Traffic & transportation

Kommunale Mitgestaltung und Bürgerbeteiligung am ÖPNV-Konzept in der Region Hunsrück- Thalfang

Petition is directed to
Kreisverwaltung Bernkastel- Wittlich, Verkehrsverbund Trier VRT GmbH
728 supporters

The petition is partly accepted.

728 supporters

The petition is partly accepted.

  1. Launched February 2023
  2. Collection finished
  3. Submitted on 08 May 2023
  4. Dialogue
  5. Partial success

03/22/2023, 13:33

Es sind bei den unterstützenden Schulen weitere Schulen dazugekommen


Neue Begründung:

In unseren Dörfern leben eine Vielzahl von Bürger:innen (u.a. Kinder, Jugendliche, Menschen ohne Führerschein, ältere Menschen, kranke Menschen, Menschen, die sich kein Auto leisten können oder wollen, etc.) denen aus Gründen der Daseinsvorsorge und des Gleichheitsgrundsatzes ein zum Individualverkehr gleichwertiges verkehrsinfrastrukturelles Angebot gemacht werden muss. Es fehlt derzeit noch eine verkehrspolitische Strategie für unsere ländliche Region, die nicht nur das Auto in den Fokus stellt, sondern gleichberechtigt daneben Fußgänger:innen, Radfahrer:innen sowie ÖPNV Nutzer:innen mitplant. Der von mehreren Bundesministerien (BMI, BML, BMFSFJ) herausgegebene Deutschlandatlas zeigt, dass derzeit nur lediglich 22,5 % der Bürger:innen der VG Thalfang angemessen an der ÖPNV angebunden sind. (Quelle: www.deutschlandatlas.bund.de ). Der Bundesdurchschnitt liegt bei 90% (!).

Die begrüßenswerte Initiative des Kreises und des VRT sind also politisch richtig, mehr als notwendig und überfällig. Jetzt gilt es die Pläne an den Bedürfnissen und den realen Bewegungsmustern nachhaltig zu gestalten. Ganz im Sinne unserer Ministerpräsidentin, z.Zt. Gipfelpräsidentin der Großregion: „um der grenzüberschreitenden Lebenswirklichkeit der Menschen in der Großregion gerecht zu werden, müssen wir uns noch enger abstimmen.“ (ww.rlp.de/de/aktuelles)

Der derzeitige Planungsstand ist ohne Bürger:innenbeteiligung entwickelt worden. Bevor Planungsfehler im Nachhinein teuer revidiert werden müssen oder zu großem Unmut (wie vielfach bei vorherigen Linienbündelungen in der Tagespresse und den sozialen Medien zu lesen war) bei den Bürger:innen führen, gilt es diese Planungsfehler proaktiv zu vermeiden.

Bei einer so komplexen Aufgabe wie dem Ausbau des ÖPNV für die ländliche Region und einer nicht nur aus klimapolitischen, sondern auch aus sozialpolitischen Gründen dringend notwendigen Verkehrswende braucht es ALLE Beteiligten, um eine gute Lösung zu finden. Deswegen rufen wir Sie auf diese Petition mit ihren o.g. Forderungen zu unterstützen und sich damit in die Gestaltung unseres Nahverkehrs einzumischen.

Ausdrücklich unterstützt wird die Petition…

  • von den Ortsgemeinden Berglicht, Talling, Gräfendhron, Etgert, Malborn, Horath, Immert, Lückenburg, Rorodt, Dhronecken und Büdlich jeweils vertreten durch ihre Ortsbürgermeister:innen, Beigeordneten und Ratsmitglieder
  • von der Ortsgemeinde Heidenburg und Breit, vertreten durch Ihre Ratsmitglieder
  • von derden SchulleitungSchulgemeinschaften der Realschule+ ThalfangThalfang, Dietrich- Bonhoeffer- Gym. Schweich, Max-Planck-Gym. Trier

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 600


Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now