• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 02 Nov 2018 10:03

    Liebe Mitstreitet.
    Unsere Petition für den Erhalt der Glienicker Trödelmarktes ist erfolgreich!
    nachdem ich Ende September die Petition übergeben habe, wurde jetzt ein Interessenbekundungsverfahrens für die Trödelmarkt-Bewirtschaftung von der Gemeindeverwaltung veröffentlicht. Einzusehen unter: www.glienicke.eu/portal/meldungen/start-des-interessenbekundungsverfahrens-fuer-die-troedelmarkt-bewirtschaftung-904008426-22451.html?rubrik=904000002
    Nachdem die Gemeindeverwaltung noch vor einigen Wochen mitgeteilt hat, dass der Trödelmarkt zukünftig nur noch samstags stattfinden darf, hat sich auch in dieser Frage etwas bewegt. Ich habe sehr deutlich klargemacht, dass der Trödelmarkt sonntags stattfinden muss. Daher hat es mich sehr gefreut, dass die Gemeindeverwaltung auch in diesem Punkt offenbar eingelenkt hat, denn ausgeschrieben ist jetzt der Sonntag.
    Es hat sich gelohnt, dass wir gemeinsam hier öffentlichen Druck für den Erhalt unseres Trödelmarktes aufgebaut haben.

    Mit den besten Grüßen
    Uwe Klein

  • Petition in Zeichnung - Es bewegt sich etwas

    at 07 Oct 2018 12:23

    Sehr geehrte Unterstützer
    Herr Schumacher, derzeitiger Betreiber des Glienicker Trödelmarktes, hat mich gerade informiert, dass die Chancen gut sind das der Glienicker Trödelmarkt nicht stirbt.
    Die Gemeindeverwaltung hat einen der möglichen Nachfolger, die vom Herrn Schumacher vorgeschlagen wurden, akzeptiert. Dieser wurde jetzt aufgefordert seine Unterlagen einzureichen.
    Einziges Problem scheint jetzt noch zu sein, dass die Gemeindeverwaltung zukünftig den Trödelmarkt sonntags nicht mehr genehmigen will.
    Ein Trödelmarkt an einem Samstag?
    Das kann es nicht sein.
    Ich bleibe dran.

    Gruß Uwe Klein

  • Petition in Zeichnung - Petition wurde heute übergeben

    at 18 Sep 2018 19:56

    Petition zum Erhalt des Glienicker Trödelmarktes übergeben

    In der Sitzung der Glienicker Gemeindevertretung am Dienstag, 18. September, wurde dem Glienicker Bürgermeister und dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung eine Petition für den Erhalt des traditionellen Glienicker Trödelmarktes übergeben. Innerhalb von zwei Wochen wurde die über die Petitionsplattform „openPetition“ gestartete Unterschriftensammlung 189-mal unterzeichnet.

    Seit vielen Jahren ist der Glienicker Trödelmarkt fester Bestandteil der Aktivitäten in unserer Gemeinde. Er erfreut sich außerordentlicher Beliebtheit - bei Erwachsenen wie bei Kindern. In vielen Kalendern ist der allmonatliche Termin an jedem ersten Sonntag im Monat fest verankert. Aber auch über die Ortsgrenzen hinaus genießt der Glienicker Trödelmarkt sehr hohes Ansehen und wird gerne besucht. Von den hohen Besucherzahlen profitiert auch die Glienicker Gastronomie.

    Seit dem Jahreswechsel 2017/2018 ist bekannt, dass der derzeitige Veranstalter, Erich Schumacher, zum Ende des Jahres 2018 in den wohlverdienten Ruhestand tritt und sich um die Nachfolge zur Aufrechterhaltung des Trödelmarktes bemüht. Mit potentiellen Interessenten, die den Markt weiterführen möchten, sollen Gespräche aufgenommen und die Modalitäten schnellstmöglich geklärt werden, die aus Sicht der Verwaltung notwendig sind. Da der Trödelmarkt dank des Engagements von Herrn Schumacher stets reibungslos funktionierte, sind wir der Meinung, dass der Nachfolger von dem eingespielten Ablauf profitieren wird und in „sichere Fußstapfen treten“ kann.

    Bis zum Start der Petition gab es von Seiten der Glienicker Gemeindeverwaltung keine Gespräche mit dem jetzigen Betreiber des Trödelmarktes, um über seine Nachfolge und den Erhalt des Trödelmarktes zu sprechen. Mit Unverständnis mussten wir zudem zur Kenntnis nehmen, dass von Seiten der Gemeindeverwaltung geäußert wurde, dass der Trödelmarkt zukünftig nicht mehr an einem Sonntag stattfinden könne, da dies rechtlich nicht zulässig wäre. Bei Herrn Schumacher hätte man von Seiten der Verwaltung bisher nur „ein Auge zugedrückt“.

