Family

Obergrenze für Krippen- und Kindergartengebühren in Sachsenheim

Petition is directed to
Bürgermeister Holger Albrich und der Gemeinderat Sachsenheim
453 supporters 319 in Sachsenheim
73% from 440 for quorum
453 supporters 319 in Sachsenheim
73% from 440 for quorum
  1. Launched 15/05/2024
  2. Time remaining > 8 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

05/17/2024, 23:45

Wir haben Quellen hinzugefügt. Bei Fragen bitte gerne an uns wenden.


Neuer Petitionstext:

Die Gebühren für Krippen- und Kindergartenplätze in Sachsenheim sind im Vergleich zu vielen anderen Kommunen deutlich zu hoch. Nach den Plänen des Gemeinderats und des Bürgermeisters steigen sie für einen Krippenplatz (GT10) mit Essen auf über 900,- € im Kindergartenjahr 2025/2026. Auch die Gebühren für Kindergartenplätze sind im Verhältnis zu den gewährleisteten Betreuungszeiten zu hoch.

Das bringt viele Eltern an ihre Belastungsgrenze! Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird so zu einer leeren Worthülle. Kinder dürfen nicht zum Luxus werden! Deshalb fordern die S.F.S. einen Gebührendeckel weit unterhalb von 900,- € für die U3-Betreuung.

Quellen:Elternbeiträge für das Kindergartenjahr 2023/2024 gültig ab 01.11.2023 (sachsenheim.de)https://www.sachsenheim.de/resources/ecics_2176.pdf

Landesrichtsatz:https://www.evlvkita.de/information/aktuell/elternbeitraege-2024/2025



Neues Zeichnungsende: 14.08.2024
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 303 (233 in Sachsenheim)


05/16/2024, 09:45

Wir haben eine kurze Ergänzung am Text vorgenommen. Unter anderem wurden Rechtschreibfehler korrigiert. Am Inhalt der Petition wurde selbstverständlich nichts geändert.


Neuer Petitionstext:

Die Gebühren für Krippen- und Kindergartenplätze in Sachsenheim sind im Vergleich zu vielen anderen Kommunen deutlich zu hoch. Nach den Plänen des Gemeinderats und des Bürgermeisters steigen sie für einen Krippenplatz mit Essen auf über 900,- € im Kindergartenjahr 2025/2026. Auch die Gebühren für Kindergartenplätze sind im Verhältnis zu den gewährleisteten Betreuungszeiten zu hoch.

Das bringt viele Eltern an ihre Belastungsgrenze! Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird so zu einer leeren Worthülle. Kinder dürfen nicht zum Luxus werden! Deshalb fordern die S.F.S. einen Gebührendeckel weit unterhalb von 900,- € für die U3-Betreuung.



Neue Begründung:

Eine moderne Arbeitswelt erfordert eineein hohes Maß an Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Arbeiten muss sich lohnen. Mit Gebühren von bis zu 900,- € mit Essen, gefährdet das die frühkindliche Erziehung, da sich viele Eltern diesen Betrag nicht leisten können und auf ihre wirtschaftliche Lage keinezu wenig Rücksicht genommen wird.

Die Höhe der Gebühren führt dazu, dass sich junge Familien andere Orte als Lebensmittelpunkt suchen. Ein lebendiges Sachsenheim wird jedoch in Zukunft davon leben, dass sich hier junge Familien ansiedeln. Für Gewerbetreibende, Vereine und das öffentliche Leben ist ein junges und attraktives Stadtbild von enormer Bedeutung.



Neues Zeichnungsende: 14.08.2024
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 82 (75 in Sachsenheim)


Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now