• Änderungen an der Petition

    at 15 Mar 2020 15:35

    Update der aktuellen Fallzahlen sowie des Prozesses mit der Universität Duisburg-Essen.


    Neuer Petitionstext: Sehr geehrte Leserin,
    Sehr geehrter Leser,
    bereits mehrere Opfer und über 2000 Infizierte hat Covid-19 in Nordrhein-Westfalen gefordert. Aktuelle Maßnahmen der Landesregierung Düsseldorf sind unzureichend und dämmen die Verbreitung nicht ein. Noch dazu benötigen Entscheidungen und Diskurse zu viel Zeit - während das Virus sich EXPONENTIELL verbreitet.
    Die Universität Duisburg-Essen wird von Studenten aus etlichen Städten in NRW besucht.
    Wir fordern die Landesregierung Düsseldorf dazu auf, Schulen und anderweitige Bildungseinrichtungen bis auf weiteres zu schließen! Der Gesundheit von Dozentinnen & Dozenten, Professorinnen & Professoren, Lehrerinnen & Lehrern, Studentinnen & Studenten, Schülerinnen & Schülern - unserer Gesundheit zu Liebe!
    Klausuren (wie beispielsweise ab dem 16.03. an der Uni Duisburg-Essen) sollten möglichst konsequent verschoben werden, um große Hotspots aus Menschen aus allen Regionen möglichst zu unterbinden. So wissen wir beispielsweise aus der Programmier-Klausur vom 14.03.2020, dass KEINE Sicherheitsstandards eingehalten werden und die Klausuren unter den gewohnten Umständen geschrieben werden - nämlich mit einer großen Menge an Studenten in einem Raum, ohne mindestens 2 Meter Abstand zu halten. Es geht sogar das Gerücht herum, es hätte ein Infizierter die Klausur ebenso geschrieben! Verschiedene Instanzen der Universität schicken E-Mails mit unterschiedlichen Maßnahmen herum. Wir bitten die Behörden in Düsseldorf DRINGEND darum, eine allgemein gültige Verschiebung ALLER Anwesenheits-Klausuren in Gang zu setzen, da hohe Instanzen der Universität alle völlig verschiedene Nachrichten zur aktuellen Lage verbreiten.
    Weiterhin ist die psychische Belastung riesig. Wir können aufgrund der Sorge, sich selbst & andere anzustecken, weder lernen, noch mit kühlem Kopf zu Klausuren schreiben. Jeder Student kann sich aufgrund von Krankheiten von Klausuren abmelden. Wird es jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit nicht tun. Ich kenne genug Kommilitoninnen und Kommilitonen, die trotzdem zu den Klausuren gehen (würden), da es sich nicht lohnt, ein ganzes Jahr auf den nächsten Termin zu warten.
    Wir jungen Leute mögen den Virus vielleicht mit Leichtigkeit überstehen. Bei älteren Menschen und Babies sieht die Sache jedoch anders aus! Deshalb bitte ich jeden, ob alt oder jung, diese Petition zu unterstützen, damit endlich konsequent gehandelt wird!
    Wann reagiert Düsseldorf? ANGEMESSEN?
    Hochachtungsvoll
    Kleines Update: Andere Hochschulen haben bereits reagiert und ausnahmslos ALLE Klausuren vorerst verschoben. Wann reagiert die Universität Duisburg-Essen?

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 56 (53 in Nordrhein-Westfalen)

  • Änderungen an der Petition

    at 15 Mar 2020 15:33

    Update der aktuellen Fallzahlen sowie des Prozesses mit der Universität Duisburg-Essen.


