Region: Mitte
Image of the petition Kulturen im Kiez e.V. muss bleiben – Offener Brief gegen Kündigung
Welfare

Kulturen im Kiez e.V. muss bleiben – Offener Brief gegen Kündigung

Petition is directed to
Bezirksverordnetenversammlung
188 supporters 110 in Mitte

Collection finished

188 supporters 110 in Mitte

Collection finished

  1. Launched April 2023
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

10/17/2023, 10:36

Liebe Unterstützer*innen,

vielen Dank, dass Ihr unseren offenen Brief gegen die Kündigung von Kulturen im Kiez e.V. unterschrieben hat! Manche von Euch haben dem Verein sogar gespendet – auch einen herzlichen Dank dafür.

Nachdem Kulturen im Kiez e.V. zu Ende April gekündigt wurde, ist der Verein in die Paulstraße 4 in Moabit umgezogen. Der Verein ist dort gut angekommen – aber er fehlt bei uns im Wedding. Und das Schlimmste: Das ehemalige Ladenlokal in der Utrechter Straße 36 steht nach wie vor leer. Der Vermieter lässt die Ladenfläche lieber leer stehen – in der Hoffnung, einen lukrativen Mieter zu finden –, statt einem Verein, der wichtige Jugend- und Beratungsarbeit leistet, einen Raum zu geben.

Wir haben aber Grund zur Hoffnung: Kulturen im Kiez e.V. ist nach wie vor Mieter des benachbarten Ladens in der Utrechter Straße 34. Dort betreibt der Verein seinen Mädchenladen, einen Raum für Mädchen und Frauen aus dem Kiez. Der Mietvertrag läuft im September 2024 aus. Als Nachbarschaft möchten wir gemeinsam mit Kulturen im Kiez e.V. dafür streiten, dass der Laden bestehen bleibt. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Mit hoffnungsvollen Grüßen
Eure Hausgemeinschaft Malplaquetstraße 12, Utrechter Straße 34 und 36


05/04/2023, 10:09

Einige Unterstützer*innen sind mit dem Wunsch auf uns zugekommen, für Kulturen im Kiez e.V. spenden zu wollen. Deshalb haben wir die Bankdaten in die Petition aufgenommen.


New petition description:

Kulturen im Kiez e.V. wurden die Räume in der Utrechter Straße 36 zu Ende April gekündigt. Der Verein ist seit einem Jahrzehnt in unserem Kiez verwurzelt und macht wichtige Jugend- und Beratungsarbeit. Als Hausgemeinschaft wollen wir das so nicht stehen lassen. Wir haben deshalb einen Offenen Brief geschrieben, in dem wir die Hausverwaltung und den Eigentümer auffordern, die Kündigung zurückzunehmen. Alternativ fordern wir die Bezirksverwaltung Mitte auf, gleichwertige Räume im Kiez zur Verfügung zu stellen. Außerdem veranstalten wir eine Kundgebung und ein Abschiedsfest am Freitag, den 5. Mai, ab 16 Uhr auf dem Utrechter Platz (Ecke Malplaquetstraße / Utrechterstraße).

Unser Anliegen wird unterstützt von SuperCoop eG, Wem gehört Berlin, Kiezteam Wedding-Reinickendorf von Deutschen Wohnen & Co. Enteignen, Leerstand Hab-Ich-Saath, Bündnis Zwangsräumung verhindern, Bündnis für eine solidarische Stadt, Hände weg vom Wedding, Café Cralle, Kieztreffen Pankow, Groni50, Wir am Leo, Linkstreff und SprengelHaus.

Kulturen im Kiez e.V. freut sich außerdem sehr über Ihre Spenden, um den möglichen Umzug und die Arbeit zu finanzieren. Bitte überweisen Sie die Spenden an folgende Bankdaten:

Verwendungszweck: Spende Umzug

Kontoinhaberin: Kulturen im Kiez e.V.

IBAN: DE02 1002 0500 0001 5625 00

BIC: BFSWDE33BER


Signatures at the time of the change: 140 (78 in Berlin Mitte)


04/28/2023, 18:06

Der Linkstreff, ein Nachbarladen von Kulturen im Kiez e.V., und das SprengelHaus unterstützen unsere Petition. Dies haben wir im Petitionstext ergänzt.


New petition description:

Kulturen im Kiez e.V. wurden die Räume in der Utrechter Straße 36 zu Ende April gekündigt. Der Verein ist seit einem Jahrzehnt in unserem Kiez verwurzelt und macht wichtige Jugend- und Beratungsarbeit. Als Hausgemeinschaft wollen wir das so nicht stehen lassen. Wir haben deshalb einen Offenen Brief geschrieben, in dem wir die Hausverwaltung und den Eigentümer auffordern, die Kündigung zurückzunehmen. Alternativ fordern wir die Bezirksverwaltung Mitte auf, gleichwertige Räume im Kiez zur Verfügung zu stellen. Außerdem veranstalten wir eine Kundgebung und ein Abschiedsfest am Freitag, den 5. Mai, ab 16 Uhr auf dem Utrechter Platz (Ecke Malplaquetstraße / Utrechterstraße).

Unser Anliegen wird unterstützt von SuperCoop eG, Wem gehört Berlin, Kiezteam Wedding-Reinickendorf von Deutschen Wohnen & Co. Enteignen, Leerstand Hab-Ich-Saath, Bündnis Zwangsräumung verhindern, Bündnis für eine solidarische Stadt, Hände weg vom Wedding, Café Cralle, Kieztreffen Pankow, Groni50, Wir am Leo.Leo, Linkstreff und SprengelHaus.


Signatures at the time of the change: 51 (46 in Berlin Mitte)


Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now