• Petition in Zeichnung - Gewinnmaximierung mit Senioren- und Pflegeheime

    at 27 Jun 2019 09:35

    Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner,

    die Petition endet Mitte September und es fehlen noch viele Unterschriften, damit diese Gehör bzw. ein Handeln auf Bundesebene stattfinden lassen kann.

    Unser Gesundheitsminister "Spahn" pickt sich nun aus dem Pflegedilemma die Pflegekräfte heraus. Mit einer längst überfälligen Lohnerhöhung und dem Versprechen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen ist jedoch noch lange nicht die eigentliche Problematik geklärt: Die Pflegeselbstverwaltung betreibt weiterhin Gewinnmaximierung und beutet das System "Pflege" aus. Die "Pflegeoffensive zugunsten der Pflegekräfte" deutet daraufhin, dass die Pflegebeiträge wieder erhöht werden könnten.

    Die Pflegeselbstverwaltung zwischen Heimbetreiberverbänden, Kassenvereinigungen und Sozialträgern bleibt weiterhin unangetastet und wird nicht zur Rechenschaft gezogen!

    Wo bleiben die gesetzlich vorgegebenen längst überfälligen "unabhängigen" Qualitätskontrollen für Heime?

    Warum darf weiter Gewinnmaximierung auf Kosten der Pflege und auf Kosten von Pflegebeitragszahlern, Pflegekräfte und Pflegebedürftigen betrieben werden?

    Kürzlich fand "Lobbyarbeit" durch Herrn Spahn bei der Paracelsus Klinik in Sachen statt: Eine Klinikkette, die von einem milliardenschweren schweizer Industriellen übernommen wurde. Auszug aus der NZZ: «Gemeinsam wollen wir Paracelsus wieder zu einem stabilen und profitablen Unternehmen entwickeln, das aus eigener Kraft und auch durch Zukäufe wächst»

    Sehen Sie hierzu auch den Bericht "wie Investoren mit Pflegeheimen Gewinne maximieren". www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/videosextern/wie-investoren-mit-pflegeheimen-gewinne-maximieren-100.html?fbclid=IwAR04f7z-pNTaepghG8buEjRWrHSjtJXcEWcGTtKVs9hTl9_7tYhczHy2U5c

    Bitte unterstützen Sie die Petition weiterhin und informieren Sie Ihre Familie, Freunde und Bekannte. Je mehr Bürgerinnen und Bürger aufgeklärt werden, desto schwerer wird es für die Pflegeselbstverwaltung werden, das Konstrukt der Zweckentfremdung von Pflegegeldern aufrecht zu erhalten!

    Freundliche Grüsse

    Sonja Hasenkopf

  • Mit der neuen Pflegeoffensive bleibt die Ausbeutung durch die Pflegeselbstverwaltung

    at 27 Jun 2019 08:30

    Die neue #Pflegeoffensive betreibt wieder nur eine Symptombehandlung und keine Ursachenbekämpfung!

    Dass Pflegekräfte benötigt werden, das steht ausser Frage aber spätestens bei der Finanzierung müssten bei uns allen die Alarmglocken leuchten! Wieder steigende Pflegebeiträge dafür sind nicht gerechtfertigt, wenn im Gegenzug die Pflegegelder bereits in der #Pflegeselbstverwaltung "zweckentfremdet" werden, versickerun und nicht in der Pflege ankommen! WIR müssen UNS wehren und UNSER RECHT auf Mitbestimmung einfordern! Und wir müssen aufpassen, dass das Sommerloch nicht wieder dazu benutzt wird, schnell (ohne Aufmerksamkeit) Gesetze durchzuwinken!

    Laut finanzen.de: "...Unklar bleibt zudem, wie die milliardenschweren Vorhaben finanziert werden. Zusätzliche Kosten für Pflegebedürftige soll es den Ministern zufolge nicht geben. Sie sprechen stattdessen von einem „fairen Ausgleich“. Dafür könnten Experten zufolge Steuerzahler beziehungsweise Pflegeversicherte durch höhere Beiträge in die Pflicht genommen werden.Doch nicht nur für die unklare Finanzierung ernten die Minister Kritik. Vor allem der Aspekt eines Mindestlohns für Pflegekräfte stößt bei privaten Arbeitgebern auf Ablehnung. Sie haben bereits angekündigt, bei Bedarf rechtlich dagegen vorzugehen...

    www.finanzen.de/news/19150/massnahmen-gegen-pflegenotstand-minister-trio-kuendigt-gesetz?fbclid=IwAR3d3GRMhCUSOMPBkbr7X_2h2Ijs2Wn5kLuWcL16RhYxJz3RB7vGy4jdco8

  • Änderungen an der Petition

    at 27 May 2019 09:15

    Die Petitionsdauer wurde aufgrund des "Sommerlochs" verlängert.