    Neuer Petitionstext: Sehr geehrte Leserin,
    Sehr geehrter Leser,
    bereits drei Tote mehrere Opfer und über 2000 Infizierte hat Covid-19 in Nordrhein-Westfalen gefordert. Aktuelle Maßnahmen der Landesregierung Düsseldorf sind unzureichend und dämmen die Verbreitung nicht ein. Noch dazu benötigen Entscheidungen und Diskurse zu viel Zeit - während das Virus sich EXPONENTIELL verbreitet.
    Die Universität Duisburg-Essen wird von Studenten aus etlichen Städten in NRW besucht.
    Wir fordern die Landesregierung Düsseldorf dazu auf, Schulen und anderweitige Bildungseinrichtungen bis auf weiteres zu schließen! Der Gesundheit von Dozentinnen & Dozenten, Professorinnen & Professoren, Lehrerinnen & Lehrern, Studentinnen & Studenten, Schülerinnen & Schülern - unserer Gesundheit zu Liebe!
    Klausuren (wie beispielsweise ab dem 16.03. an der Uni Duisburg-Essen) sollten möglichst konsequent verschoben werden, um große Hotspots aus Menschen aus allen Regionen möglichst zu unterbinden. So wissen wir beispielsweise aus der Programmier-Klausur vom 14.03.2020, dass KEINE Sicherheitsstandards eingehalten werden und die Klausuren unter den gewohnten Umständen geschrieben werden - nämlich mit einer großen Menge an Studenten in einem Raum, ohne mindestens 2 Meter Abstand zu halten. Es geht sogar das Gerücht herum, es hätte ein Infizierter die Klausur ebenso geschrieben! Verschiedene Instanzen der Universität schicken E-Mails mit unterschiedlichen Maßnahmen herum. Wir bitten die Behörden in Düsseldorf DRINGEND darum, eine allgemein gültige Verschiebung ALLER Anwesenheits-Klausuren in Gang zu setzen, da hohe Instanzen der Universität alle völlig verschiedene Nachrichten zur aktuellen Lage verbreiten.
    Weiterhin ist die psychische Belastung riesig. Wir können aufgrund der Sorge, sich selbst & andere anzustecken, weder lernen, noch mit kühlem Kopf zu Klausuren schreiben. Jeder Student kann sich aufgrund von Krankheiten von Klausuren abmelden. Wird es jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit nicht tun. Ich kenne genug Kommilitoninnen und Kommilitonen, die trotzdem zu den Klausuren gehen (würden), da es sich nicht lohnt, ein ganzes Jahr auf den nächsten Termin zu warten.
    Wir jungen Leute mögen den Virus vielleicht mit Leichtigkeit überstehen. Bei älteren Menschen und Babies sieht die Sache jedoch anders aus! Deshalb bitte ich jeden, ob alt oder jung, diese Petition zu unterstützen, damit endlich konsequent gehandelt wird!
    Wann reagiert Düsseldorf? ANGEMESSEN?
    Hochachtungsvoll
    Kleines Update: Andere Hochschulen haben bereits reagiert und ausnahmslos ALLE Klausuren vorerst verschoben. Wann reagiert die Universität Duisburg-Essen?

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 56 (53 in Nordrhein-Westfalen)

  • Änderungen an der Petition

    at 15 Mar 2020 15:32

    Update der aktuellen Fallzahlen sowie des Prozesses mit der Universität Duisburg-Essen.


    Neuer Petitionstext: Sehr geehrte Leserin,
    Sehr geehrter Leser,
    bereits drei Tote und über 2000 Infizierte hat Covid-19 in Nordrhein-Westfalen gefordert. Aktuelle Maßnahmen der Landesregierung Düsseldorf sind unzureichend und dämmen die Verbreitung nicht ein. Noch dazu benötigen Entscheidungen und Diskurse zu viel Zeit - während das Virus sich EXPONENTIELL verbreitet.
    Die Universität Duisburg-Essen wird von Studenten aus etlichen Städten in NRW besucht.
    Wir fordern die Landesregierung Düsseldorf dazu auf, Schulen und anderweitige Bildungseinrichtungen bis auf weiteres zu schließen! Der Gesundheit von Dozentinnen & Dozenten, Professorinnen & Professoren, Lehrerinnen & Lehrern, Studentinnen & Studenten, Schülerinnen & Schülern - unserer Gesundheit zu Liebe!
    Klausuren (wie beispielsweise ab dem 16.03. an der Uni Duisburg-Essen) sollten möglichst konsequent verschoben werden, um große Hotspots aus Menschen aus allen Regionen möglichst zu unterbinden. So wissen wir beispielsweise aus der Programmier-Klausur vom 14.03.2020, dass KEINE Sicherheitsstandards eingehalten werden und die Klausuren unter den gewohnten Umständen geschrieben werden - nämlich mit einer großen Menge an Studenten in einem Raum, ohne mindestens 2 Meter Abstand zu halten. Es geht sogar das Gerücht herum, es hätte ein Infizierter die Klausur ebenso geschrieben! Verschiedene Instanzen der Universität schicken E-Mails mit unterschiedlichen Maßnahmen herum. Wir bitten die Behörden in Düsseldorf DRINGEND darum, eine allgemein gültige Verschiebung ALLER Anwesenheits-Klausuren in Gang zu setzen, da hohe Instanzen der Universität alle völlig verschiedene Nachrichten zur aktuellen Lage verbreiten.
    Weiterhin ist die psychische Belastung riesig. Wir können aufgrund der Sorge, sich selbst & andere anzustecken, weder lernen, noch mit kühlem Kopf zu Klausuren schreiben. Jeder Student kann sich aufgrund von Krankheiten von Klausuren abmelden. Wird es jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit nicht tun. Ich kenne genug Kommilitoninnen und Kommilitonen, die trotzdem zu den Klausuren gehen (würden), da es sich nicht lohnt, ein ganzes Jahr auf den nächsten Termin zu warten.
    Wir jungen Leute mögen den Virus vielleicht mit Leichtigkeit überstehen. Bei älteren Menschen und Babies sieht die Sache jedoch anders aus! Deshalb bitte ich jeden, ob alt oder jung, diese Petition zu unterstützen, damit endlich konsequent gehandelt wird!
    Wann reagiert Düsseldorf? ANGEMESSEN?
    Hochachtungsvoll
    Kleines Update: Andere Hochschulen haben bereits reagiert und ausnahmslos ALLE Klausuren vorerst verschoben. Wann reagiert die Universität Duisburg-Essen?

