Traffic & transportation

Nahverkehr in Brandenburg muss Pflichtaufgabe des Landes werden

Petition is directed to
Landtag Brandenburg Petitionsauschuss
283 Supporters 245 in Brandenburg
Collection finished
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 17 Sep 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der Petition wurde nicht entsprochen

at 02 Feb 2022 10:28

View document

Liebe Unterstützende,

schlechte Nachrichten: Der Petitionsausschuss hat über das Anliegen der Petition beraten. Der Petition konnte nicht entsprochen werden. Die Stellungnahme finden Sie im Anhang.

Beste Grüße
das openPetition Team


Rückmeldung des Ausschusses

at 05 Nov 2021 14:28

Liebe Unterstützende,

das Anliegen wurde an den zuständigen Petitionsausschuss weitergeleitet und hat das Geschäftszeichen Pet.-Nr. 1216/7 erhalten. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und regelmäßig über Neuigkeiten informieren.


Petition eingereicht - Danke für die Unterstützung!

at 17 Sep 2021 16:04


openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss von Brandenburg eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


Mit besten Grüßen,
das Team von openPetition


Änderungen an der Petition

at 13 Aug 2020 20:56

Die Petition wurde per Mobiltelefon geschrieben und deswegen haben sich auch aufgrund einer tollen Autokorrektur Fehler eingeschlichen, die es ja zu verändern gilt.


Neuer Petitionstext: In Brandenburg werden die Landkreise in Sachen üÖPNV mehr oder weniger im Stich gelassen. Landkreisen, denen es finanziell gut geht geht, können eine bessere Daseinsvorsorge bereitstellen weniger gut situierte eben eine schlechtere. Egal in welchem Landkreis dieses Landes ich lebe, die Grundanforderungen an dem den üÖPNV müssen die gleichen sein! es Es kann nicht sein, dass mein ein Dorf 4 vier mal am Tag angefahren wird, weil es dem Landkreis gut geht und das Nachbardorf gar nicht, weil es ein anderer Landkreis mit weniger finanziellen Mitteln ist!
Alle Politiker auf Landesebene nutzen das Thema ÖPNV für sich, sei es aus Gründen der Erreichbarkeit diverser Ziele oder aus Umweltbelangen. Wenn es aber in den Gremien darum geht, finanzielle Mittel freizugeben, scheint dass immer vergessen!
Im gleichem Atemzug sind die Busfahrer in Brandenburg wieder in den Tarifvertrag öffentliche Dienst einzugliedern! mit Mit welcher Begründung wird die Verantwortung, die es mit sich bringt, meine Kinder zur Schule zu befördern, massiv schlechter bezahlt, als das fegen Fegen der Straße durch einen Mitarbeiter der Kommune?


Neue Begründung: Wir leben in einem wunderschönen Flächenland, da muss es für jeden die gleichen Grundvoraussetzungen geben unabhängig von der finanziellen Lage des Landkreises.Jeder Landkreises. Jeder sollte mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zB zum Arzt Arzt, zur Arbeit, zum Einkaufen usw. fahren können
Und eben
können.
Eben
weil es öffentliche Verkehrsmittel sind, und die Angestellten der Unternehmen „Dienst an der Allgemeinheit“ leisten, gehören die Fahrer Mitarbeiter auch nach dem Tarif für den öffentlichen Dienst bezahlt. den Die Den die Fahrer leisten einen großen Dienst für die Allgemeinheit und tragen eine riesen Verantwortung
Riesen Verantwortung!


Neues Zeichnungsende: 05.11.2020
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 165 (143 in Brandenburg)


More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now