Region: Hamburg
Traffic & transportation

GoogleMaps- Online Navis- Schleichverkehre verbieten!!

Petition is directed to
Geschäftsstelle des Eingabenausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft
215 Supporters 195 in Hamburg
Collection finished
  1. Launched October 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision


Die Petition wurde eingereicht

10/29/22, 12:59 AM CDT

Liebe Unterstützer*innen dieser Petition,

es sind leider „nur“ 215 Unterschriften zusammen gekommen.
Wir haben diese Petition trotzdem beim Eingabeausschuss der Hamburger Bürgerschaft eingegeben. Sobald es dort eine Reaktion gibt, werden wir darüber informieren.

Seit Anfang des Jahres gibt es ein neue Gruppe von Interessierten, die sich um den Verkehr in der Ebertallee (Hamburg-Bahrenfeld) kümmern wollen. Es gab dazu schon erste Treffen.
Das Ziel ist es, mit vereinten Kräften bei der Verkehrsplanung Gehör zu verschaffen und mitzugestalten.
Im Rahmen der Hamburger Mobilitätswende und aufgrund der geänderten Gesetzeslage seit 2016 sehen wir dazu verschiedene Ansatzpunkte.
Aktuelle Initiativen der Stadt sind u.a.: Lärmschutzverordnung, Streckenbezogenes Tempo-30 Limit und Radfahrinitiativen.

Im Moment sucht die Gruppe Interessierte, die sich mit den verschiedenen Zuständigkeiten in bei den Behörden (Stadt und Bezirk) sowie bei der (verkehrs-)Polizei auskennen oder direkte Kontakte zu diesen Stellen haben.
Vielleicht kennt sich jemand auch mit aktuellen Verkehrszählungen u.a. angrenzenden Themenfeldern aus?

Bitte meldet Euch, wenn Ihr mit Eurem Wissen über Zuständigkeiten/ Euren Kontakten unterstützen könnt.

Neuer Kontakt für nördliche Ebertallee: Kerstin Niemann filter.hamburg(at)googlemail.com

Siehe: www.steenkamper.de/?s=tempo+30


Änderungen an der Petition

3/15/22, 1:47 AM CDT

Es sind noch zu wenig Unterschriften zusammengekommen, deswegen verlängern wir den Sammelzeitraum.
Bitte macht alle im Freundeskreis etc. auf diese Petition aufmerksam!


Neues Zeichnungsende: 31.07.2022
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 206 (193 in Hamburg)


erst (?) 200 Unterschriften!

2/8/22, 6:39 AM CST

Bitte macht auf diese Petition aufmerksam!
Freunde und Bekannte zum Unterschreiben einladen.
Transit Verkehr gehört nicht in die Wohngebiete.


Plakat

10/25/21, 12:42 PM CDT

View document

dieses Plakat kann gerne zur weiteren Verbreitung ausgedruckt und aufgehängt werden.


Änderungen an der Petition

10/22/21, 1:40 AM CDT

Rechtschreibkorrektur einzelner Wörter. Inhaltlich ist der Text so geblieben.


Neuer Petitionstext:

Schleichverkehre verbieten!!

Seit Monaten kann man in den Straßen rund um die Elbtunneleinfahrt beobachten, wie Internetdienste (z. B. Google) den Autoverkehr beeinflussen. 

Straßen sind total verstopft, dann kurze Zeit später ist alles leer. Das Chaos bleibt in den Nachbarstrassen aber bestehen.

Die Zufahrten zur Autobahn sind blockiert durch Autos, die überwiegend die Autobahn vorher verlassen hatten um durch die Stadt abzukürzen. 

Dadurch wird der innerstädtische Verkehr inkl. der Buslinien stark behindert. 

Regelmäßig ist diese Situation zu beobachten in der Ebertallee, Theodorstraße, Dürerstraße und den weiteren umliegenden Straßen, die irgend eine Richtung zum Elbtunnel haben und auf denen man dendem Stau auf der Autobahn entkommen kann.

Leider Verursachtverursacht die Flucht aus dem Stau auf der Autobahn ein totales Chaos in den anliegenden Wohnstrassen.

Wir fordern deshalb die Politik dringend auf zu handeln und diese Verkehrsbeeinflussungen von Internetdiensten wie GoogleMaps, welche Alternativ-Routen durch die Stadt anbieten, gesetzlich zu verbieten. 


Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 6 (6 in Hamburg)


More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now