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 56 (53 in Nordrhein-Westfalen)

  • Änderungen an der Petition

    at 15 Mar 2020 15:20

    Update der aktuellen Fallzahlen sowie des Prozesses mit der Universität Duisburg-Essen.


    Neuer Titel: Konsequente Maßnahmen Irrsinn der Universität Duisburg-Essen gegen Covid-19!
    Covid-19 stoppen!


    Neuer Petitionstext: Sehr geehrte Leserin,
    Sehr geehrter Leser,
    bereits drei Tote und über 1000 2000 Infizierte hat Covid-19 in Nordrhein-Westfalen gefordert. Aktuelle Maßnahmen der Landesregierung Düsseldorf sind unzureichend und dämmen die Verbreitung nicht ein. Noch dazu benötigen Entscheidungen und Diskurse zu viel Zeit - während das Virus sich exponentiell EXPONENTIELL verbreitet.
    Die Universität Duisburg-Essen wird von Studenten aus etlichen Städten in NRW besucht.
    Wir fordern die Landesregierung Düsseldorf dazu auf, Schulen und anderweitige Bildungseinrichtungen bis auf weiteres zu schließen! Der Gesundheit von Dozentinnen & Dozenten, Professorinnen & Professoren, Lehrerinnen & Lehrern, Studentinnen & Studenten, Schülerinnen & Schülern - unserer Gesundheit zu Liebe!
    Klausuren (wie beispielsweise ab dem 16.03. an der Uni Duisburg-Essen) sollten möglichst konsequent verschoben werden, um große Hotspots aus Menschen aus allen Regionen möglichst zu unterbinden.
    unterbinden. So wissen wir beispielsweise aus der Programmier-Klausur vom 14.03.2020, dass KEINE Sicherheitsstandards eingehalten werden und die Klausuren unter den gewohnten Umständen geschrieben werden - nämlich mit einer großen Menge an Studenten in einem Raum, ohne mindestens 2 Meter Abstand zu halten. Es geht sogar das Gerücht herum, es hätte ein Infizierter die Klausur ebenso geschrieben! Verschiedene Instanzen der Universität schicken E-Mails mit unterschiedlichen Maßnahmen herum. Wir bitten die Behörden in Düsseldorf DRINGEND darum, eine allgemein gültige Verschiebung ALLER Anwesenheits-Klausuren in Gang zu setzen, da hohe Instanzen der Universität alle völlig verschiedene Nachrichten zur aktuellen Lage verbreiten.
    Weiterhin ist die psychische Belastung riesig. Wir können aufgrund der Sorge, sich selbst & andere anzustecken, weder lernen, noch mit kühlem Kopf zu Klausuren schreiben. Jeder Student kann sich aufgrund von Krankheiten von Klausuren abmelden. Wird es jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit nicht tun. Ich kenne genug Kommilitoninnen und Kommilitonen, die trotzdem zu den Klausuren gehen (würden), da es sich nicht lohnt, ein ganzes Jahr auf den nächsten Termin zu warten.
    Wir jungen Leute mögen den Virus vielleicht mit Leichtigkeit überstehen. Bei älteren Menschen und Babies sieht die Sache jedoch anders aus! Deshalb bitte ich jeden, ob alt oder jung, diese Petition zu unterstützen, damit endlich konsequent gehandelt wird!
    Andere Bundesländer haben bereits reagiert. Wann reagiert Düsseldorf? ANGEMESSEN?
    Hochachtungsvoll


    Neue Begründung: Mit dieser Petition möchten ich als Mensch effektivere Maßnahmen der Landesregierung Düsseldorf bewirken. Als Student möchte ich jedoch insbesondere, dass Klausuren der Uni Duisburg-Essen ebenso verschoben werden, um Hotspots möglichst zu unterbinden. Ich bitte jeden Studenten aus Nordrhein-Westfalen - und ganz Deutschland, diese Petition auf Social Media zu verbreiten. Gemeinsam können wir etwas bewirken!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 55 (52 in Nordrhein-Westfalen)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international