    Neues Zeichnungsende: 15.09.2019
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 149 (4 in Deutschland)

  • Petition in Zeichnung - Miteinander ist es machbar!

    at 27 May 2019 09:12

    Liebe Unterstützende,

    wir möchten Sie bitten, Ihre Bekannten und Freunde zu mobilisieren, damit auch sie ihre Stimme abgeben (auch anonym möglich). Ich werde die Petition verlängern, damit uns nicht das Sommerloch zum Verhängnis wird.

    Ich nutze derzeit nur Facebook als soziales Medium. Gern können Sie auf meiner Facebook Seite die aktuellen Beiträge herunterladen und auf Ihren sozialen Plattformen verbreiten.

    Brauchen Sie Sammelbögen oder Abrisszettel? Dann bitte eine EMail an mich: so.hase@gmx.de

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
    Gruss, Sonja Hasenkopf

  • Heimbetreiber machen, was sie wollen!

    at 22 May 2019 11:08

    "...Pflegeselbstverwaltung ist ein System im System, das kaum einer kennt, das seit Jahren hinter verschlossenen Türen über Milliarden Budgets und über
    die Zustände in den Heimen entscheidet...der Vatikan ist äusserst transparent im Vergleich zu der Pflegeselbstverwaltung in der Bundesrepublik Deutschland..." (ZDF Zoom Pflegestillstand)

  • Heimbetreiber machen, was sie wollen!

    at 22 May 2019 11:04

    Laut Gesetz müsste es bereits seit 2 Jahren ein neues funktionierendes Kontrollsystem geben, aber die Pflegeselbstverwaltung hat bisher nicht geschaft, es einzuführen. Die Pflegeselbstverwaltung arbeitet immer noch daran, und wieder dürfen die Verbände der Heimbetreiber mitentscheiden, wie sie selbst geprüft werden sollen! Betroffene und ihre Angehörigen haben kein Mitspracherecht! Das Gesundheitsministerium zeigt kein Rückgrat! Mehr dazu im Bericht von ZDF Zoom (Pflegestillstand).

  • Bitte helfen Sie, die Petition zu verebreiten

    at 21 May 2019 08:11

    Herzlichen Dank an Sie Alle für Ihre Unterstützung. Bitte helfen Sie, die Petition zu verbreiten und senden sie an Ihre Bekannten und Freunde mit der Bitte zur Stimmabgabe. Dadurch erreichen wir noch mehr Aufmerksamkeit und mit jeder neuen Unterschrift kommen wir unserem Ziel näher. Es ist noch ein langer Weg aber es ist zu schaffen! Gruss, Sonja Hasenkopf
    www.openpetition.de/!pflegemitbestimmung

  • Änderungen an der Petition

    at 16 May 2019 20:40

    Schreibfehler


    Neuer Petitionstext: Die Selbstverwaltung der Pflege in Deutschland muss uns Bürger ein Mitwirkungsrecht bei Verhandlungen und Abschlüssen Vereinbarungen einräumen! In Deutschland bestimmen Pflegekassen und Pflegeheimbetreiber zusammen!, zusammen, wie die Pflege in Heimen aussieht! Stillschweigeabkommen werden unterschrieben, damit nach Aussen keine Informationen über Verhandlungen bekannt werden. Wir Bürger erhalten keine Stimme! wir Wir Bürger haben kein Mitwirkungsrecht! 50/50 lautet die Stimmverteilung bei der Pflege Selbstverwaltung: 50% Pflegeheimbetreiber und 50% Pflegekassen. Somit geben Pflegeheimbetreiber sogar vor, wie die Qualitätskontrollen in Pflegeheimen auszusehen haben. Die bereitgestellten Gelder für die Pflege (vom Bund und Pflegebeiträge von uns Bürger) kommen nicht vollständig beim Pflegebedürftigen und den Pflegekräften in der Pflege an: Pflegeheimbetreiber schreiben seit Jahren schwarze Zahlen und hohe Renditen! Man gibt vor, Renditen, doch sie geben an, kein Geld für Pflegekräfte zu haben, Pflegebedürftige werden als Rendite Objekt gesehen. benutzt. Das Gesundheitsministerium sitzt aus und wartet auf Vorschläge von Pflegekassen und Pflegeheimbetreibern, die im Anschluss dann mal geprüft werden. Menschenwürdige werden?! Menschgerechte und würdevolle Pflege braucht klare Vorgaben und Auflagen von Seiten des Gesundheitsministeriums an vom Gesundheitsministerium AN Pflegekassen und Pflegeheimbetreiber! Menschenwürdige Pflege braucht ein Gesundheitsministerium, das Rückgrat hat! www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-der-pflegestillstand-102.html

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 7

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now