• Änderungen an der Petition

    at 10 Feb 2021 17:35

    Eine Ergänzung war nötig, wurde vergessen.


    Neuer Petitionstext:

    Die Teststrategie in den Städten muss geändert werden, um ein Öffnung der Läden, Dienstleistungen, der Kultur und der Bildung zu ermöglichen. Durch etablierte kostenfreie Schnelltestzentren wäre dies gewährleistet.

    Unsere Idee:

    Flächendeckende Schnelltestzentren an zentralen Orten in den Innenstädten, sowie Schulen, Universitäten, Bahnhöfen, Grenzübergängen ....

    Ziel:

    Menschen können sich temporär frei bewegen um Arbeit, Bildung, Kultur und Freizeit nachzugehen.

    Umsetzung am Beispiel Innenstadt:

    Menschen, die in der Innenstadt einkaufen, Essen gehen, Theater besuchen etc. unterziehen sich vorher einem Schnelltest.

    Negatives Ergebnis:

    Man bekommt einen QR-Code vom Schnelltestcenter auf sein Handy oder eine Chipkarte, die man am Eingang von Theater, Kino, Geschäften ..einlesen lässt und sich dann 24 Stunden oder mehr frei bewegen kann. 

    Positives Ergebnis:

    Die getestete Person geht selbstständig in Quarantäne, wird über eine App dem Gesundheitsamt gemeldet und informiert selbstständig die Personen mit denen er/sie die letzten 48 Stunden Kontakt hatte. Diese gehen umgehend zu den Schnelltestcentern.

    Ist die positiv getestete Person nach 5 Tagen negativ getestet und hat keine Symptome, kann diese Person mit FFP2 Maske z.B. wieder einkaufen gehen.

    Dies bedeutet eine Möglichkeit für alle Bereiche des öffentlichen Lebens und eine Chance aus diesem perspektivlosen Lockdowm zu kommen.

    Es wurde schon so viel ökonomischer, sozialer und gesellschaftlicher Schaden angerichtet und die Impfung läuft schleppend und hält noch viele Fragen offen.

    Wir müssen mit Corona leben, aber zukünftig bitte ohne Lockdown und mit vernunftorientierten Lösungen.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 5 (5 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international