Region: Lucerne
Health

Natur wird zur Rechtsperson – wie du und ich.

Petition is directed to
Parlament des Kantons Luzern
19 supporters
Collection finished
19 supporters
Collection finished
  1. Launched February 2023
  2. Collection finished
  3. Submission on the 30 Sep 2024
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

02/28/2023, 18:31

"Wir könnten uns allen ein Geschenk machen? Die Reuss wird zur Rechtsperson? Wieso nicht?" eingefügt.


Neue Begründung:

Persönliche Betroffenheit. Link: www.luzernerzeitung.ch; Hochwasser im Jahre 2005 im Kanton Luzern – LZ, Arno Renggli; 19.8.2015. Zu diesem Bild des Jahrhundertwassers 2005 im Kanton Luzern passen auch das Jahrhunderthochwasser 2021 in Deutschland und 2022 die Flutkatastrophe in Pakistan. Beide sind auch der Klima-Krise zuzuschreiben. Sie machen, obwohl ich hier nicht direkt betroffen bin, mich zunehmend unruhig. Link:    www.bph.de >jahrhunderthochwasser-2021-in-eutschland.            https://www.wikipedia.org>jahrhunderthochwasser-2021-in-eutschland.           https://www.wikipedia.org > Überschwemmungskatastrophe.          https://www.tagesschau.de>ausland>asien;Überschwemmungskatastrophe.         https://www.tagesschau.de>ausland>asien; Mehr als Tausend Tote bei Flutkatastrophe in Pakistan.Diesein Pakistan. Diese Ereignisse sind eine Folge auch des Kipp-Faktor Klima-Erwärmung und direkt verbunden mit dem Wasserkreislauf. Überschwemmungen, die erschreckend zunehmen erhöhen die Gefahr der Verschmutzung, der Verseuchung des Wassers. Verschmutztes Wasser, verseuchtes Wasser, fehlendes Wasser und so Dürre, usw. Wasser als weiterer Kipp-Faktor, der das Gleichgewicht des Öko-Systems Erde gefährdet. Das macht mich betroffen, ja tut mir weh. Wie auch, dass der Lebensraum von Fauna und Flora immer kleiner wird – und der für uns Menschen immer grösser. Und so als Folge der Artenverlust immer grösser. Und damit die Biodiversität – weiterer Kipp-Faktor – abnimmt. Auch an meinem Reussweg, den ich täglich mit dem Bike befahre gibt es einen Beleg: Eine weitere grüne Wiese an der Reuss - kurz vor der St.Karli-Kirche - weicht aktuell einer grossen Überbauung. Früher doch Rückzug- und Schwemmgebiet. Früher ein kleines Paradies, eine Freude für Mensch und Natur. Das tut mir weh. Und ist es klug? Wir könnten uns allen ein Geschenk machen? Die Reuss wird zur Rechtsperson? Wieso nicht?

Die biologischen Prozesse werden überall gestört: ich habe Augen im Kopf und es macht mich, dieses Kaputtmachen, traurig auch. Entfremden wir uns so nicht zunehmend von der Natur und gleichzeitig von uns selbst. Spalten wir uns – hier der Mensch – dort die Natur (Objekt) nicht zunehmend? Nehmen wir die Natur überhaupt noch richtig wahr? Oder haben wir eine verzerrte Wahrnehmung von ihr? Meine/unsere mentale Gesundheit steht auf dem Spiel. Seele/Geist/Spiritualität kommen nicht mehr mit. Es tut mir weh. Und ich bin mir sicher, dass wir der psychischen Gesundheit – die gekoppelt ist mit einer gesunden Natur- viel mehr Beachtung schenken sollten. Möglicherweise der Kipp-Faktor Nummer 1 «Mentale Gesundheit» des 21. Jh.? Und ich glaube leidenschaftlich daran, dass wir der «Mutter Erde» - unserer zweiten Mutter die Achtung zurückgeben sollten, die sie verdient. Schönheit, Würde muss geschützt werden – hier und jetzt. Dazu braucht sie die Würde als Rechtsperson – ohne Wenn und Aber. Damit auch eine gewisse Geschwisterlichkeit zwischen Mensch und Natur. Konkret: Ein Verfassungs-Artikel «Natur als Rechtsperson» und oder via Gesetze, welche die Rechte der Natur verbindlich regelt. Ein effizienter Hebel auch bei uns in der Schweiz. Weitere Quelle: Dokument «Natur als Rechtsperson – Eine weltweit wachsende Bewegung»; Forum für Ethik und Ökologie, 2023; Autor: Hansruedi Aregger.www.ethik-forum-luzern.ch



Neues Zeichnungsende: 26.06.2023
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 0


More on the topic Health

14,557 signatures
73 days remaining

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now