• Petition in Zeichnung - Vielen Dank für Ihre Unterstützung

    at 18 Aug 2015 13:54

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    Sie haben sich mit Ihrer Unterschrift für unsere Online-Petition ausgesprochen. Sie wollen, dass Frauen einen größeren politischen Gestaltungsraum bekommen und Frauen und Männer in den Kommunalvertretungen in Niedersachsen gleichberechtigt Politik machen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Mit Ihrer Unterschrift helfen Sie, auf das Ungleichgewicht von Frauen und Männern insbesondere in der Kommunalpolitik aufmerksam zu machen. Einige Ihrer Argumente für die Petition „Halbe/Halbe in Rat und Kreistag: Ändern Sie das Wahlgesetz!“ sind:

    „Politik muss von Frauen und Männern im gleichen Maß gestaltet werden, damit alle gesellschaftliche Themen erfasst werden.“

    „Eine Änderung des Wahlgesetzes könnte Frauen verstärkt ermutigen, sich in den politischen Diskurs und Entscheidungsprozess produktiv einzumischen.“

    „Ohne Quote wird es nichts!“

    „Die Petition ist wichtig, um wirklich eine Geschlechter-Gerechtigkeit in den politischen Parlamenten zu erreichen. Es wird ein langer Weg werden und Durchhaltevermögen kosten.“

    „Das Wissen und Können von Frauen, die mehr als die Hälfte unserer Bevölkerung sind, wird dringend gebraucht.“

    „Frauen haben eine andere Sicht auf die Bedürfnisse der Bevölkerung als die Männer. Damit hätten sie einen größeren Einfluss auf die politischen Entscheidungen auf der kommunalen Ebene!“

    „Räte und Kreistage brauchen mehr Beteiligung von Frauen. Oft verhindern die Strukturen, dass Frauen erfolgreiche Listenplätze erhalten.“

    „In den Kommunen leben mehr Frauen als Männer. Politikerinnen müssen das gesellschaftliche Leben stärker mitgestalten und prägen.“

    „Die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in der Politik auf kommunaler Ebene ist ein Grundrecht, das durch die meist patriarchalisch orientierte Kandidatennominierung in den Parteien unterlaufen wird.“

    Am 27. August ist die Online-Petition beendet. Wer bisher noch nicht unterschrieben hat, sollte dies jetzt tun. Deshalb bitten wir Sie, Ihren Freundes- und Bekanntenkreis an die Petition zu erinnern und auf die Möglichkeit der Unterschrift im Internet unter www.openpetition.de/petition/online/halbe-halbe-in-rat-und-kreistag-andern-sie-das-
    wahlgesetz?utm_source=extern&utm_medium=widget&utm_campaign=halbe-halbe-in-rat-und-kreistag-andern-sie-das-wahlgesetz hinzuweisen. Handschriftlich unterzeichnete Unterschriftenlisten können noch bis zum 15. Oktober 2015 beim Landesfrauenrat Niedersachsen abgegeben werden. Bitte nehmen Sie dazu unter mail@landesfrauenrat-nds.de Kontakt auf. Das Ergebnis der Online-Petition und der Unterschriftenlisten werden wir im Herbst an die frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen im Niedersächsischen Landtag überreichen.

    Ihre Unterstützung macht uns Mut, weiter für eine Änderung des Wahlgesetzes zu streiten. Wir wissen: Die 1.008 Gemeinden (131 Samtgemeinden mit 722 Mitgliedsgemeinden und 286 Einheitsgemeinden), 37 Landkreise und die Region Hannover bieten ein ausgezeichnetes Betätigungsfeld, in dem Frauen und Männer gleichberechtigt Politik machen und Niedersachsen gemeinsam weiter voranbringen können. Wir hoffen, dass sich schon bei den Kommunalwahlen 2016 mehr Frauen für eine Kandidatur interessieren und – mit Ihrer Hilfe – auch in die Kommunalvertretungen gewählt werden.

    Mit freundlichem Gruß
    Antje Peters für den Landesfrauenrat Niedersachsen

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now