine eingehende Betrachtung von menschlichen Einzelschicksalen immer mehr verunmöglicht. Herr Schreiner, der selber im Kirchenvorstand einer evangelischen Kirchengemeinde aktiv ist, wollte zu dem konkreten Fall im Hunsrück nicht öffentlich Stellung beziehen. Er versicherte aber, grundsätzlich hinter dem in christlicher Verantwortung begründeten Engagement von Gemeinden zu stehen und befürwortete einen offenen Diskurs über strittige Themen und Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Kirchenasyl. Wir hoffen, mit unserer Initiative deutlich gemacht zu haben, dass wir weiter offensiv für das Kirchenasyl einstehen und von einer sich christlich nennenden Partei eine humane Flüchtlingspolitik einfordern. Da wir vergessen haben, Fotos zu machen, müssen jetzt zwei screenshots von dem kurzen Beitrag in swr-aktuell herhalten. Wer den Beitrag anschauen möchte, findet ihn bei: www.ardmediathek.de/…/sendung-19-30-uhr-vom-21-8-20…
    ab Min13.15

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now