openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Die Petition wurde an Bürgermeister Hr.Breuer übergeben

    19-06-17 14:08 Uhr

    Da die Plattform OpenPetition leider nur Texte bis 5000Zeichen erlaubt, habe ich zwei abschließende Blogeinträge verfasst die den kompletten Text zeigen. Bitte einfach auf den beigefügten Link klicken und Teil 1 und Teil 2 lesen.
    Ich danke Ihnen ganz recht herzlich für ihr Vertrauen und ihre Unterschrift.
    Bei weiteren Projekten oder Belangen werde ich mich gerne wieder mit Ihnen,
    für UNS ALLE einsetzen. Liebe Grüße im besten Sinne Diana Schäfer
    www.openpetition.de/petition/blog/huerth-efferen-gegen-die-beselerstrasse-als-einbahnstrasse

  • Petition wurde übergeben Teil 2

    19-06-17 13:59 Uhr

    .... Es gibt in der gesamten Stadt Hürth nur 3 solcher Anlagen, deren Installation ebenfalls sehr aufwendig ist. Eine davon misst jetzt die Geschwindigkeit auf der Beselerstraße, kurz vor der Straße "Am Wiesengrund" in Schulnähe, um die Autofahrer zu sensibilisieren und zu kontrollieren, das in einer angemessen Geschwindigkeit gefahren wird.
    Seitens der Stadt Hürth wurde ein Verkehrsplanungsbüro für Efferen beauftragt, das eine individuelle und optimale Verkehrssituation geschaffen wird.
    Ich danke all meinen Helfern und Unterstützern, die die Gesamtanzahl von 438Unterstützern erst möglich gemacht haben. Der Stadt Hürth und besonders Herrn Breuer danke ich ebenfalls für sein schnelles engagement, die Autofahrer zu sensibilisieren und sich im persönlichen Wort die Belange der Efferener Bürger anzuhören.

    Liebe Grüße im besten Sinne Diana Schäfer

  • Petition wurde übergeben Teil 1

    19-06-17 13:59 Uhr

    Bereits vor einigen Wochen war es soweit und ich konnte die Petition mitsamt 438 gesammelter Stimmen an unseren Bürgermeister Herrn Breuer übergeben.
    Zu meiner Freude war er über die gesamte Aktion im Bilde und wir konnten professionell über die Belange der Bürger und deren Bedenken offen sprechen.
    Auch vor Ort hatte er sich bereits ein eigenes Bild gemacht um entsprechend reagieren zu können. Wir waren uns einig, das die Umstände durch die Bauarbeiten auf der Kaulardstraße erschwert werden, wir hoffen aber beide das nach Abschluss der Bauarbeiten der Ortsumgehung Hermülheim und Fertigstellung der Kaulardstraße wieder mehr Ruhe einkehrt und der Verkehrsfluss sich auflockert. Meine Bedenken das in den Straßen Hebbel/ Donatus/ Bahn/ Uhlandstraße leider immer noch sehr gerast wird, wurde mit einer absoluten Ausnahme reagiert. Bereits vor 3Wochen wurde eine Solarenergie Anzeigentafel zur Geschwindigkeitsmessung auf der Beselerstraße installiert.

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Hürth-Efferen gegen die Beselerstraße als Einbahnstraße

    12-03-17 11:24 Uhr

    Liebe Unterstützer der Petition "Hürth-Efferen gegen die Beselerstraße als Einbahnstraße".
    Die örtlichen Politiker der CDU haben im Vorfeld behauptet, das alle Anwohner dafür seien, das auch nach Abschluss der Bauarbeiten auf der Kaulardstraße, die Beselerstraße dauerhaft in eine Einbahnstraße zu verwandeln. Diese Petition hat gezeigt, das es nicht so ist. Voller stolz darf ich berichten das 438 Betroffene, ebenfalls dagegen sind.
    Ich danke jedem einzelnen der seine Unterschrift hinzugefügt hat, die Beselerstraße wieder dem ursprünglichen Verkehrsfluss zurückzuführen - um die umliegenden Siedlungen vom Durchfahrtsverkehr zu entlasten, den Anwohnern nicht extreme Umfahrtswege zuzumuten und die Abgasausstoße der im Stau stehenden PKWs den Anwohner auszusetzen. Ob auf der Beselerstraße Höhe Bahnstraße ein Zebrastreifen errichtet wird, um die Kinder die den Weg an der Stelle nutzen müssen um zur Schule zu gelangen, errichtet wird, bleibt abzuwarten!
    In der nächsten öffentlichen Bürgermeister Sprechstunde werde ich Dirk Breuer alle gesammelten Listen mit den 438 Unterschriften übergeben und hoffe das Sie berücksichtigt werden. Ein großes Dankeschön an alle, die sich mit mir die Mühe gemacht haben, handschriftlich Unterschriften zu sammeln! Es wurden im Zuge der Sammlung sehr viele Gespräche geführt, Menschen kennen gelernt und ein Zusammengehörigkeitsgefühl geschaffen, das mich daran glauben lässt, mich auch in Zukunft für "UNS ALLE" einzusetzen, Gemeinsam schaffen wir das - DANKE!!
    Herzliche Grüße Diana Schäfer