    Heißt das, dass die anderen in Brandenburg, Berlin und deutschlandweit an einem Sonntag stattfindenden Trödelmärkte illegal sind? Oder wird hier mal wieder in Glienicke Bundesrecht sehr speziell ausgelegt?

    Ausdrücklich begrüßen wir, dass der Infrastrukturausschuss (TIG) in seiner Haushaltsberatung am 12.09. den von der Verwaltung im Haushaltsplan für das Jahr 2019 vorgesehen Ansatz von „Null“ nicht akzeptiert hat und sich somit für den Erhalt des Trödelmarktes ausgesprochen hat.

    Mit besten Grüßen
    Uwe Klein

  • Änderungen an der Petition

    at 02 Sep 2018 16:25

    Link funktionierte nicht


    Neue Begründung: Petition gemäß § 16 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg an den Bürgermeister der Gemeinde Glienicke/Nordbahn, Dr. Hans G. Oberlack (FDP), und die Gemeindevertretung der Gemeinde Glienicke/Nordbahn, Vorsitzender Martin Beyer (CDU) zum Erhalt des Glienicker Trödelmarktes
    Im Haushaltsplanentwurf des Bürgermeisters für das Jahr 2019 sind auf der Seite 447 die Fallzahlen für den Glienicker Trödelmarkt sowie den Kinder- und Babysachentrödelmarkt verzeichnet. Seit vielen Jahren findet der Trödelmarkt 10-mal pro Jahr und der Kinder- und Babysachentrödelmarkt zweimal pro Jahr statt.
    Im vom Bürgermeister vorgelegten Haushaltsplanentwurf sind die Fallzahlen für die Trödelmärkte für das Jahr 2019 auf Null gesetzt.
    Schon lange ist bekannt, dass der langjährige Betreiber des Trödelmarktes zum Ende dieses Jahres altersbedingt aufhört (siehe auch Interview mit Marktleiter Schumacher im „Der Glienicker“, Ausgabe 2/2017 unter www.spd-glienicke.de/dl/05._Der_Glienicker_(02-2017).pdf
    www.spd-glienicke.de/der-glienicker/
    Für uns ist es nicht verständlich, warum die Glienicker Gemeindeverwaltung, ohne jede Rücksprache mit dem derzeitigen Betreiber, plant, den traditionellen Glienicker Trödelmarkt abzuschaffen.
    Dies ist vor allem vor dem Hintergrund, dass es Interessenten für die Nachfolge des Betreibers gibt, für uns nicht nachvollziehbar!
    Wir, die Unterzeichner fordern den Bürgermeister Dr. Oberlack und die Glienicker Gemeindevertretung auf, alles für den Erhalt des Glienicker Trödelmarktes zu unternehmen.


  • Änderungen an der Petition

    at 02 Sep 2018 16:24

    Link funktionierte nicht


    Neue Begründung: Petition gemäß § 16 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg an den Bürgermeister der Gemeinde Glienicke/Nordbahn, Dr. Hans G. Oberlack (FDP), und die Gemeindevertretung der Gemeinde Glienicke/Nordbahn, Vorsitzender Martin Beyer (CDU) zum Erhalt des Glienicker Trödelmarktes
    Im Haushaltsplanentwurf des Bürgermeisters für das Jahr 2019 sind auf der Seite 447 die Fallzahlen für den Glienicker Trödelmarkt sowie den Kinder- und Babysachentrödelmarkt verzeichnet. Seit vielen Jahren findet der Trödelmarkt 10-mal pro Jahr und der Kinder- und Babysachentrödelmarkt zweimal pro Jahr statt.
    Im vom Bürgermeister vorgelegten Haushaltsplanentwurf sind die Fallzahlen für die Trödelmärkte für das Jahr 2019 auf Null gesetzt.
    Schon lange ist bekannt, dass der langjährige Betreiber des Trödelmarktes zum Ende dieses Jahres altersbedingt aufhört (siehe auch Interview mit Marktleiter Schumacher im „Der Glienicker“, Ausgabe 2/2017 unter www.spd-glienicke.de/dl/05._Der_Glienicker_(02-2017).pdf.
    www.spd-glienicke.de/dl/05._Der_Glienicker_(02-2017).pdf
    Für uns ist es nicht verständlich, warum die Glienicker Gemeindeverwaltung, ohne jede Rücksprache mit dem derzeitigen Betreiber, plant, den traditionellen Glienicker Trödelmarkt abzuschaffen.
    Dies ist vor allem vor dem Hintergrund, dass es Interessenten für die Nachfolge des Betreibers gibt, für uns nicht nachvollziehbar!
    Wir, die Unterzeichner fordern den Bürgermeister Dr. Oberlack und die Glienicker Gemeindevertretung auf, alles für den Erhalt des Glienicker Trödelmarktes zu unternehmen.


