openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Änderungen an der Petition

    01-11-13 21:26 Uhr

    Änderung: ...(wegen dem drohenden Verfehlen der Haushaltskonsolidierung)

    vorher stand hier nur (drohende Haushaltskonsolidierung) das Verfehlen fehlte.
    Neuer Petitionstext: Die Straßenbeleuchtung soll in Herford (Kreis Herford) nachts wieder flächendeckender eingeschaltet werden!

    Seit September 2010 schaltet die Stadt Herford aus Kostengründen (drohende (wegen dem drohenden Verfehlen der Haushaltskonsolidierung) ab 0:00 Uhr die Straßenbeleuchtung partiell ab.
    Einige Straßen und Kreuzungen werden dennoch beleuchtet.
    Mit dieser Nachtabschaltung sind viele Herforder nicht einverstanden.

    Ich möchte die Stadt Herford auffordern, sich mit dieser Situation noch einmal auseinanderzusetzen. Hier muss es andere Lösungen geben um Kosten zu senken. Es ist jedem bewusst, dass die Stadt Herford auf der einen Seite hohe Schulden und auf der anderen Seite einen großen Kostenapparat zu bewältigen hat. Niemand möchte dazu auffordern sinnlos Energie zu verschwenden.

    Die Hauptstraßen, wie z.B. die Bismarckstraße, Mindener Straße oder Salzufler Straße, sind nachts sehr hell beleuchtet. Hier sind die Straßenbeleuchtungen teilweise mit 3 Lampen bestückt. Einige Nebenstraßen (z.B. Kastanienallee) werden zur Hälfte beleuchtet.

    Ein paar innovative Vorschläge möchte ich dennoch unterbreiten:
    Durch Modernisierung der Lampen und dem verstärkten Einsatz von LED-Licht, sowie durch energieeffiziente Systeme können die Kosten sicherlich noch weiter reduziert werden. Die verbrauchsintensiven Quecksilberhochdrucklampen müssen dringend ausgetauscht werden. Eine Modernisierung der Straßenbeleuchtung zahlt sich immer aus, weil sie den kommunalen Haushalt und die Umwelt entlastet. Energiesparende Leuchtdioden (LED) zu installieren haben also einen doppelten Effekt: Sie sind wesentlich heller und senken den Stromverbrauch etwa um zwei Drittel. Weiterhin muss der tatsächliche Lichtbedarf neu ermittelt werden. Auf vielen Haupt- und Nebenstraßen, sowie in reinen Wohngebieten könnte es unter Umständen ausreichen, nur jede zweite Lampe leuchten zu lassen.

    Als weitere Möglichkeit könnte geprüft werden, ob die Straßenbeleuchtung in der Zeit von 0:00 bis 5:00 Uhr herunter gedimmt werden kann?

  • Änderungen an der Petition

    31-10-13 20:11 Uhr

    Am 16. November findet in der Herforder Innenstadt eine große Unterschriftensammelaktion der Jungen Union und der Senioren Union statt. Diese Unterschriften möchte ich auf jeden Fall noch hochladen. Letzten Samstag lief auf Radio Herford vom Bürgerfunk eine tolle Sendung zu diesem Thema. Wer möchte, kann sich diese Sendung auf der Seite www.ostwestfalen-radio.de anhören. Hier hören Sie dann interessante Interviews, sowie die passende Musik zum Thema. Vielen Dank. Beste Grüße von Carsten Hähnel
    Neuer Sammlungszeitraum: 2 Monate

  • Änderungen an der Petition

    17-10-13 22:38 Uhr

    Ich habe die Petitionsdauer um 2 Wochen verlängert, damit ich noch etwas mehr Zeit habe. Unser Bürgermeister Herr Wollbrink hat mich für den 27.11.2013 zu einer Ratssitzung (Bau- und Umweltauschuss) eingeladen. Hier ist es dann besonders wichtig, mit sehr vielen Unterschriften, meinem Bürgerantrag den entsprechenden Ausdruck zu verleihen.
    Neuer Sammlungszeitraum: 6 Wochen