openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition wurde eingereicht

    28-07-12 11:47 Uhr

    Im Namen des CDU Stadtverbandes Wiesmoor möchte ich mich für Ihre Unterstützung bedanken.

    Durch ihre Unterschrift haben wir gemeinsam mit Ihnen erreicht, dass der Bürgermeister und die Verwaltung der Stadt Wiesmoor, die Dringlichkeit in der Sache erkannt haben und ihrerseits tätig geworden sind. Erst der öffentliche Druck hat hier ein Umdenken bewirkt.
    Wir setzten auch weiterhin auf die Einbindung der Bürger in Wiesmoor, nur so ist gewährleistet, dass die Menschen vor Ort bei politischen Prozessen mitgenommen werden. Hierfür stehen wir als CDU Stadtverband.

    Alle neuen Informationen stellen wir auch zeitnah auf unserer Homepage "www.cdu-wiesmoor.de" für Sie ein.
    Auch für persönliche Fragen, Anliegen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen.

    Klaus-Dieter Reder
    1. Vorsitzender

    Im Weiteren finden Sie unsere Pressemitteilung.

    Pressemitteilung des CDU Stadtverbandes

    Am 12.07.2012 hat der Wiesmoorer CDU-Stadtverband dem Bürgermeister der Stadt Wiesmoor, Alfred Meyer, 268 Bürgerstimmen gegen die geplante Leistungssteigerung der mitten durch das Stadtgebiet Wiesmoors verlaufenden Stromtrasse übergeben. Mit dem von der Eon-Netz geplanten Austausch der alten Leiterseile gegen eine temperaturbeständigere Variante, könnte die Stromstärke fast verdoppelt werden, was eine Verstärkung der elektromagnetischen Felder und somit eine zusätzliche Elektrosmogbelastung ergeben würde.

    Der CDU-Stadtverband hatte im Zeitraum der Anhörungsphase des Planfeststellungsverfahrens, von Anfang Mai bis Ende Juni, alle Bürger aufgefordert, sich gegen das geplante Vorhaben auszusprechen und für eine Alternativlösung zu stimmen. Hierfür wurden Flyer verteilt und eine elektronische Petition im Internet eingerichtet. Viele Bürger brachten in persönlichen Gesprächen oder auf der Petitionsinternetseite zum Ausdruck, dass sie sich mit ihren Bedenken und Belangen allein gelassen fühlten und dem Schutzgut Gesundheit von den Verantwortlichen nicht genügend Beachtung geschenkt werde, so Roland Niesner, CDU-Stadtverbandsvorstandsmitglied.

    Derweil befassen sich der Wiesmoorer Stadtrat und eine eigens für das Thema einberufene Arbeitsgruppe mit der Frage, wie das geplante Vorhaben noch verhindert werden kann und welche Alternativen zur Verfügung stehen.
    Sollte die Leistungssteigerung genehmigt werden, dürften in absehbarer Zeit die Masten dran sein, so Niesner und dann sind die nächsten 100 Jahre Wiesmoorer Stromtrasse so gut wie sicher.

  • Änderung am Text der Petition

    04-05-12 13:12 Uhr

    Anpassung der Formatierung
    Neuer Titel: Ich bin gegen die Leistungssteigerung der Wiesmoorer Stromtrasse und für eine Alternativlösung (z.B. Neuer Petitionstext: ES WIRD ERNST!
    Die Pläne zur Leistungssteigerung der Wiesmoorer Stromtrasse liegen vor.
    Es geht um die nächsten 100 Jahre in Sachen Gesundheit, Sicherheit, Energiekonzept und Lebensqualität in Wiesmoor.
    ---
    www.cdu-wiesmoor.de/