  • Änderungen an der Petition

    at 02 Sep 2018 16:22

    Verbesserung der Darstellung


    Neuer Petitionstext: Wir, **Wir, die Unterzeichner fordern den Bürgermeister Dr. Oberlack und die Glienicker Gemeindevertretung auf, alles für den Erhalt des Glienicker Trödelmarktes zu unternehmen.
    unternehmen.**


    Neue Begründung: **Petition Petition gemäß § 16 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg an den Bürgermeister der Gemeinde Glienicke/Nordbahn, Dr. Hans G. Oberlack (FDP), und die Gemeindevertretung der Gemeinde Glienicke/Nordbahn, Vorsitzender Martin Beyer (CDU) zum Erhalt des Glienicker Trödelmarktes**
    Trödelmarktes
    Im Haushaltsplanentwurf des Bürgermeisters für das Jahr 2019 sind auf der Seite 447 die Fallzahlen für den Glienicker Trödelmarkt sowie den Kinder- und Babysachentrödelmarkt verzeichnet. Seit vielen Jahren findet der Trödelmarkt 10-mal pro Jahr und der Kinder- und Babysachentrödelmarkt zweimal pro Jahr statt.
    Im vom Bürgermeister vorgelegten Haushaltsplanentwurf sind die Fallzahlen für die Trödelmärkte für das Jahr 2019 auf Null gesetzt.
    Schon lange ist bekannt, dass der langjährige Betreiber des Trödelmarktes zum Ende dieses Jahres altersbedingt aufhört (siehe auch Interview mit Marktleiter Schumacher im „Der Glienicker“, Ausgabe 2/2017 unter www.spd-glienicke.de/dl/05._Der_Glienicker_(02-2017).pdf.
    Für uns ist es nicht verständlich, warum die Glienicker Gemeindeverwaltung, ohne jede Rücksprache mit dem derzeitigen Betreiber, plant, den traditionellen Glienicker Trödelmarkt abzuschaffen.
    Dies ist vor allem vor dem Hintergrund, dass es Interessenten für die Nachfolge des Betreibers gibt, für uns nicht nachvollziehbar!
    Wir, die Unterzeichner fordern den Bürgermeister Dr. Oberlack und die Glienicker Gemeindevertretung auf, alles für den Erhalt des Glienicker Trödelmarktes zu unternehmen.


  • Änderungen an der Petition

    at 02 Sep 2018 16:12

    Link korregiert


    Neue Begründung: **Petition gemäß § 16 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg an den Bürgermeister der Gemeinde Glienicke/Nordbahn, Dr. Hans G. Oberlack (FDP), und die Gemeindevertretung der Gemeinde Glienicke/Nordbahn, Vorsitzender Martin Beyer (CDU) zum Erhalt des Glienicker Trödelmarktes**
    Im Haushaltsplanentwurf des Bürgermeisters für das Jahr 2019 sind auf der Seite 447 die Fallzahlen für den Glienicker Trödelmarkt sowie den Kinder- und Babysachentrödelmarkt verzeichnet. Seit vielen Jahren findet der Trödelmarkt 10-mal pro Jahr und der Kinder- und Babysachentrödelmarkt zweimal pro Jahr statt.
    Im vom Bürgermeister vorgelegten Haushaltsplanentwurf sind die Fallzahlen für die Trödelmärkte für das Jahr 2019 auf Null gesetzt.
    Schon lange ist bekannt, dass der langjährige Betreiber des Trödelmarktes zum Ende dieses Jahres altersbedingt aufhört (siehe auch Interview mit Marktleiter Schumacher im „Der Glienicker“, Ausgabe 2/2017 unter www.spd-glienicke.de/dl/05._Der_Glienicker_(02-2017).pdf).
    www.spd-glienicke.de/dl/05._Der_Glienicker_(02-2017).pdf.
    Für uns ist es nicht verständlich, warum die Glienicker Gemeindeverwaltung, ohne jede Rücksprache mit dem derzeitigen Betreiber, plant, den traditionellen Glienicker Trödelmarkt abzuschaffen.
    Dies ist vor allem vor dem Hintergrund, dass es Interessenten für die Nachfolge des Betreibers gibt, für uns nicht nachvollziehbar!
    Wir, die Unterzeichner fordern den Bürgermeister Dr. Oberlack und die Glienicker Gemeindevertretung auf, alles für den Erhalt des Glienicker Trödelmarktes zu unternehmen.


Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now